Home / Forum / Tiere / Bekomme bald einen Beaglewelpen! Problem mit Tür und Treppe!

Bekomme bald einen Beaglewelpen! Problem mit Tür und Treppe!

11. Mai 2009 um 21:36 Letzte Antwort: 14. Mai 2009 um 21:02

Meine Wohnung ist im 3 Stock, eine Treppe fuehrt bis zu meiner Hautuer.
Im 2 Stock wohnt meine Tante.
Nun habe ich angst das der Welpe die Treppe runterfallen koennte ( da meine Tante schon ziemlich alt ist und oefters reinkommt die Tueren offen laest.

Ich habe natuerlich gedacht, dass ich mir einfach so Hundegitter oder ein babysicherungs ding kaufen kann (namen vergessen).

Das Problem ist dazu noch die Tuer offnet sich nach innen.
Nun bin ich Ratlos.

Ein Welpenauslauf kommt wohl auch nicht in Frage, da ich mir erst einen aus Nylon kaufen wollte mir aber abgeraten wurde, weil beagle wohl zu aktiv sind und sowas auseinanderpflucken wuerde.

Aus Stahl finde ich sehen sie aus wie ein Gefaengnis.

Wie soll ich das nur absichern ?

Mehr lesen

11. Mai 2009 um 22:00

Hm
ich weiß ja nicht, wie dein treppengeländer so ist, aber wie wäre es denn, wenn du das gitter auf die erste oder zweite stufe stellst und dort anbringt, wenn möglich?
was anderes fällt mir leider auch nicht ein. ich hoffe du weißt, was ich meine.

Gefällt mir
11. Mai 2009 um 22:07

...
Ich verstehe das Problem mit der TRür nicht. Ist doch egal, nach wo sie aufgeht, wichtig ist doch nur, dass das Schutzgitter in der Zarge fest montiert ist. Deiner Tante würde ich dann auch mal auf die Füsse klopfen. Wenn er älter und grösser ist, besteht zwar weniger Verletzungsgefahr, aber er könnte dann ja auch mal stiften gehen.

Gefällt mir
12. Mai 2009 um 2:02
In Antwort auf mairmn_628278

...
Ich verstehe das Problem mit der TRür nicht. Ist doch egal, nach wo sie aufgeht, wichtig ist doch nur, dass das Schutzgitter in der Zarge fest montiert ist. Deiner Tante würde ich dann auch mal auf die Füsse klopfen. Wenn er älter und grösser ist, besteht zwar weniger Verletzungsgefahr, aber er könnte dann ja auch mal stiften gehen.

RE:
Meinte "Mitbewohner sind nicht grade Tierlieb, deswegen kann ich das Gitter nicht von aussen also vor der Tuer anbringen da mein Onkel (ziemlich nerviger unsympatischer tierhasser) es abmachen wuerde damit er runterfaellt oder sonstiges.

Das macht mir Angst ..er ist dieser Machotyp laesst auch nicht mit sich reden.
Ihn intressiert nichts Egoist eben.

Da also der punkt da dier Tuer nach innenaufgeht kann ich das Gitter nicht von innen anbringen..und von aussen wie gesagt koennte es jeder abmachen.

Die Treppe ist draussen also nicht drinnen im Haus.

Gefällt mir
12. Mai 2009 um 8:20
In Antwort auf berit_12157006

RE:
Meinte "Mitbewohner sind nicht grade Tierlieb, deswegen kann ich das Gitter nicht von aussen also vor der Tuer anbringen da mein Onkel (ziemlich nerviger unsympatischer tierhasser) es abmachen wuerde damit er runterfaellt oder sonstiges.

Das macht mir Angst ..er ist dieser Machotyp laesst auch nicht mit sich reden.
Ihn intressiert nichts Egoist eben.

Da also der punkt da dier Tuer nach innenaufgeht kann ich das Gitter nicht von innen anbringen..und von aussen wie gesagt koennte es jeder abmachen.

Die Treppe ist draussen also nicht drinnen im Haus.

...
Hmmm, wärs nicht vielleicht besser, du würdest dieses Haus verlassen?
Wenn du deinem Onkel so schreckliche Dinge zutraust, kannst du deinen Hund wahrscheinlich eh nicht vernünftig vor ihm schützen. Traurig ist es auch, wenn der Welpe überhaupt geschützt werden muss.

Gefällt mir
12. Mai 2009 um 13:21
In Antwort auf berit_12157006

RE:
Meinte "Mitbewohner sind nicht grade Tierlieb, deswegen kann ich das Gitter nicht von aussen also vor der Tuer anbringen da mein Onkel (ziemlich nerviger unsympatischer tierhasser) es abmachen wuerde damit er runterfaellt oder sonstiges.

Das macht mir Angst ..er ist dieser Machotyp laesst auch nicht mit sich reden.
Ihn intressiert nichts Egoist eben.

Da also der punkt da dier Tuer nach innenaufgeht kann ich das Gitter nicht von innen anbringen..und von aussen wie gesagt koennte es jeder abmachen.

Die Treppe ist draussen also nicht drinnen im Haus.

Das bedeutet, du musst den Welpen vor deinen Verwandten schützen
Meist du nicht, dasss es besser wäre, eine andere Unterkunft zu finden
Als Tierhasser ist der Mann unberechenbar und kommt auf abenteuerliche Ideen - mit Egoismus scheint das aber nix zu tun haben
LG

Gefällt mir
12. Mai 2009 um 15:53
In Antwort auf monixs

Das bedeutet, du musst den Welpen vor deinen Verwandten schützen
Meist du nicht, dasss es besser wäre, eine andere Unterkunft zu finden
Als Tierhasser ist der Mann unberechenbar und kommt auf abenteuerliche Ideen - mit Egoismus scheint das aber nix zu tun haben
LG

Ich weiss nicht ob er sowas wirklich tun wuerde aber ich trau es ihn zu.
Ich mache noch die Schule zuende also umziehen waehre auch nicht so leicht.
Und wegen ihn auf alles zu verzichten was mir freude macht ..dazu habe ich auch keine lust ..dann wuerde ich naemlich nur zuhause sitzen und jeden Sonntag in die Kirche gehen.

Er nervt mich schon seit dem 1Tag ...aber wie gesagt ...wenn ich mir selber eine andere Wohnung nehmen wuerde kaemen da mehr kosten auf mich zu. ( Obwohl ich schon oft daruebernachgedacht hab)

Er ist einfach ein schrecklich ekliger Mensch.

Ich bin aber nur morgens 3 stunden weg. (Also mache "Abendschule" die morgens ist )

Denn rest des Tages habe ich also genug Zeit fuer den Hund und ich freue mich auch son so sehr auf ihn , weil ich schon immer eine Hund hatte von klein auf ..und seit 3 Jahren in dennen ich jetzt schon hier bin habe ich keinen mehr.

Gefällt mir
12. Mai 2009 um 17:13
In Antwort auf berit_12157006

Ich weiss nicht ob er sowas wirklich tun wuerde aber ich trau es ihn zu.
Ich mache noch die Schule zuende also umziehen waehre auch nicht so leicht.
Und wegen ihn auf alles zu verzichten was mir freude macht ..dazu habe ich auch keine lust ..dann wuerde ich naemlich nur zuhause sitzen und jeden Sonntag in die Kirche gehen.

Er nervt mich schon seit dem 1Tag ...aber wie gesagt ...wenn ich mir selber eine andere Wohnung nehmen wuerde kaemen da mehr kosten auf mich zu. ( Obwohl ich schon oft daruebernachgedacht hab)

Er ist einfach ein schrecklich ekliger Mensch.

Ich bin aber nur morgens 3 stunden weg. (Also mache "Abendschule" die morgens ist )

Denn rest des Tages habe ich also genug Zeit fuer den Hund und ich freue mich auch son so sehr auf ihn , weil ich schon immer eine Hund hatte von klein auf ..und seit 3 Jahren in dennen ich jetzt schon hier bin habe ich keinen mehr.


1tens lass denn hund da wo er ist hab erst mal was geregeltes dan schaff dir ein hund an.Der hund ist am schluss der wo leidet!

2tens schau das du auf eigene beine kommst und holl dir unterstützung vom jugendamt oä.

so gross wie dein wunsch auch immer ist!Wenn er was dem hund antut ist es schon zu spät!

Gefällt mir
12. Mai 2009 um 21:39

Ob
frau egoistin das nun kapiert oder nicht., wenn ein mitbewohner im haus keine tiere mag, musst du verzichten. zum wohle des tieres. da gebe ich den anderen hier völlig recht. das bringt nur stress, unruhe und terror in's haus und zwar nicht nur für dich, sondern auch für den hund.

Gefällt mir
14. Mai 2009 um 21:00
In Antwort auf mairmn_628278

...
Ich verstehe das Problem mit der TRür nicht. Ist doch egal, nach wo sie aufgeht, wichtig ist doch nur, dass das Schutzgitter in der Zarge fest montiert ist. Deiner Tante würde ich dann auch mal auf die Füsse klopfen. Wenn er älter und grösser ist, besteht zwar weniger Verletzungsgefahr, aber er könnte dann ja auch mal stiften gehen.

Naja
wenn die Tür nicht mit der Wand auf gleicher höhe ist, sondern quasi auf der anderen Seite der Zarge angebracht ist und die Tür nach innen aufgeht, klappt das durch das Gitter nicht mehr. So dachte ich es mir zumindest...

Gefällt mir
14. Mai 2009 um 21:02
In Antwort auf athena_11857476

Naja
wenn die Tür nicht mit der Wand auf gleicher höhe ist, sondern quasi auf der anderen Seite der Zarge angebracht ist und die Tür nach innen aufgeht, klappt das durch das Gitter nicht mehr. So dachte ich es mir zumindest...

Achso.
meien Tante hat so eine Tür noch. Sieht ein wenig aus wie eine Stalltür...sie wohtn halt in einem sehr alten Haus. Aber ich glaube fast nicht, dass das bei der Threaderstellerin der Fall ist und nehme meine These zurück

Gefällt mir