Home / Forum / Tiere / Behalten oder abgeben??

Behalten oder abgeben??

7. August 2007 um 15:19

Ich habe vor zwei Jahren einen Schnauzer-Schäferhund Mix aus dem Tierheim geholt,er ist jetzt vier Jahre alt!!Ich habe jetzt folgendes Problem bzw. Probleme,er ist einfach unberechenbar,beißt wenn man ihm was zu Essen wegholt,hat mein Bruder schon drei Mal gebissen und mich auch schon einmal,tickt aus wenn er andere Hunde sieht und kann auch nicht alleine bleiben!!Letztere Probleme wären noch in Ordnung aber dass beißen ist mein größtes Problem!!Ich möchte ja auch mal Kinder haben und die verstehen ja wenn sie noch klein sind nicht dass man dem Hund nichts wegnehmen darf!!Wäre es denn dann nicht besser wenn ich ihm jetzt ein gutes Zuhause suche als wenn ich ihn erst später weggebe??Würde ihn auf keinen Fall wieder ins Tierheim geben und ihn nur zu Menschen geben wo ich mir sicher bin dass es ihm dort sehr gut geht und er dort auch für immer bleiben kann!!Bin ich deswegen ein schlechter Mensch weil ich nachdenke ihn wegzugeben??Ich liebe diesen Hund sehr,aber ich weiß dass es später mit Kindern nicht klappen würde!!Weiß wirklich nicht was ich jetzt tun soll!!Wäre froh um jeden ehrlich gemeinten Rat!!Lg Vera

Mehr lesen

7. August 2007 um 15:48

Behalten
das denke ich denn du willst ihn in eine andere fam geben aber da wird err das doch auch machen oder ???
ich denke einfach ihr solltet trainiren wenn du willst könnte cih dir sgane wie so etw geht
lg nici

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 16:37

Behalten?
Das hört sich ja krass an. Als du ihn aus dem Heim geholt hast war er da auch schon so? Was hast du vom Tierheim für Infos über ihn? warum wurde er abgegeben? Das alles hört sich nach einem massiven Dominanz Problem an. Hast du in den 2 Jahren seid du ihn hast mit ihm gearbeitet? z. B. Hundeschule oder läßt du ihn tun und machen was er will? Wenn du diesen Hund so liebst such dir bitte einen vernünftigen Tiertrainer oder Hundeschule, stell ihn dem Trainer vor und schildere deine Probleme. Fang an mit ihm zu arbeiten und halte dich an die Regeln.Nach einer bestimmten Zeit wird man sehen ob du die richtige für diesen Hund bist. Sollte es nicht klappen solltest du ihn abgeben aber du kannst ihn nicht einfach irgend wem geben ich glaube das würde mit einer Katastrophe enden. Setz dich mit dem Tierheim in Verbindung, die kennen meistens gute Hundetrainer da sie selber oft Problemhunde haben.Solltest du ihn wirklich abgeben müßen versuch mit dem Tierheim zusammen eine vernünftige Lösung zu finden. Ich drücke dir die Daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2007 um 14:30

Abgeben oder behalten
Ich glaube nicht das ich hier mit Modewörtern um mich werfe.Ein Angstbeißer rastet nicht an der Leine aus wenn er einen anderen Hund sieht sondern versucht erstmal ihm aus dem Weg zu gehen.Die beiden haben ein echtes Problem und das heißt DOMINANZ. Sicher ist es schwer aus der Ferne etwas dazu zu sagen aber es hört sich danach an und daran muß gearbeitet werden wenn der Hund nicht zur Gefahr werden soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 9:45

Danke für eure Antworten
Ich hab gewiss nicht alles richtig gemacht in der Beziehung,als ich den Hund aus dem Tierheim genommen hab war ich 16 und hab mir nicht so die Gedanken gemacht wie die Zukunft aussieht!!Damals hab ich ja auch noch Daheim gewohnt und jeder hat sich um Puck gekümmert,jetzt wohne ich bei meinem Freund und da bin ich ganz allein für ihn verantwortlich!!!Meine Mutter kann ihn nicht nehmen,weil sie wieder geheiratet hat und ihr Mann eine Allergie hat!!Ich habe auch einige psychische Probleme und weiß nicht ob ich die Kraft habe dem Hund dass zu geben was er braucht.Habe auch nicht so viele soziale Kontakte,heißt er hat keinen Kontakt zu anderen Hunden,was für ihn schön wäre denn ohne Leine versteht er sich mit den meisten Hunden!!Im Tierheim konnten die uns nicht viel über ihn sagen da er erst 6 Wochen da war,er war ein Fundtier,was mich natürlich darauf schliessen lässt dass er von seinen früheren Besietzern nicht gut behandelt worden ist!!Zu dem beissen,das war so dass mein Bruder ihm ein Leckerlie geben wollte und Puck es aber nicht wollte und ausgespuckt hat,mein Bruder wollte es aufheben und da hat er sich auf ihn gestürtzt!!Die anderen beiden Male hat er den Hund nur streicheln wollen und er hat ihn gebissen,muss dazu sagen dass er auf meinen Bruder auch sehr schlecht hört!Ich würde ihn natürlich nicht zu irgendjemandem geben sondern Menschen suchen die sich mit Problemhunden auskennen und wo er dann auch wirklich für immer bleiben kann,es ist ja dass letzte was ich will dass er dann durch tausend Hände geht!!Ich will ja das Beste für meinen Hund und ich weiß nicht ob ich ihm das bieten kann!!Auch wenns mir echt weh tut ihn jemand anders zu geben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 13:50

Behalten und kämpfen
alts ich slber noch klein war haben sich meine eltern einen kleinen mischling angeschaft der auch einige macken hatte. Er hat auch vor kindern in sachen beißen keinen halt gamacht. meine eltern haben sich daher entschlossen den hund eintzuschläfern. heute habe ich einen eigenen hund und bin mit ihm zur hundeschule gegangen. dort habe ich erst den hund an sich verstanden wie er auf solche macken kommt. Hätten wir das damals gewusst das so etwas noch möglich ist hatten wir es versucht. deswegen versuche es mit deinem hund aber es wird nicht leicht

ich wünsche dir viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2007 um 20:12

Zuallerst
möchte ich dich darauf hinweisen, dass mein einen klasse Hund nie aus dem Tierheim bekommt. Dort werden meist nur Hudne abgeschoben die keiner mehr haben will.

Wenn du nicht mit dem Hund klarkommst auch mit Hilfe nicht, dann ist es besser, wenn du ihn abgibst und sich jemand darum kümmert der mehr Erfahrung hat.

Besser so als wenn du und der Hund täglich unglücklich zusammen wärt. Es ist nicht so schwierig für den Hund eine "anderes Rudel" zu bekommen wie wir als Menschen denken.

Er wird glücklicher sein wenn er da wo er ist richtig reinpaßt und es ihm dadurch gut geht.

Und du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben da du ja das beste gemacht hast nämlich eine bessere Famlie mit besseren Umständen gesucht hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 13:17

Ganz ehrlich
... wenn Dir Dein Hund so lieb ist, wie Du behauptest, dann tu Dir und vorallem ihm den Gefallen und geh mit ihm zur Hundeschule. Hunde lernen nie aus und dort lernst Du auch ihn zu verstehen!
Ich kann so ein Verhalten nicht verstehen. Wenn ihr regelmäßig da hin geht werdet ihr noch viele schöne Std. zusammen haben.
Meine Hündin ist jetzt 7. Ich war auch mit ihr in einer Schule, dort lernt ihr Sachen die ihr zu Hause super üben könnt. Ich übe mit meiner auch immer noch weiter. Damit alles schön im Gedächnis bleibt. Und damit der Hund nicht unterfordert ist!
Versuch es damit. Denke alleine schaffst Du es nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 13:53
In Antwort auf alana_12557812

Zuallerst
möchte ich dich darauf hinweisen, dass mein einen klasse Hund nie aus dem Tierheim bekommt. Dort werden meist nur Hudne abgeschoben die keiner mehr haben will.

Wenn du nicht mit dem Hund klarkommst auch mit Hilfe nicht, dann ist es besser, wenn du ihn abgibst und sich jemand darum kümmert der mehr Erfahrung hat.

Besser so als wenn du und der Hund täglich unglücklich zusammen wärt. Es ist nicht so schwierig für den Hund eine "anderes Rudel" zu bekommen wie wir als Menschen denken.

Er wird glücklicher sein wenn er da wo er ist richtig reinpaßt und es ihm dadurch gut geht.

Und du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben da du ja das beste gemacht hast nämlich eine bessere Famlie mit besseren Umständen gesucht hast.

Ich hab ein sehr schlechtes
Gewissen,weil ich ja die Verantwortung für ihn übernommen hab als ich ihn aus dem Tierheim geholt hab!!Ich hab mir aber damals auch nicht so viele Gedanken darüber gemacht was der Hund alles für Probleme haben könnte,da es ja auch mein Erster war!!Und ich hab zur Zeit mit mir selbst so viele Probleme dass mir einfach die Kraft und leider auch die finanziellen Mittel fehlen Puck das zu geben was er verdient,das Allerbeste!!Ich weiß zwar nicht ob ich damit klar komme wenn er weg ist,werde wahrscheinlich immer anfangen zu heulen wenn ich einen Hund sehe,aber es ist doch besser ich such ich jetzt ein neues Zuhause als wenn ich noch länger warte und es für beide nur noch schwerer macht,oder??Ich denk halt schon etwas weiter vorraus,bin jetzt 19 und will somit 25,26 Kinder bekommen und ich vertrau ihm einfach nicht mehr soweit dass ich ihn mit einem Kleinkind zusammen lassen würde!!Na ja,egal weshalb ich ihn weggeben werde,ich werd mich dafür hassen!!!!!!!!!Vera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen