Home / Forum / Tiere / Babykatze macht nachts unters Bett (eigentlich "Toilettengänger")

Babykatze macht nachts unters Bett (eigentlich "Toilettengänger")

1. Juli 2012 um 20:36

Hallo zusammen.

Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen / nen Tipp geben
Wir haben uns am Dienstag (27.06.12) nen Kater (8 Wochen alt, ohne Mutter aufgewachsen) aus dem Tierheim geholt. Der Kleine hat sich schon jetzt echt gut bei uns im Haus (ca 150 m2) eingelebt. Er ist sofort aufs Katzenklo, welches er auch tagsüber aufsucht. Bisher hatten wir zwei Nächte wo der Kleine Räuber, trotz je 1x nächtlichen "Toilettengang" unters Bett gepieselt hat ). Bei beiden Male haben wir seine Nase nicht heneintunken koennen, da wir ihn nicht erwischt haben. Nachdem ersten Mal bin ich jede Nacht mit ihm zum Katzenklo gelaufen, wo er dann auch immer sein Geschäft erledigt hatte.

Meine Fragen:
- Wieso macht er unter das Bett?
- Was koennen wir dagegen tun?
(bisher haben wir die nasse Stelle immer säuberlich, mit Wasser + Allzweckreiniger mehrmals aufgewischt, zuvor mit Zeva aufgesaugt) ... er sollte ja nicht riechen, dass er da genässt hatte
- Soll ich mit ihm weiter nachts zu seinem Katzenklo, wenn ja wie lange? Kann doch nicht immer mit ihm hin, zumal er eigentlich weiß, wo es steht und das es immer gesäubert ist (mehrmals tägliche wird Kot und Pippi entfernt)

Hoffe um Hilfe/Ratschläge ...

Schonmal Besten Dank !!

LG Gundula28

Mehr lesen

1. Juli 2012 um 21:19


also als erstes, katzen sowie auch hunde darf man NIEMALS in kot oder pipi drücken sie haben soo eine empfindliche nase und du hättest das bestimmt auch nicht gerne... wenn du ihn erwischt katze kommentarlos ins katzenklo stellen und ignorieren und wegwischen... versuch mal mit essig zu putzen, das riecht sehr stark... am besten schliesst du ihn nachts ins bad zum katzenklo ( körbchen, futter und wasser nicht vergessen)

aber bitte tunke die katze nicht in ihr geschäft, das ist tierquälerei...

viel glück...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 21:23

Das
tierheim hat euch einen kater, der eh schon schlecht sozialisiert ist, als wohnungseinzelkater überlassen? :X ohje.. das hätte nich passieren dürfen. der bruacht dringend nen sozialisierten artgenossen.

NIEMALS!! eine katze in den urin tunken. so kann man theoretisch auch nen menschen zum klogehen erziehen, würdest du das machen?
das ist für ne katze als nasentier ne ecth heftige strafe und er muss grade jetzt vertrauen in den menschen lernen.

hat er ein klo im schlafzimmer? er macht das vermutlich weil er aufwacht, feststellt dass er muss und das klo viieel zu weit weg ist. er macht wortwörtlich ins bett er ist ein kleinkind.. stell am besten in jedes zimmer, wo er oft ist, ein klo auf. sowas kann auch beim spielen passieren, das haus ist für so nen knirps riesig, und wenn die not groß ist tuts auch ein teppich. in ein paar monaten können die wieder weg bis auf 1 oder 2.. (katzen trennen gern großes und kleines geschäft, deswegen 2)

evtl auch eins unters bett stellen. das ist doof in mehr als einer hinsicht, ja, aber wenns angenommen ist kanns langsam unterm bett rauswandern.

die sauberkeitserziehung macht eigentlich die mamakatze, weißt du ob das im tierheim ordentlich gemacht wurde? im zweifel schadet es nicht wenn ihr das weitermacht.. lasst ein wenig kot im katzenklo liegen, an dem geruch findet er sein klo. und feste loben wenn er es richtig macht.

wenn ihr in in flagranti erwischt schnappt ihn euch kommentarlos, setzt ihn ins nächstgelegene klo (auch hier ist es hilfreich wenn eins direkt im zimmer ist) und lobt ihn ganz feste wenn er da weitermacht. so zeigst du ihm was du von ihm willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 7:14
In Antwort auf stacie_11962926

Das
tierheim hat euch einen kater, der eh schon schlecht sozialisiert ist, als wohnungseinzelkater überlassen? :X ohje.. das hätte nich passieren dürfen. der bruacht dringend nen sozialisierten artgenossen.

NIEMALS!! eine katze in den urin tunken. so kann man theoretisch auch nen menschen zum klogehen erziehen, würdest du das machen?
das ist für ne katze als nasentier ne ecth heftige strafe und er muss grade jetzt vertrauen in den menschen lernen.

hat er ein klo im schlafzimmer? er macht das vermutlich weil er aufwacht, feststellt dass er muss und das klo viieel zu weit weg ist. er macht wortwörtlich ins bett er ist ein kleinkind.. stell am besten in jedes zimmer, wo er oft ist, ein klo auf. sowas kann auch beim spielen passieren, das haus ist für so nen knirps riesig, und wenn die not groß ist tuts auch ein teppich. in ein paar monaten können die wieder weg bis auf 1 oder 2.. (katzen trennen gern großes und kleines geschäft, deswegen 2)

evtl auch eins unters bett stellen. das ist doof in mehr als einer hinsicht, ja, aber wenns angenommen ist kanns langsam unterm bett rauswandern.

die sauberkeitserziehung macht eigentlich die mamakatze, weißt du ob das im tierheim ordentlich gemacht wurde? im zweifel schadet es nicht wenn ihr das weitermacht.. lasst ein wenig kot im katzenklo liegen, an dem geruch findet er sein klo. und feste loben wenn er es richtig macht.

wenn ihr in in flagranti erwischt schnappt ihn euch kommentarlos, setzt ihn ins nächstgelegene klo (auch hier ist es hilfreich wenn eins direkt im zimmer ist) und lobt ihn ganz feste wenn er da weitermacht. so zeigst du ihm was du von ihm willst.

Vielen Dank.
Also der Kleine soll und kommt bei uns dann auch raus, wollen ihn Ber erstmal ans Haus und uns gewöhnen. Hm, wie lange wird das wohl dauern?
As Tierheim hat ihn uns auch nur vermittelt, weil er raus kann und kommt, nach der Eingewöhnungszeit. Bissl wachsen sollte er auch noch, sonst is er hier draußen, bei den größeren Katzen wohl verloren

Ohhhh nein Wir haben ihn heute erwischt, wie er unters Bett pieselte u ich hab ihn gleich gepackt u ihn mit seiner Stupsnase etwas reingefunkt, dann auch sofort auf sein Katzenklo gebracht u mit ihm dageblieben, sanft auf ihn eingesprochen ..... werde den kleinen Mann jedenfalls nimm'a in seine Nässe tunken, du hast da schon recht!! Sein Klo steht im HWR, wird immer gereinigt u tagsüber, abends geht er wie selbstverständlich aufs Klo.
Nachts stehe ich auf und gehe mit ihm aufs Klo. Da kommt der Kleine auch immer toll mit und macht auch..... echt toll!! Nur ewig kann ich das ja auch nicht machen Nur wie gewöhnen wir ihm das noch ab???
KatzenKlo in jedes Zimmer, wäre bissl viel des Guten. Zumal er doch Damm auch gar nicht mehr weiß, wo seine eigentliche Toi is, oder nicht?
Mein Mann hatte gelesen, dass man die Betroffene Stelle auch mit Alufolie auslegen kann. Das würde helfen u wollen wor versuchen. Und sobald einer von uns wach is, auch, morgens, wollen wir nun mit ihm gleich aufs Klo. Vll hilft das


Ich habe jetzt soo ein schlechtes Gewissen, dass ich das gemacht habe ...... Der arme Kleine. Da hasten echt recht, mit dem was du sagst!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 7:18
In Antwort auf gundula28

Vielen Dank.
Also der Kleine soll und kommt bei uns dann auch raus, wollen ihn Ber erstmal ans Haus und uns gewöhnen. Hm, wie lange wird das wohl dauern?
As Tierheim hat ihn uns auch nur vermittelt, weil er raus kann und kommt, nach der Eingewöhnungszeit. Bissl wachsen sollte er auch noch, sonst is er hier draußen, bei den größeren Katzen wohl verloren

Ohhhh nein Wir haben ihn heute erwischt, wie er unters Bett pieselte u ich hab ihn gleich gepackt u ihn mit seiner Stupsnase etwas reingefunkt, dann auch sofort auf sein Katzenklo gebracht u mit ihm dageblieben, sanft auf ihn eingesprochen ..... werde den kleinen Mann jedenfalls nimm'a in seine Nässe tunken, du hast da schon recht!! Sein Klo steht im HWR, wird immer gereinigt u tagsüber, abends geht er wie selbstverständlich aufs Klo.
Nachts stehe ich auf und gehe mit ihm aufs Klo. Da kommt der Kleine auch immer toll mit und macht auch..... echt toll!! Nur ewig kann ich das ja auch nicht machen Nur wie gewöhnen wir ihm das noch ab???
KatzenKlo in jedes Zimmer, wäre bissl viel des Guten. Zumal er doch Damm auch gar nicht mehr weiß, wo seine eigentliche Toi is, oder nicht?
Mein Mann hatte gelesen, dass man die Betroffene Stelle auch mit Alufolie auslegen kann. Das würde helfen u wollen wor versuchen. Und sobald einer von uns wach is, auch, morgens, wollen wir nun mit ihm gleich aufs Klo. Vll hilft das


Ich habe jetzt soo ein schlechtes Gewissen, dass ich das gemacht habe ...... Der arme Kleine. Da hasten echt recht, mit dem was du sagst!!

.... und
er ist erstmal und für lângere Zeit nicht lange alleine, da ich SS bin, gerade nicht mehr arbeiten kann und mich mit ihm intensiv beschäftige, bis er raus kann...... wobei wir ihn die Tage mit ins Freie nehmen wollen, wenn wir dabei sind. Oder is das noch zu früh?
Er is gerade mal zwei Hände gross u noch etwas unbeholfen, mit fast 9Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 7:24
In Antwort auf unice_12771763


also als erstes, katzen sowie auch hunde darf man NIEMALS in kot oder pipi drücken sie haben soo eine empfindliche nase und du hättest das bestimmt auch nicht gerne... wenn du ihn erwischt katze kommentarlos ins katzenklo stellen und ignorieren und wegwischen... versuch mal mit essig zu putzen, das riecht sehr stark... am besten schliesst du ihn nachts ins bad zum katzenklo ( körbchen, futter und wasser nicht vergessen)

aber bitte tunke die katze nicht in ihr geschäft, das ist tierquälerei...

viel glück...

Dankeschön
Essigwassser wâre noch ne Idee

Jaaaaa Tschuldigt bitte....habe ihn heute früh erwischt, leicht hineingetunkt u ihn sofort aufs Klo gebracht. .... Im gleichen Atemzug Tat er mir auch sooo leid Kommt auch nimm'a vor- ganz sicher !!!! Muss schließlich anders möglich sein ihm das abzugewöhnen.
Bisher habe ich die Stelle erstmal mit Tüchern getrocknet, Nässe aufgesaugt und dann mehrmals feucht mit Wasser + Allzweckreiniger gesäubert.... hilft bisher nur leider nicht gegen das "Problemchen" ..... versuche es nu ma mit nem Schuss Essig zu und will mit ihm nun - nicht nur nachts- aufs Klo, sondern auch gleich morgens. Hoffe es hilft !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 9:08
In Antwort auf gundula28

.... und
er ist erstmal und für lângere Zeit nicht lange alleine, da ich SS bin, gerade nicht mehr arbeiten kann und mich mit ihm intensiv beschäftige, bis er raus kann...... wobei wir ihn die Tage mit ins Freie nehmen wollen, wenn wir dabei sind. Oder is das noch zu früh?
Er is gerade mal zwei Hände gross u noch etwas unbeholfen, mit fast 9Wochen

Na
mit freigang geht das. aber bitte früh kastrieren so mit 4 monaten. und so ein kleines wesen würd ich nur mit aufsicht und/oder geschirr rauslassen. am besten noch gar nicht, er ist noch sehr jung und damit anfällig und draußen gibts sehr viel mehr viren und sonstiges fieses zeug. zumal er grad den umzug hinter sich hat, das war stress und stress ist nicht gut für die immunabwehr.

katzen kriegen das schon hin wenn ein klo verschwunden ist. die stellen fest dass man da nicht mehr scharren kann und gehen zum nächsten, deswegen ist es in der regel kein problem die klos wieder zu reduzieren-allerdings nach und nach, nicht alle gleichzeitig. als freigänger wird er vermutlich eh bald draußen gehen.

was du im mom machst ist ihn wecken und rechtzeitig dran erinnern dass er aufs klo gehen sollte. evtl traut er als kleinkind sich nachts auch nicht von "mama" weg. deswegen vermute ich wirklich dass der eigentlich sauber ist, sich aber im weg verschätzt. deswegen würde ich zumindest im schlafzimmer zu einem klo raten.

mit der zeit wird seine blase größer und er kann länger einhalten-ne erwachsene katze kann bis zu 24stunden mit ihrem geschäft warten wenns denn sein muss. dann sollte das wecken nicht mehr nötig sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 10:00
In Antwort auf stacie_11962926

Na
mit freigang geht das. aber bitte früh kastrieren so mit 4 monaten. und so ein kleines wesen würd ich nur mit aufsicht und/oder geschirr rauslassen. am besten noch gar nicht, er ist noch sehr jung und damit anfällig und draußen gibts sehr viel mehr viren und sonstiges fieses zeug. zumal er grad den umzug hinter sich hat, das war stress und stress ist nicht gut für die immunabwehr.

katzen kriegen das schon hin wenn ein klo verschwunden ist. die stellen fest dass man da nicht mehr scharren kann und gehen zum nächsten, deswegen ist es in der regel kein problem die klos wieder zu reduzieren-allerdings nach und nach, nicht alle gleichzeitig. als freigänger wird er vermutlich eh bald draußen gehen.

was du im mom machst ist ihn wecken und rechtzeitig dran erinnern dass er aufs klo gehen sollte. evtl traut er als kleinkind sich nachts auch nicht von "mama" weg. deswegen vermute ich wirklich dass der eigentlich sauber ist, sich aber im weg verschätzt. deswegen würde ich zumindest im schlafzimmer zu einem klo raten.

mit der zeit wird seine blase größer und er kann länger einhalten-ne erwachsene katze kann bis zu 24stunden mit ihrem geschäft warten wenns denn sein muss. dann sollte das wecken nicht mehr nötig sein

Freigang war eh klar
aber wie gesagt mom is er einfach noch zu Jung/klein für draußen und du hast vollkommen recht. Stress hatte er, vll auf jetzt noch etwas, da wir ihn grad mal 5 Tage bei uns haben. Im Tierheim hatte er u seine Geschwister leider keine Mama mehr ..... drum wollten wir auch wieder einem "armen" kleinen Kater/Katze die Chance auf ein besseres Leben geben..... Ich beschäftige mich sehr viel mit ihm- nun noch mehr *Hab immer ich nen schlechtes Gewissen, wg Nase in Pipi stupsen .... habe ihm vorhin auch ich die Nase mit etwas Wasser gereinigt. Hoffe einfach, dass er es mir nicht mehr böse nimmt (Weiß man aber woh nicht ...) ....

Das werde ich nun auch mal machen. Wollte ihn nachts nicht extra wecken - schlafen lassen. Aber das stimmt schon
... er is nich sehr Jung und kann seine Blase vll echt noch nicht richtig deuten und muss vll eher auf Klo, als abgeschätzt.

Danke für den Hinweis. Ich hatte bisher zwar von klein auf viele Tiere, auch Katzen, allerdings noch nie soo eine junge. Die Jüngste war ca4 Monate und wurde im MAerz wohl verschleppt Ganz schlimm!!!!!

Übrigens is er geimpft, gechipt und die erste Untersuchung hat er auch schon hinter sich. Ende Juli geh ich mit ihm zum TA, zweite Untersuchung u da frag ich gleich mal, wann man ihn kastrieren lassen sollte. Hab ich also auf dem Zettel

Kannst du mir vll noch sagen, ab wann man ihn mal für paar Stunden alleine lassen kann?
Muss ja.... zumal mein Mann schafft, ich zu FÄ und KG/Massage muss ...... kannst du mir hier nen geben wie er nicht das Gefühl bekommt, dass wir ihn "verlassen"?

Schonmal besten Dank !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 12:22
In Antwort auf gundula28

Freigang war eh klar
aber wie gesagt mom is er einfach noch zu Jung/klein für draußen und du hast vollkommen recht. Stress hatte er, vll auf jetzt noch etwas, da wir ihn grad mal 5 Tage bei uns haben. Im Tierheim hatte er u seine Geschwister leider keine Mama mehr ..... drum wollten wir auch wieder einem "armen" kleinen Kater/Katze die Chance auf ein besseres Leben geben..... Ich beschäftige mich sehr viel mit ihm- nun noch mehr *Hab immer ich nen schlechtes Gewissen, wg Nase in Pipi stupsen .... habe ihm vorhin auch ich die Nase mit etwas Wasser gereinigt. Hoffe einfach, dass er es mir nicht mehr böse nimmt (Weiß man aber woh nicht ...) ....

Das werde ich nun auch mal machen. Wollte ihn nachts nicht extra wecken - schlafen lassen. Aber das stimmt schon
... er is nich sehr Jung und kann seine Blase vll echt noch nicht richtig deuten und muss vll eher auf Klo, als abgeschätzt.

Danke für den Hinweis. Ich hatte bisher zwar von klein auf viele Tiere, auch Katzen, allerdings noch nie soo eine junge. Die Jüngste war ca4 Monate und wurde im MAerz wohl verschleppt Ganz schlimm!!!!!

Übrigens is er geimpft, gechipt und die erste Untersuchung hat er auch schon hinter sich. Ende Juli geh ich mit ihm zum TA, zweite Untersuchung u da frag ich gleich mal, wann man ihn kastrieren lassen sollte. Hab ich also auf dem Zettel

Kannst du mir vll noch sagen, ab wann man ihn mal für paar Stunden alleine lassen kann?
Muss ja.... zumal mein Mann schafft, ich zu FÄ und KG/Massage muss ...... kannst du mir hier nen geben wie er nicht das Gefühl bekommt, dass wir ihn "verlassen"?

Schonmal besten Dank !!

So
wenig wie irgend möglich es ist so schon nicht schön dass er jetzt monatelang ohne katzengesellschaft leben muss bis er "richtig" in den freigang darf. das ist nicht gut für ihn.. und völlig allein sein noch weniger. eigentlich ist jetzt seine sozialisierungsphase wo er lernt wie er mit anderne katzen umgehen muss-das verpasst er nun leider völlig. a dieser stelle kreide ich ehrlich gesagt dem tierheim an dass sie euch ein 8 wochen altes kitten gegeben haben-das hätte noch minimum bis zur 12 wochen bei seinen geschwistern bleiben müssen auch ohne mama lernen die jetzt viel voneinander.

wären sie zu zweit könntest du sie vermutlich jetzt schon ne weile allein lassen. nicht zu lange weil kinder viel anstellen und jemand nach dme rechten sehen muss, aber da sist auch alles.
im mom ist er leider ne wohnungseinzelkatze. wenn du gehst wird er immer das gefühl haben dass du ihn verlässt, egal was du tust.

ach er wirds dir einmal verzeihen denke ich. wiederhols nur nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 12:46
In Antwort auf stacie_11962926

So
wenig wie irgend möglich es ist so schon nicht schön dass er jetzt monatelang ohne katzengesellschaft leben muss bis er "richtig" in den freigang darf. das ist nicht gut für ihn.. und völlig allein sein noch weniger. eigentlich ist jetzt seine sozialisierungsphase wo er lernt wie er mit anderne katzen umgehen muss-das verpasst er nun leider völlig. a dieser stelle kreide ich ehrlich gesagt dem tierheim an dass sie euch ein 8 wochen altes kitten gegeben haben-das hätte noch minimum bis zur 12 wochen bei seinen geschwistern bleiben müssen auch ohne mama lernen die jetzt viel voneinander.

wären sie zu zweit könntest du sie vermutlich jetzt schon ne weile allein lassen. nicht zu lange weil kinder viel anstellen und jemand nach dme rechten sehen muss, aber da sist auch alles.
im mom ist er leider ne wohnungseinzelkatze. wenn du gehst wird er immer das gefühl haben dass du ihn verlässt, egal was du tust.

ach er wirds dir einmal verzeihen denke ich. wiederhols nur nicht mehr

Hallo
Danke für deine Antwort!! .. aber monatelang, wie du sagst, wird er gewiss nicht drinne bleiben. Er wâchst schnell, ist schon jetzt soo zutraulich und anhänglich, lieb, vertraut uns (legt sich auf den Rücken, zum Bauch streicheln , klettert an uns hoch und schläftauf uns ein Wenn wir balde mal zu dem S-Eltern gehen, wird er auch nicht alleine gelassen und kommt mit (wie es bei Trixie war- die leider Gottes von Katzenfänger eingepackt wurde ).... Jedenfalls wird auch er nicht nur in seine Transportbox "müssen", wenn es zum TA geht. Nur ich frage einfach, da wir nächste Woche Besuch bekommen, wir ihnen dann auch hier in der Gegend was zeigen wollen..... da koennen wir unsern Kleinem natürlich icht mitnehmen. Was bzw wie geht man hier am Besten vor?

Es kann sich da dann schon mal um 4-6 Stunden handeln, allerdings höchstens an 2 Tagen.
Morgen muss ich nur mal zur Frauenärztin, mein Mann schafft. Da muss er leider das erste Mal ca 2-3 Stunden alleine sein ... geht ja aber nicht anders..l. Möchte es so handeln, dass ich mit ihm ganz viel spiele, dann kann er schlafen, wenn ich unterwegs bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 15:01

Was meint ihr?
Ab wann können wir den kleinen zu Schwager und seine beiden Main Coon Katzen (Geschwister) mitnehmen? Oder sollten wir das lieber lassen, da es 1) bei dene daheim (in deren Revier) sein würde und 2) er vll zu argem Stress ausgesetzt sein könnte
Überhaupt irgendwann ne Zusammenführung versuchen?

Da wäre nich was. Vll habt ihr mir hier nen weiteren Tipp zu. Unser kleiner vergräbt sein Gemachtes nichts. Seine Mama konnte es ihm ja nicht zeigen ... wir nehmen seine Pfoten, wenn er gemacht hat u zeigen ihm, wie er vergraben soll. Nun gräbt bzw kratzt er nun an der Außenwand des Klos

Was nun?

Danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 17:09
In Antwort auf gundula28

Hallo
Danke für deine Antwort!! .. aber monatelang, wie du sagst, wird er gewiss nicht drinne bleiben. Er wâchst schnell, ist schon jetzt soo zutraulich und anhänglich, lieb, vertraut uns (legt sich auf den Rücken, zum Bauch streicheln , klettert an uns hoch und schläftauf uns ein Wenn wir balde mal zu dem S-Eltern gehen, wird er auch nicht alleine gelassen und kommt mit (wie es bei Trixie war- die leider Gottes von Katzenfänger eingepackt wurde ).... Jedenfalls wird auch er nicht nur in seine Transportbox "müssen", wenn es zum TA geht. Nur ich frage einfach, da wir nächste Woche Besuch bekommen, wir ihnen dann auch hier in der Gegend was zeigen wollen..... da koennen wir unsern Kleinem natürlich icht mitnehmen. Was bzw wie geht man hier am Besten vor?

Es kann sich da dann schon mal um 4-6 Stunden handeln, allerdings höchstens an 2 Tagen.
Morgen muss ich nur mal zur Frauenärztin, mein Mann schafft. Da muss er leider das erste Mal ca 2-3 Stunden alleine sein ... geht ja aber nicht anders..l. Möchte es so handeln, dass ich mit ihm ganz viel spiele, dann kann er schlafen, wenn ich unterwegs bin.

Naja
es geht nicht ums größenwachstum. er sollte nciht unkastriert raus und als kind ist er viel zu unvorsichtig. ne regentonne kann dann schon ein riesenproblem werden wenn da eine libelle drüberschwebt.

6 stunden ist für so einen knirps richtig viel das wird nciht einfach für ihn. im mom bruacht er noch dringend kontakt, eig würde er jetzt mit seinen geschwistern kuscheln.

lass die box am besten offen im schlafzimmer stehen. dann ist sie nciht so gruselig und du bekommst ihn leichter eingetütet, egal wo es hingeht

ob der kleine die fahrten mitmcht wird sich zeigen. mache katzen mögen revierwechsel überhaupt nicht, aber dieser ist noch jung. den kann man bestimmt dran gewöhnen. im mom würd ich davon aber absehen, aus dem selben grund aus dem ich ihn nicht rauslassen würde.

für den kater gibts, wenn der beusch da ist, nur eine option allein zuhause bleiben ist zwar nciht schön aber alles andere geht nicht. kennst du jemanden in der nachbarschaft der evtl solang bei der katze bleibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 17:55
In Antwort auf stacie_11962926

Naja
es geht nicht ums größenwachstum. er sollte nciht unkastriert raus und als kind ist er viel zu unvorsichtig. ne regentonne kann dann schon ein riesenproblem werden wenn da eine libelle drüberschwebt.

6 stunden ist für so einen knirps richtig viel das wird nciht einfach für ihn. im mom bruacht er noch dringend kontakt, eig würde er jetzt mit seinen geschwistern kuscheln.

lass die box am besten offen im schlafzimmer stehen. dann ist sie nciht so gruselig und du bekommst ihn leichter eingetütet, egal wo es hingeht

ob der kleine die fahrten mitmcht wird sich zeigen. mache katzen mögen revierwechsel überhaupt nicht, aber dieser ist noch jung. den kann man bestimmt dran gewöhnen. im mom würd ich davon aber absehen, aus dem selben grund aus dem ich ihn nicht rauslassen würde.

für den kater gibts, wenn der beusch da ist, nur eine option allein zuhause bleiben ist zwar nciht schön aber alles andere geht nicht. kennst du jemanden in der nachbarschaft der evtl solang bei der katze bleibt?


Okay. Verstehe. Dann werde ich definitiv drauf achten, dass wir mit ihm mom daheim (nur drinne) bleiben. Ende Juli hat er seinen TA-Besuch (zweite Untersuchung). Frag dann auch mal, ab wann er kastriert werden könnte. Solange bleibt er definitiv in seiner gewohnten Umgebung ( gewöhnt sich immer mehr dran).
Nee, wohnen erst seit kurzem im Neubaugebiet. Hier gibts bisher 4 Häuser und man kennt sich noch nicht so .... hm, aber unsre Freunde (sind zusammen mit Baby, Nov 2011 geboren). wollen vll auch nicht so lang am Stück unterwegs gehn, grad wegen dem Kleenen..... und wenn wir uns zuvor echt ausgiebig mit unserm kleinen Kater beschäftigen, is es für ihn vll auch einfacher
War eben bei der KRankengymnastik, niemand daheim. Mann kam kurz drauf Heim u meinte, der Kleene habe sich toll alleine mit seinem Spielzeug beschäftigt. Das freut mich

mit der Transportbox im Schlafzimmer ist echt eine richtig tolle Idee Er hat zwar sein Katzenbett, worin er bisher auch nachts immer geschlafen hat (5Nächte), aber wenn er mal noch geschützter sein möchte...... Wir probieren es einfach mal. Danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 11:20

Info
Unser Kater hat die zweite Nacht in Folge NIcHt unters Bett gemacht. Ich wecke ihn nachts und geh mit ihm auf sein Klo. Hm, nur kann ich das doch nicht ewig so machen
Wollen nun heute zusätzlich noch ein 2tes Katzenklo kaufen, oben im Bad stellen. So hat der Kleine nur 2 Zimmer weiter zu gehen u nicht durchs ganze Haus.
Aber gewöhnt er sich dann nicht an die Bequemlichkeit, nur an das Klo?
Was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 11:38
In Antwort auf gundula28

Info
Unser Kater hat die zweite Nacht in Folge NIcHt unters Bett gemacht. Ich wecke ihn nachts und geh mit ihm auf sein Klo. Hm, nur kann ich das doch nicht ewig so machen
Wollen nun heute zusätzlich noch ein 2tes Katzenklo kaufen, oben im Bad stellen. So hat der Kleine nur 2 Zimmer weiter zu gehen u nicht durchs ganze Haus.
Aber gewöhnt er sich dann nicht an die Bequemlichkeit, nur an das Klo?
Was meint ihr?

Ach
man sollte eh 2 klos für eine katze haben.. katzen trennen gern großes und kleines geschäft, mit nur einem klo geht das nicht

wenn er erstmal sauber ist wird er es ziemlich sicher akzeptieren wenn ihr eins wieder wegstellt und den weg nach unten nehmen

es besteht ne gute chance dass er, wenn er freigang hat, eh am liebsten draußen geht. hab hier nen kater der drinnen aus prinzip 2 klos stehen hat, aber ich hab zuletzt vor anderthalb wochen was drin gefunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 15:05
In Antwort auf stacie_11962926

Ach
man sollte eh 2 klos für eine katze haben.. katzen trennen gern großes und kleines geschäft, mit nur einem klo geht das nicht

wenn er erstmal sauber ist wird er es ziemlich sicher akzeptieren wenn ihr eins wieder wegstellt und den weg nach unten nehmen

es besteht ne gute chance dass er, wenn er freigang hat, eh am liebsten draußen geht. hab hier nen kater der drinnen aus prinzip 2 klos stehen hat, aber ich hab zuletzt vor anderthalb wochen was drin gefunden.

Oh Danke ...
für deine Nachricht
Raus soll der Kleine ja sowieso, wenn er gross genug ist und sich bei uns noch etwas eingelebt hat, die Stimmen besser kennt Bei unsrer Trixie, die wir hatten, war es so, dass sie sich immer gemeldet hat, wenn sie raus wollte und auch wenn sie nur mal schnell raus wollte, weil sie musste. Da haben wir teils Monate nichts mehr säubern müssen. Das war toll und das wollen wir unserm Kleinen nun auch so beibringen. Dauer halt eben seine Zeit + Geduld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 19:58

Zweite Katzentoilette angeschafft
..... wo unser kleiner Kater (9Wochen) auch gleich mal hineingepieselt hat .... nur wieso pinkelt er in seinen Schrank, wo die Katzensachen aufbewahrt werden.
Will er markieren, aber schon so früh?
Was hat das zu bedeuten?
Vll kann mir hier ja jmd weiterhelfen. Wäre jedenfalls toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 0:32
In Antwort auf gundula28

Zweite Katzentoilette angeschafft
..... wo unser kleiner Kater (9Wochen) auch gleich mal hineingepieselt hat .... nur wieso pinkelt er in seinen Schrank, wo die Katzensachen aufbewahrt werden.
Will er markieren, aber schon so früh?
Was hat das zu bedeuten?
Vll kann mir hier ja jmd weiterhelfen. Wäre jedenfalls toll.

Der
markierungstrieb setzt mit der geschlechtsreife ein. und das wäre mit 9 wochen ein SEHR frühreifer kater. normal ist irgendwas zwischen 4 und 10 monaten.

weißt du was direkt vor dem unfall war? und wie weit war das nächste klo entfernt?

es gibt ungefähr tausend gründe für unsauberkeit, bei einem so jungen kater der ohne mama aufwuchs würde ich auf nciht ganz abgeschlossene kloerziehung tippen-oder es war wirklich ein unfall. wie man das mit der kloerziehung nachholt steht schon irgendwo weiter unten..

mögliche andere gründe wären stress (was der umzug definitiv war) ne blasenentzündung, allgemeine unzufriedenheit mit der klosituation-wobei kitten in der hinsicht meist noch nicht soo anspruchsvoll sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 11:01
In Antwort auf stacie_11962926

Der
markierungstrieb setzt mit der geschlechtsreife ein. und das wäre mit 9 wochen ein SEHR frühreifer kater. normal ist irgendwas zwischen 4 und 10 monaten.

weißt du was direkt vor dem unfall war? und wie weit war das nächste klo entfernt?

es gibt ungefähr tausend gründe für unsauberkeit, bei einem so jungen kater der ohne mama aufwuchs würde ich auf nciht ganz abgeschlossene kloerziehung tippen-oder es war wirklich ein unfall. wie man das mit der kloerziehung nachholt steht schon irgendwo weiter unten..

mögliche andere gründe wären stress (was der umzug definitiv war) ne blasenentzündung, allgemeine unzufriedenheit mit der klosituation-wobei kitten in der hinsicht meist noch nicht soo anspruchsvoll sind

Hallo
Das mit dem Markierungstrieb wusste ich - hätte mich auch stark verwundert, wenn es des wâre. Denke selber auch, dass sich unser kleiner noch weiter einleben u sich am uns richtig gut gewöhnen muss. Bedarf Zeit u Geduld.
Beide Klos stehen nicht weit weg. Eines 12 Treppenstufen oben im Bad (gestern Klo angeschafft ) - des "Hauptklo" im HWR, auch nicht weit entfernt. Mein Mann hatte den Schrank mit dem Katzenfutter etc ausgeräumt... ist sonst nix weiter gewesen

Heute Nacht hat der Kleine auch wieder nirgends Hingepinkelt *frohbin*. War auch wieder mit ihm 2x los- hatte ihn geweckt.

Vll lernt er es nun auch, sein Geschäft in einem der Tois zu machen ?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 11:46
In Antwort auf gundula28

Hallo
Das mit dem Markierungstrieb wusste ich - hätte mich auch stark verwundert, wenn es des wâre. Denke selber auch, dass sich unser kleiner noch weiter einleben u sich am uns richtig gut gewöhnen muss. Bedarf Zeit u Geduld.
Beide Klos stehen nicht weit weg. Eines 12 Treppenstufen oben im Bad (gestern Klo angeschafft ) - des "Hauptklo" im HWR, auch nicht weit entfernt. Mein Mann hatte den Schrank mit dem Katzenfutter etc ausgeräumt... ist sonst nix weiter gewesen

Heute Nacht hat der Kleine auch wieder nirgends Hingepinkelt *frohbin*. War auch wieder mit ihm 2x los- hatte ihn geweckt.

Vll lernt er es nun auch, sein Geschäft in einem der Tois zu machen ?!?

Lob
ihn immer wenn er sein geschäft an der richtigen stelle macht^^ er merkt sich das und lernt so wie es geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 12:35
In Antwort auf stacie_11962926

Lob
ihn immer wenn er sein geschäft an der richtigen stelle macht^^ er merkt sich das und lernt so wie es geht.

Lobe...
ihn immer, von Anfang an, wenn er hört und sein Geschäft gemacht hat. Nur vergraben muss er irgendwie noch lernen
Zeigen es ihm immer mal mit seinen Pfoten, nachdem er fertig is u manchmal gräbt er im Sand, sonst und auch häufig am Rand der Toi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen