Home / Forum / Tiere / Bitte helft mir! gibt es krankheitsbedingten Haarausfall bei hunden?

Bitte helft mir! gibt es krankheitsbedingten Haarausfall bei hunden?

28. Juni 2009 um 9:12 Letzte Antwort: 29. Juni 2009 um 23:44

Hallo,
bis jetzt dachten wir, Gina (1 1/2 Jahre) verliert nur in Winterfell. Aber der Haarausfall lässt einfach nicht nach.
Wenn ich sie streichle oder bürste kommen ganze Fellkneule raus.

Jetzt am Wochenende stellte ich fest, dass es nicht mehr das untere Fell ist das sie verliert, sondern auch die "neuen" Haare die sie darüber bekommen hat werden mit ausgestreichelt.

(Gina ist im Winter immer golden und im sommer bekommt sie einen schwarzen Rücken daher merke ich welches fell sie verliert)

Vielleicht könnt ihr mich beruhigen. Oder gibt es wirklich krankheitsbedingten Haarausfall? Wie schlimm ist die Erkrankung dann?

Werde morgen wohl zum Tierarzt gehen.

Vielen dank für eure Hile.

LG Manu

Mehr lesen

28. Juni 2009 um 23:52

...
Haarausfall hängt nicht selten mit der Ernährung zusammen. Falls ihr das Futter oder Leckerchen gewechselt habt, würde ich das rückgängig machen. Es kann aber auch sein, dass eine Futtermittelallergie plötzlich auftritt. Ansonsten schliess ich mich Pepperann an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juni 2009 um 23:44

Hm...
also ich denke auch, dass ein Tierarztbesuch vllt besser wäre.
Ein Afghanenrüde meiner Tante hat auch blitzartig sein schönes langes Fell verloren. Daraufhin wurde er zum Tierarzt gebracht und ein Nierenschaden festgestellt.
Das muss bei dir ja nicht genauso ablaufen, und das wünsche ich euch natürlich nicht, aber da hast du vielleicht ein Beispiel.
Viel Glück morgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook