Home / Forum / Tiere / Babykatze

Babykatze

28. Juni 2009 um 16:51

Hallo zusammen

Ich ahbe seid 3 Tagen eine Babykatze ca. 2-3 Wochen alt bei mir....
Die mutter kam nicht wieder und sie wurde auf dem bauernhof im Stroh gefunden.
Ich war mit ihr beim TA da hat sie eine Vitaminspritze, augentropfen und eine Wurmkur bekommen.
Es war alles in ordnung.
Sie bekommt Katzenaufzugsmilch mit Fenchetee.
Sie macht auch ganz alleine Pipi ins klo und das auch genügend.
Sie ist fit und läuft viel rum also macht einen sehr gesunden eindruck.

Nun meine Frage sie hat seid 2 Tagen nicht gekotet bzw. heute ist der 2 tag.....was soll ich machen?
Ich massiere sie immer und sie macht ja auch Pipi....
Wie egsagt sie frisst gut usw und ist Fit.....

Ist das normal muss die verdaaung sich erst umstellen?

bitte bitte helft mir

Mehr lesen

28. Juni 2009 um 22:15

Koten
Es ist normal, dass eine Milchumstellung häufig Verstopfung mit sich bringt. Du musst einfach länger massieren, außerdem solltest Du der Katze Sab Simplex (Apotheke) in die Milch geben, pro Milchmahlzeit 2 Tropfen. Und wichtig wichtig: Immer Bauch und Po massieren. Ich mache das immer mit einem Taschentuch, dass ich vorher in Calendulaöl getaucht habe. Je länger man am Po tupft, um so eher kommt da - wahrscheinlich angangs etwas sehr hartes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2009 um 21:55

Babykatze
Hallo toffelochen

Vor 8 Jahren erging es mir genau so. Der kleine, ca. 2-wöchige Kater bekam, nach TA-Besuch, auch Katzenaufzuchtsmilch - alle 2 Stunden in der ersten Woche. Danach wurden die Abstände immer mehr ausgedehnt. Als der Kleine ca. 4 Wochen alt war, gaben wir ihm auch Nassfutter dazu. Nach wenigen Tagen begann er dann auch zun fressen, wobei wir ihn immer noch mit der Katzenmilch zufütterten. Die Milch wurde dann immer mehr reduziert und im Alter von ca. 10 Wochen abgesetzt. Aus dem kleinen Kater-Baby hat sich ein stattlicher, verschmuster Kater entwickelt, den wir nicht missen möchten!

Nun zu Deiner Frage: bei uns ist dieses Problem auch aufgetreten. Nach der Wurmkur hatte unser Baby-Kater zuerst fast Durchfall und danach Verstopfung. Auch erklärte unser TA, dass zu berücksichtigen sei, dass eine kleine Babykatze, die nur Aufzuchtsmilch kriegt, fast keinen festen Kot absetzt. Wichtig sei wirklich das ausdauernde massieren des Bauches nach dem Trinken. Wir hatten das Glück, dass unsere Kätzin den Kleinen annahm, als wenn es ihr eigener gewesen wäre (obwohl sie selber nie eigene Junge hatte). Sie hatte ihm den Bauch nach dem Trinken sicher rund 15 Minuten abgeleckt und dadurch massiert. Ich denke, so lange Deine kleine Katze fit ist und frisst, brauchst Du dir keine Sorgen machen.
Ich wünsche Dir so viel Freude mit der Katze, wie wir mit unserem Kater haben.

Gruss rumkugel2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2009 um 0:36

Es wäre gut, wenn du ihn behalten möchtest
eine weitere ältere Katze dazu zu holen. Denn eine Katze lernt nicht von Menschen. Die Kitten lernen das Aufs-Katzenklo-gehen, vorsichtig sein, sozial sein usw von der Mama.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2009 um 18:50

Ich auch
ich habe drei babykatzen mit 2 Wochen bekommen weil die Mutter tot gefunden worden ist
jetzt sind die drei 2 1/2 Monate alt und total wild und süß

das aufziehen war viel Arbeit mit der schule aber ich bin froh das sie es geschaft haben


und es ist ganz normal das dein kätzchen nicht täglich kotet ... meine drei haben anfangs nur alle 2-3 Tage gekotet =D

mach dir keine sorgen ... wenn sie aber länger als 5-6 Tage nicht kotet solltest du sie zum TA bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen