Home / Forum / Tiere / Baby Cat... wer kennt sich mit Katzen erziehung aus???

Baby Cat... wer kennt sich mit Katzen erziehung aus???

31. März 2009 um 19:40

Hallo also mein Freund und ich haben seit 2 Wochen eine süße kleine Baby Katze 7 Wochen alt die Halter haben uns aber gesagt sie wäre schon 10 Wochen der Tierarzt hat mir dan bestätigt das sie viel Jünger ist. Unsere Kleine Nala Kratzt und beißt aber immer in unsere Hände dann Schimpfen wir immer ist das Normal????
Aber sie lässt sich auch von uns streicheln und ist verschmust. unsere letzte Katze hat so etwas nie gemacht...

Habe Angst das sie Agressiv wird und angreift...

Liebe Grüße Steffi

Mehr lesen

31. März 2009 um 21:46

Sozialisation ist erst mit 12 wochen angeschlossen!
deine katze ist viel zu früh von der mutter und ihren geschwistern getrennt worden. sie ist nicht sozialisiert und weiß nicht wie man sich verhält, eben auch nicht menschen gegenüber.
das kannst du als mensch leider nicht wirklich nachholen. du kannst ihr verhalten mildern, aber du kannst es ihr eben nicht auf die katzenart beibringen, die es braucht.

tipp: NIE mit den händen spielen. hände sind nicht zum spielen da und nicht zum reinbeißen, nur zum schmusen.
wie schimpft ihr denn? sagt immer das gleiche wort, am besten "NEIN!" und das laut und deutlich. dabei gleich vom schoß runterschmeißen und ignorieren, nicht hauen.
bei vielen hilft es auch, ihnen bei fehlverhalten isn gesicht zu psuten - imitiert das anfauchen.
geh nicht auf sie zu und streichel sie, wenn sie zum beispiel irgendwo rumliegt. warte, bis sie zu dir kommt und dich zum schmusen auffordert. wird sie aggressiv, abbrechen.
alerdings auch nicht nachtragend sein.. unterwirft sie sich und kommt schnurrend wiede an, streichel sie wieder. bis sie wieder aggressiv wird, dann sofort aufhören.

am allerbesten bzw die einzige möglicheit ist, der katze einen spielkameraden zu geben. eine katze, die ihr zeigt, wo der hammer hängt. sie sollte also selbst gut sozialisiert sein, äter als euer kitten und nicht unterwürfig.

Gefällt mir

1. April 2009 um 1:12
In Antwort auf lielan89

Sozialisation ist erst mit 12 wochen angeschlossen!
deine katze ist viel zu früh von der mutter und ihren geschwistern getrennt worden. sie ist nicht sozialisiert und weiß nicht wie man sich verhält, eben auch nicht menschen gegenüber.
das kannst du als mensch leider nicht wirklich nachholen. du kannst ihr verhalten mildern, aber du kannst es ihr eben nicht auf die katzenart beibringen, die es braucht.

tipp: NIE mit den händen spielen. hände sind nicht zum spielen da und nicht zum reinbeißen, nur zum schmusen.
wie schimpft ihr denn? sagt immer das gleiche wort, am besten "NEIN!" und das laut und deutlich. dabei gleich vom schoß runterschmeißen und ignorieren, nicht hauen.
bei vielen hilft es auch, ihnen bei fehlverhalten isn gesicht zu psuten - imitiert das anfauchen.
geh nicht auf sie zu und streichel sie, wenn sie zum beispiel irgendwo rumliegt. warte, bis sie zu dir kommt und dich zum schmusen auffordert. wird sie aggressiv, abbrechen.
alerdings auch nicht nachtragend sein.. unterwirft sie sich und kommt schnurrend wiede an, streichel sie wieder. bis sie wieder aggressiv wird, dann sofort aufhören.

am allerbesten bzw die einzige möglicheit ist, der katze einen spielkameraden zu geben. eine katze, die ihr zeigt, wo der hammer hängt. sie sollte also selbst gut sozialisiert sein, äter als euer kitten und nicht unterwürfig.

Kann ich nur unterschreiben!
Das wichtigste wäre jetzt eine zweite Katze am besten um die 14 Wochen alt. Die kann die Kleine schon erziehen.

Zeigt den "Züchter" an! Das hört sich für mich stark nach Vermehrer an!

Wenn du dir keine zweite holst, dann kannst du damit rechnen, ein Leben lang eine gestörte, aggressive Katze zu haben.

Gefällt mir

21. April 2009 um 12:45

Hallo,
mit 7 Wochen ist wirklich bisschen sehr früh. Naja nun habt ihr sie und das ist auch gut.

Zu dem beissen und Kratzen an euren Händen. Das ist am Anfang oft so. Wir hatten auch einen kleinen Kater, der hat das auch immer gemacht. Unsere Hände sahen schrecklich aus. Das legt sich mit der Zeit. Wie auch bei Menschenkindern, haben kleine Katzen Phasen wo sie neues ausprobieren. Mal sind sie etwas agressiver dann wieder total anhänglich und verschmust. Versucht eure Hände vor ihr zu verstecken dann verliert sie bald die Lust daran. Mein Kater wurde später ein total verschmuster und anhänglicher, absolut nicht agressiv. Er hat mich nie gekratzt oder angefaucht. Aber es kommt halt auch auf den jeweiligen Carakter an. Gibt ihr all eure Liebe dann wird sie schon eine tolle Katze so wie ihr euch eine wünscht.

Viel Spass noch an dem kleinen Wolleknäul

Gefällt mir

21. April 2009 um 21:00
In Antwort auf teckysmaus

Hallo,
mit 7 Wochen ist wirklich bisschen sehr früh. Naja nun habt ihr sie und das ist auch gut.

Zu dem beissen und Kratzen an euren Händen. Das ist am Anfang oft so. Wir hatten auch einen kleinen Kater, der hat das auch immer gemacht. Unsere Hände sahen schrecklich aus. Das legt sich mit der Zeit. Wie auch bei Menschenkindern, haben kleine Katzen Phasen wo sie neues ausprobieren. Mal sind sie etwas agressiver dann wieder total anhänglich und verschmust. Versucht eure Hände vor ihr zu verstecken dann verliert sie bald die Lust daran. Mein Kater wurde später ein total verschmuster und anhänglicher, absolut nicht agressiv. Er hat mich nie gekratzt oder angefaucht. Aber es kommt halt auch auf den jeweiligen Carakter an. Gibt ihr all eure Liebe dann wird sie schon eine tolle Katze so wie ihr euch eine wünscht.

Viel Spass noch an dem kleinen Wolleknäul

Danke
Hey Danke für die Antwort Das Verhalten unserer Katze hat sich schon stark gebessert sie ist jetzt schon sehr verschmust und sehr anhänglichne ganz liebe gott sei dank sie versucht es zwar noch hin und wieder aber dann gibt es ganz schön ärger mit uns und dann kommt sie wieder angekrochen und ist die liebste Katze Von welt

Hatt echt meine Bedenken am Anfang.
Danke nochmal Liebe Grüße
Steffi

Gefällt mir

24. April 2009 um 10:33

Also
gestort und agresiv ist das bei aller liebe noch nicht..
sie ist halt sehr sehr jung normalerweise spielen sie mit dem alter noch mit ihren geschwistern und tanzen der mama auf der nase herum.ich finde es allerdings auch unmöglich eine solch junge katze abzugeben..dazu muss mann nix weiteres mehr sagen wierklich.
die tipös der anderen sind klasse und wen das nix nützt wie ich es kenne
dan nimst du dir eine blech büxe fülst sie mit schrauben und immer wen sie ein "fehlverhalten"an den tag bringt raschelst du einmal kurtz aber heftig wen sie das nicht versteht hilft nur noch die spritzflasche son blumen bestauber oder wie sie heisen^^.das hat bei meiner wunderbar geklapt sie ist jetzt bald 1jahr ald und wunderbar lieb und kratzt keine hände wände oder sonstige verbotenen sachen mehr an.

Gefällt mir

26. April 2009 um 21:35
In Antwort auf heloua

Kann ich nur unterschreiben!
Das wichtigste wäre jetzt eine zweite Katze am besten um die 14 Wochen alt. Die kann die Kleine schon erziehen.

Zeigt den "Züchter" an! Das hört sich für mich stark nach Vermehrer an!

Wenn du dir keine zweite holst, dann kannst du damit rechnen, ein Leben lang eine gestörte, aggressive Katze zu haben.

Aggressive Katze? also wirklich
,,Nicht sozialisiert", ,,ein Leben Lang gestört,aggressiv"
Du meine Güte das Kätzchen ist 2 wochen alt.
Also mein Kater hat auch mal in die Hände und Füße gebissen. Ich habe ihn in diesem Alter bekommen. Ich habe keine zweite Katze genommen und er ist alles andere als "aggressiv auf Lebensdauer".
Im Punkto Erziehung ist es natürlich wichtig dem Kätzchen zu vermitteln wenn es etwas nicht darf. Deshalb ist der Ton wichtig und das was du sagst. Auf keinem Fall grob werden, denn genau das könnte zu Angst und Aggression führen. Man hat mir damals auch empfohlen den Kater für paar Min. allein zu lassen wenn er damit anfängt, aber dein Kätzchen ist noch so klein. Also bei meinen Kater hat ne andere Therapie gewirkt, nämlich Auspowern.(im Sinne von Spielen) Heute ist er sehr viel ausgelassener und beißt nit.
In disem Alter erlernen die Kätzchen spielerisch zu käpfen. Das macht das Kätzchen, da die Geschwister und Spielekumpel fehlen, mit dir.
Dat mit ner zweiten Katzen kann ganzschön nach Hinten gehen. Eine ältere Katze ist schon mal keine Gute Idee. Da deine noch so jung ist und noch nicht so lange von den anderen Katzen getrennt ist würde ich ein gleichaltriges Kätzchen nehmen. Du musst aber natürlich auch sehen, dass die Katzen genau wie wir so jedes ihre Art hat. Manche wollen ständig schmusen. Andere,wie meiner, wollen ihre Ruhe. Da darf man nicht den Fehler machen und mit ihnen gegen den Willen kuscheln, sondern ihnen einen Freiraum schaffen. Manchmal kann ich mich auch nicht zurückhalten, denn der ist so knuddellig. Dann spiele ich mit ihm was länger und er kommt danach und hält sein Köpfchen zum Streicheln hin.
Man muss bei jedem Verhalten mal überlegen: warum macht das Tier dat?, Hat es was mit dem Instinkt zu tun?, Was will es mir zeigen?
Ich habe mir bei Futterkauf im Tiergeschäft oder sonst Tierratbücher über Katzen angeschaut. Da hat man oft den Ahh-Effekt. Es ist vielles mit dem Hintergrundwissen über das Verhalten der Katzen erklärt. Vor allem wenn du nicht weißt :eine zweite katze oder nicht? Da gibts fast in jedem Buch ein extra Kapitel zu. Dabei kann man ja nichts falsch machen.
Wenn mir etwas nicht klar ist frag ich oft meine Tierärtztin um Rat. Vielleich versuchst du es, kostet ja nichts.
Viel Erfolg deine mitzi102

Gefällt mir

9. Mai 2009 um 14:41

...
Hallo, ich denke ebenfalls,dass das daran liegt, dass die katze noch so jung und soooo verspielt ist.
ich schlage vor beschäftigt sie viel.
spielt mit ihr ganz ganz viel zb mit einem wollknuel, ball mit glöckchen dran,..
und mal nebenbei:
richtiges schimpfen bringt bei katzen nich soo viel
um eine katze richtig zu erziehen solltest du wenn sie beispielsweise auf den kuechentisch springt ein klares, deutliches, mit erhobenerstimme gesagtes "NEIN!" aussprechen.
die meisten katzen lassen es dann, versuchen das ganze aber nach einiger zeit .
dann würde ich dir eine kleine wasserpistole empfehlen.
sobald sie auf den tisch springt ein kleiner spritzer auf ihr trockenes fell.
das tut der katze nicht weh, ist aber recht unangenehm.
und nach 2-3 maligem wiederholen, hat sie begriffen, dass sie das nicht darf.
liebe grüße

Gefällt mir

9. Januar 2017 um 22:29
In Antwort auf tiffi83

Hallo also mein Freund und ich haben seit 2 Wochen eine süße kleine Baby Katze 7 Wochen alt die Halter haben uns aber gesagt sie wäre schon 10 Wochen der Tierarzt hat mir dan bestätigt das sie viel Jünger ist. Unsere Kleine Nala Kratzt und beißt aber immer in unsere Hände dann Schimpfen wir immer ist das Normal????
Aber sie lässt sich auch von uns streicheln und ist verschmust. unsere letzte Katze hat so etwas nie gemacht...

Habe Angst das sie Agressiv wird und angreift...

Liebe Grüße Steffi

Wenn du eine Katze besitzst, dann kann ich dir dieses Video hier empfehlen. Es zeigt 7 Todsünden der Katzenerziehung...
https://www.youtube.com/watch?v=K9r7TW0SRBM

Hier noch ein eBook zur Erziehung dazu!
http://http://bit.ly/2j0eOAo

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Shadow meine süße Schnecke ist qualvoll gestorben
Von: silver164
neu
7. Januar 2017 um 19:09
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen