Home / Forum / Tiere / Birmakatzen

Birmakatzen

3. Oktober 2004 um 13:11 Letzte Antwort: 5. Oktober 2004 um 10:36

Hallo, ich bin ganz verzeifelt: Seit 11 Jahren hatten wir einen Birmakater. Er ist in diesem Sommer gestorben. Wir haben uns wieder 2 Birmakatzen ins HAus geholt( anderthalb Jahre alt, ein Kater, eine Katze). Alles war paletti, die Beiden haben sich sehr schnell eingelebt und fühlen sich hier zuhause. Wir lieben sie sehr. Dann musste mein Sohn zweimal akut ins Krankenhaus; es stellte sich später heraus, dass er allergisch auf die Katzen reagierte. Dier Ärzte raten uns dringend, die Katzen wegzugeben. Nun suche ich also auch auf diesem Wege ein neues, gutes(!) Zuhause für unsere Bluepointkatze und für unseren red-tabby-Kater.
Wer kann mir helfen?
Die Wuschelige

Mehr lesen

3. Oktober 2004 um 14:34

Hallo Wuschelige,
Ich würde Euch da ja gerne helfen, aber dann bekommt mein Mann die Krise. Wir haben schon 3 Katzen, und ich hoffe sehr für Euch alle, dass die Beiden ein super Zuhause bekommen. Vielleicht irgendwo, wo ihr auch mal zu Besuch gehen könnt?
Und dabei hätte ich doch so gerne eine Birma-Katze die find ich so toll.... Wir haben einen Siammischling, einen Maine-Coon-Mischling und eine schwarz-weiße "Felixkatze", aber ob die nochmal 2 akzeptieren würden?
Versuchs doch mal im Katzenforum (http://www.katzen-links.de/katzenforum/portal.php-) , vielleicht schaut da jemand mit einem geeigneten Platz rein......

LG

Igelbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2004 um 16:21
In Antwort auf nona_12253863

Hallo Wuschelige,
Ich würde Euch da ja gerne helfen, aber dann bekommt mein Mann die Krise. Wir haben schon 3 Katzen, und ich hoffe sehr für Euch alle, dass die Beiden ein super Zuhause bekommen. Vielleicht irgendwo, wo ihr auch mal zu Besuch gehen könnt?
Und dabei hätte ich doch so gerne eine Birma-Katze die find ich so toll.... Wir haben einen Siammischling, einen Maine-Coon-Mischling und eine schwarz-weiße "Felixkatze", aber ob die nochmal 2 akzeptieren würden?
Versuchs doch mal im Katzenforum (http://www.katzen-links.de/katzenforum/portal.php-) , vielleicht schaut da jemand mit einem geeigneten Platz rein......

LG

Igelbaby

Danke,
... für den Tip in "Katzenlinks". Ich habe da eben eine Anzeige gesendet. Mal schauen, wer sich meldet. Wir suchen natürlich nach der optimalen Familie. So lange bleiben die Beiden natürlich bei uns.
Für die kleine Kätzin wäre es glaub ich nicht so gut, wenn sie zu anderen Katzen käme. Schön wäre es, wenn die Beiden zu zweit blieben.
Danke nochmal,
die Wuschelige.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2004 um 17:48
In Antwort auf eszti_12705134

Danke,
... für den Tip in "Katzenlinks". Ich habe da eben eine Anzeige gesendet. Mal schauen, wer sich meldet. Wir suchen natürlich nach der optimalen Familie. So lange bleiben die Beiden natürlich bei uns.
Für die kleine Kätzin wäre es glaub ich nicht so gut, wenn sie zu anderen Katzen käme. Schön wäre es, wenn die Beiden zu zweit blieben.
Danke nochmal,
die Wuschelige.

Hast
du Dich mal an die Züchterin Deiner Tiere gewendet ??

Gegen was ist Dein Sohn allergisch ?

vg Sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2004 um 22:48
In Antwort auf kirsty_12575986

Hast
du Dich mal an die Züchterin Deiner Tiere gewendet ??

Gegen was ist Dein Sohn allergisch ?

vg Sonne

Danke, Sonne,
Ja, meine Züchterin habe ich als erstes kontaktiert. Der Kater kann problemlos zurück, die Katze dagegen nicht, weil sie mit den anderen Katzen nicht mehr zurechtkam. Sie musste dort wohl ständig um ihre Position kämpfen- wohl nicht immer erfolgreich. Deswegen hat die Züchterin sich ja schweren Herzens getrennt. Katerchen kam "nur" mit, weil sie sich mit ihm sehr gut verträgt und sie nicht allein sein sollte. Ein Kamerad praktisch. Wir möchten die Tiere auch nicht trennen.
Worauf mein Sohn insgesamt reagiert, wissen wir nur teilweise: Hausstaub und Katzenschuppen. Die Symptomatik geht ohne Vorwarnung los innerhalb von wenigen Minuten mit Schwellungen und Atemnot, der Arme sieht dann aus wie Quasimodo... und hat Lebensängste. Gerade er liebt die Katzen über alles. Wir sind allergiemäßig noch weiter am Austesten. Die Ärzte haben uns aber dringend geraten, uns von sämtlichen ( naja, Fische vielleicht) Haustieren zu verabschieden. Und da stehen wir nun.
Ciao und liebe Grüße!
Die Wuschelige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2004 um 10:17
In Antwort auf eszti_12705134

Danke, Sonne,
Ja, meine Züchterin habe ich als erstes kontaktiert. Der Kater kann problemlos zurück, die Katze dagegen nicht, weil sie mit den anderen Katzen nicht mehr zurechtkam. Sie musste dort wohl ständig um ihre Position kämpfen- wohl nicht immer erfolgreich. Deswegen hat die Züchterin sich ja schweren Herzens getrennt. Katerchen kam "nur" mit, weil sie sich mit ihm sehr gut verträgt und sie nicht allein sein sollte. Ein Kamerad praktisch. Wir möchten die Tiere auch nicht trennen.
Worauf mein Sohn insgesamt reagiert, wissen wir nur teilweise: Hausstaub und Katzenschuppen. Die Symptomatik geht ohne Vorwarnung los innerhalb von wenigen Minuten mit Schwellungen und Atemnot, der Arme sieht dann aus wie Quasimodo... und hat Lebensängste. Gerade er liebt die Katzen über alles. Wir sind allergiemäßig noch weiter am Austesten. Die Ärzte haben uns aber dringend geraten, uns von sämtlichen ( naja, Fische vielleicht) Haustieren zu verabschieden. Und da stehen wir nun.
Ciao und liebe Grüße!
Die Wuschelige

Hm da würde
ich aber erst mal zu einem Heilpraktiker gehen.

Wir sollten uns damals sogar von unseren Möbeln trennen.

Ich habe mich dann an einen Arzt der mit einer Heilpraktikerin zusammenarbeitet gewendet.
Unser Sohn hat heute kein Asthma mehr.
Ich schon und habe trotzdem Tiere.

Fische als Haustiere - dann drafst Du aber nicht auf Fischfutter reagieren...

Irgendwie klingt das bei Deinem Sohn nach was anderem. Wenn es so plötzlich losgeht.

Frage doch noch mal ein paar andere Ärzte.
Es wären doch für Dein Kind auch Stress sich von den beiden zu trennen.

Übrigens gibt es zu diesem Thema auch ein Buch - schau mal bei Amazon.

Und stell doch mal Dein Anliegen vielleicht auch ins Forum Gesundheit.

vg sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2004 um 13:03
In Antwort auf kirsty_12575986

Hm da würde
ich aber erst mal zu einem Heilpraktiker gehen.

Wir sollten uns damals sogar von unseren Möbeln trennen.

Ich habe mich dann an einen Arzt der mit einer Heilpraktikerin zusammenarbeitet gewendet.
Unser Sohn hat heute kein Asthma mehr.
Ich schon und habe trotzdem Tiere.

Fische als Haustiere - dann drafst Du aber nicht auf Fischfutter reagieren...

Irgendwie klingt das bei Deinem Sohn nach was anderem. Wenn es so plötzlich losgeht.

Frage doch noch mal ein paar andere Ärzte.
Es wären doch für Dein Kind auch Stress sich von den beiden zu trennen.

Übrigens gibt es zu diesem Thema auch ein Buch - schau mal bei Amazon.

Und stell doch mal Dein Anliegen vielleicht auch ins Forum Gesundheit.

vg sonne

Die Gedanken
haben wir uns auch alle gemacht. Mir läuft nur die Zeit davon und wenn wenn mein Kind kurz vor dem Ersticken ist, überlege ich nicht lang.
Ich weiß auch nicht, was mir die Krankenkasse erzählt, wenn mein Sohn alle 3 bis 4 Tage in die Klinik muss ( so war es teilweise und immer gleich für 3 Tage, ganz zu schweigen vom Schulausfall!!!), und ich den Ärzten erkläre, "ja, die Katzen haben wir entgegen Ihren Erklärungen immer noch." Ich denke, dass das die beste KK nicht lange mitmacht....
Die Wuschelige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2004 um 13:09
In Antwort auf eszti_12705134

Die Gedanken
haben wir uns auch alle gemacht. Mir läuft nur die Zeit davon und wenn wenn mein Kind kurz vor dem Ersticken ist, überlege ich nicht lang.
Ich weiß auch nicht, was mir die Krankenkasse erzählt, wenn mein Sohn alle 3 bis 4 Tage in die Klinik muss ( so war es teilweise und immer gleich für 3 Tage, ganz zu schweigen vom Schulausfall!!!), und ich den Ärzten erkläre, "ja, die Katzen haben wir entgegen Ihren Erklärungen immer noch." Ich denke, dass das die beste KK nicht lange mitmacht....
Die Wuschelige

Was machst Du
mit Deiner Wohnung.
Wenn Die Katzen weg sind ??
Die Katzenhaare werden Dich ewig verfolgen - sie sitzen ja überall in den Polstern, Matrazen u.s.wUnd Hausstaub ist immer und überall. Und haben nichts mit den Katzen zu tun.
Du müßtest warscheinlich ales erneuern.
Wie ist es denn mit einer Mutter und Kind Kur ?
Da könnte man doch der Ursache auch weiter auf den Grund gehen.
Könntest Du die Katzen erst bei Oma, Schwester oder Freundin unterbringen ?

vg sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2004 um 17:07
In Antwort auf kirsty_12575986

Was machst Du
mit Deiner Wohnung.
Wenn Die Katzen weg sind ??
Die Katzenhaare werden Dich ewig verfolgen - sie sitzen ja überall in den Polstern, Matrazen u.s.wUnd Hausstaub ist immer und überall. Und haben nichts mit den Katzen zu tun.
Du müßtest warscheinlich ales erneuern.
Wie ist es denn mit einer Mutter und Kind Kur ?
Da könnte man doch der Ursache auch weiter auf den Grund gehen.
Könntest Du die Katzen erst bei Oma, Schwester oder Freundin unterbringen ?

vg sonne

Kann es sein
dass ich mich weiter rechtfertigen muss? Die Entscheidung trafen wir nicht, weil wir die Tiere loswerden wollen weil sie uns über sind. Deshalb habe ich hier um Rat gefragt.
Bezüglich der Haustauballergie: WIr haben überall Parkett bzw. Laminat oder Fliesen, keine Teppiche.Eine Allergikermatratze seit kurzem, Allergikerbetten und -kissen seit längerer Zeit.
Ich denke, mehr kann ich dann auch nicht tun. Und selbst meine Heilpraktikerin kann mir keine Garantie geben, dass die Desensibilisierung greift und anhält.
Und ich für meinen Teil möchte nie wieder solche Notfälle erleben müssen.
Du hast wirklich gute Vorschäge bereitet, aber glaube mir, dass ich mir all solche Gedanken selbst natürlich zuallererst gemacht habe. Wie es heute mit Kuren aussieht bzw. mit der Finanzierung einer solchen, muss ich Dir sicher nicht darlegen.
Und nein, ich habe keine Oma oder Opa mehr.
VG
Wuschelige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2004 um 17:11
In Antwort auf kirsty_12575986

Was machst Du
mit Deiner Wohnung.
Wenn Die Katzen weg sind ??
Die Katzenhaare werden Dich ewig verfolgen - sie sitzen ja überall in den Polstern, Matrazen u.s.wUnd Hausstaub ist immer und überall. Und haben nichts mit den Katzen zu tun.
Du müßtest warscheinlich ales erneuern.
Wie ist es denn mit einer Mutter und Kind Kur ?
Da könnte man doch der Ursache auch weiter auf den Grund gehen.
Könntest Du die Katzen erst bei Oma, Schwester oder Freundin unterbringen ?

vg sonne

@ Sonne
Ichkann Dein Profil nicht lesen...
Schreibe ich mit einem Phantom? *g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2004 um 21:52
In Antwort auf eszti_12705134

Kann es sein
dass ich mich weiter rechtfertigen muss? Die Entscheidung trafen wir nicht, weil wir die Tiere loswerden wollen weil sie uns über sind. Deshalb habe ich hier um Rat gefragt.
Bezüglich der Haustauballergie: WIr haben überall Parkett bzw. Laminat oder Fliesen, keine Teppiche.Eine Allergikermatratze seit kurzem, Allergikerbetten und -kissen seit längerer Zeit.
Ich denke, mehr kann ich dann auch nicht tun. Und selbst meine Heilpraktikerin kann mir keine Garantie geben, dass die Desensibilisierung greift und anhält.
Und ich für meinen Teil möchte nie wieder solche Notfälle erleben müssen.
Du hast wirklich gute Vorschäge bereitet, aber glaube mir, dass ich mir all solche Gedanken selbst natürlich zuallererst gemacht habe. Wie es heute mit Kuren aussieht bzw. mit der Finanzierung einer solchen, muss ich Dir sicher nicht darlegen.
Und nein, ich habe keine Oma oder Opa mehr.
VG
Wuschelige

Kinder gehen vor
Hallo Wuschelige,
bin ganz deiner Meinung, und würde mich auch nicht mehr rechtfertigen wollen. Kinder sind nunmal unser grösstes Geschenk, Katzen erst unser zweitgrösstes. Und ich glaube, du wirst deine Birmas sicher sehr gut unterbringen können. Ich habe selber zwei und sie sind fast wie Kinder. Ich würde auch glatt deine noch nehmen, aber ich wohne leider nur zur Miete, und noch mehr Katzen, und ich wohne hier bestimmt nicht mehr lange .... Alles Gute und liebe Grüße ( noch einen kleinen Hinweis: Versuch , unabhängig von den Katzen, ruhig einen Antrag auf Mutter-Kind-Kur- wird zwar gleich abgelehnt, aber musst gleich Widerspruch einlegen-meistens klappts dann...)

Birmalilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2004 um 10:36
In Antwort auf hollis_12152077

Kinder gehen vor
Hallo Wuschelige,
bin ganz deiner Meinung, und würde mich auch nicht mehr rechtfertigen wollen. Kinder sind nunmal unser grösstes Geschenk, Katzen erst unser zweitgrösstes. Und ich glaube, du wirst deine Birmas sicher sehr gut unterbringen können. Ich habe selber zwei und sie sind fast wie Kinder. Ich würde auch glatt deine noch nehmen, aber ich wohne leider nur zur Miete, und noch mehr Katzen, und ich wohne hier bestimmt nicht mehr lange .... Alles Gute und liebe Grüße ( noch einen kleinen Hinweis: Versuch , unabhängig von den Katzen, ruhig einen Antrag auf Mutter-Kind-Kur- wird zwar gleich abgelehnt, aber musst gleich Widerspruch einlegen-meistens klappts dann...)

Birmalilly

@ Birmalilly
Danke für Deine Zeilen. Ich denke, Du hast gespürt, wie es momentan in mir aussieht; Keine Entscheidung trifft man weder als Mama noch als Katzenliebhaber mal eben so. Schon gar nicht, wenn es so ein Extremfall ist.
Gestern rief tatsächlich jemand bei uns an wegen der Katzen, aber wir waren uns sicher, dass das nicht die richtigen Leute waren. Wir haben die Beiden also nicht weggegeben. Da soll schon gerne alles stimmen.
Viele Grüße und einen schönen Tag noch,
die Wuschelige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram