Home / Forum / Tiere / Bitte um Rat!!! GANZ DRINGEND!!!!

Bitte um Rat!!! GANZ DRINGEND!!!!

25. Februar 2010 um 9:41 Letzte Antwort: 6. März 2010 um 17:50

Hallo zusammen,

ich habe im August einen kleinen Kater geschenkt bekommen... er war da 6 wochen alt! ich habe mir natürlich erstmal zwei Wochen Urlaub genommen, damit der nicht allein ist! dieses Geschenk war sehr unüberlegt von einem Freund!

Ich habe den kleinen aufegommen und mich in der ersten Zeit intensiv um ihn gekümmert! Es ist jetzt allerdings so, dass ich beruflich sehr viel zu tun habe... ich bin min. 10 std. unterwegs und wenn ich abends nach hause komme falle ich nur noch ins bett!!! Er kratzt dann immer an der schlafzimmertür und miauzt rum...was ich ja verstehen kann! Er darf aber nciht ins Schlafzimmer, weil er mir immer aufs bett pinkelt!

Er ist allgemein sehr aggressiv geworden er stand letztens vor mir und meinen Freundinnen mit nem mega puckel und dreifach aufgebauschten Schwanz und hat uns angefaucht! das habe ich bei ihm noch niiiie erlebt!!!

Auch wenn ich abends auf der couch sitze fällt er mich auf einmal an und beist mich richtig

Er pinkelt mir dauernd auf meine badezimmerteppiche und auch auf den im Wohnzimmer...

Ich glaube das sind alles trotzreaktionen, weil ich so wenig Zeit für ihn habe!

Ich habe nun überlegt, ob es besser wäre, wenn ich ihn abgeben würde.... es fällt mir richtig schwer!!! Ich muss jedes mal heulen wenn ich daran denke aber es ist glaube ich besser für den kleinen!!! Ich darf da nicht an mich denken sondern an das Wohl des kleinen!

Was meint ihr? ist es besser wenn ich ihn abgebe? wenn ja, wie mach ich das?! ich will ihn nicht ins Tierheim geben!! Ich will, dass er in gute Hände kommt! Kann ich mir die Leute vorher anschauen? nehm ich eine Schutzgebühr?

Wäre dankbar über Antworten!!! Ist ganz dringend....

er ist nicht kastriert und brauch noch die zweite Impfung...

Mehr lesen

25. Februar 2010 um 10:14

Hey
dein Kleiner ist viel zu früh entwöhnt worden! Tierliebhaber und seriöse Züchter geben Kitten nicht vor 12 Wochen besser noch 16 Wochen ab. Er hat die wichtigsten Wochen, wo er am meisten von der Mutter lernt verpasst.
Frühe Entwöhnung kann Spätfolgen haben: Unsauberkeit, Aggressivität, beißen, Protestkratzen ... Was natürlich nicht bei jeder zwangsweise sein muss.


Dein Kater lebt ja anscheinend alleine. Seine Reaktionen zeigen, dass er absolut unausgelastet ist. Kitten sollte man lieber zu zweit halten oder ihnen Freigang ermöglichen.

Hast du die Bedingungen ihn rauslassen zu können? (Wenn bitte erst kastrieren!)
LG Daderia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2010 um 10:45
In Antwort auf an0N_1276770499z

Hey
dein Kleiner ist viel zu früh entwöhnt worden! Tierliebhaber und seriöse Züchter geben Kitten nicht vor 12 Wochen besser noch 16 Wochen ab. Er hat die wichtigsten Wochen, wo er am meisten von der Mutter lernt verpasst.
Frühe Entwöhnung kann Spätfolgen haben: Unsauberkeit, Aggressivität, beißen, Protestkratzen ... Was natürlich nicht bei jeder zwangsweise sein muss.


Dein Kater lebt ja anscheinend alleine. Seine Reaktionen zeigen, dass er absolut unausgelastet ist. Kitten sollte man lieber zu zweit halten oder ihnen Freigang ermöglichen.

Hast du die Bedingungen ihn rauslassen zu können? (Wenn bitte erst kastrieren!)
LG Daderia


Das er zu früh von seiner Mutter weg ist weiß ich... aber der wurde da in nem kanninchenkäfig gehalten...also gut, dass er da weg war!

Ich kann ihn leider nicht rauslassen wohne im 2.og! und ne 2. mag ich mir nicht holen... werde demnächst die arbeit wechseln... d.h. noch länger weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2010 um 11:12


Das war ja meine Überlegung... werde ich wohl machen... wenn ich wen privat finde (wenn diese person viel zeit hat und tierlieb ist) sollte ich dann eine schutzgebühr verlangen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2010 um 11:13


Ich habe auch angst ihm wehzutun... er wird mich doch auch total vermissen oder? oh man ich weine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2010 um 11:20

...
es geht da echt nicht um mich.. ich denke nur an den kleinen! Sein Wohl liegt mir echt am herzen!

gut dann werde ich mich nun mal umschauen... Danke für die Antworten!!! Hat mir echt geholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2010 um 8:32


Ähm Hallo?!?!?!

Ich kenne ihn sehr gut! Keine von uns hat irgendwas gemacht... noch nicht einmal laut gelacht oder so das er sich erschreckt haben könnte!

Keine hat einen Hund... die waren auch vorher schon mal da! Da war ncihts...

Also ich denke ich kann das ganz gut beurteilen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2010 um 23:39

Gib den Kleinen ab
Glaub mir, wenn du ihn weder rauslassen willst, noch einen Spielkameraden dazuholen möchtest, der ihn erzieht, dann wirst du keine Freude an dem kleinen haben. Katzen werden alt. Wohnungskatzen könnten älter als 20 Jahre werden.

Der Kleine hat die wichtigsten Wochen seiner Sozialisierung und Erziehung verpasst ( das sind die Wochen 8 - 14). Du wirst dich über 20 Jahre mit einem agressiven, traumatisierten, unsauberen Kater rumschlagen. Tu den Kleinen einen Gefallen und gib ihn in liebevolle Hände. Nur zu einer Zweitkatze die diese wichtigen Wochen bei der Mutterkatze verbacht hat. Nur so kann er noch eine Sozialisierung genießen und ein schönes Leben führen.

Wenn du möchtest, dann helf ich dir gerne bei der Vermittlung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2010 um 17:50

Bitte um Rat, Beitrag von kleinezicke8
Die Schutzgebühr ist dafür gedacht, dass Katzen die entsorgt werden sollen, nicht als Futter für andere Tiere benutzt werden.
Einzeln gehalten, werden diese Tiere agressiv oder fangen an zu pinkeln.

Im Tierheim wird darauf geachtet, dass die Katze in erfahrene Hände weitervermittelt wird, somit wird ein weiterer Wechsel in der Zukunft vermieden. Nicht kastrierte Kater pinkeln meist nicht, sondern markieren ihr Revier.

Ins Bett pinkeln zeigt meist an, dass das Tier unglücklich ist und auf sich aufmerksam machen will, geschlossene Türen verstärken dies, aufgrund der fehlenden Kommunikation zwischen Mensch und Tier (gerade bei Vollzeitbeschäftigung) und Einzelhaltung.

Wenn der Kater noch so klein war vermisst er die Nestwärme und kann somit unter Umständen so reagieren wie beschrieben.

Wenn der Mensch dann womöglich bei einer erneuten Pinkelattacke laut wird oder vielleicht sogar die Hand erhebt, ist es eh vorbei mit dem Vertrauen.

Bitte dann nicht wieder den Fehler machen und in der Zeitung annoncieren, sondern nur an erfahrene Personen weitergeben, sonst wird das Tier zu einem Wanderpokal.
Das nächste Tierheim ist der beste Ort für die Abgabe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest