Home / Forum / Tiere / Australian-Shepherd-Züchter

Australian-Shepherd-Züchter

6. August 2008 um 19:40

hallo,
wer von euch züchtet Aussies?
ich hätte da ein paar fragen zu diesen superhübschen hunden!!!
bitte melden
LG Gina1618

Mehr lesen

9. August 2008 um 20:19

Züchte nicht
Hallo Gina

Ich züchte zwar keine Australien Shepherds, besitze aber selber eine 6 jährige Hündin.
Was hast du denn für Fragen?

L.G. Tadita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2008 um 16:47
In Antwort auf msnica_11943932

Züchte nicht
Hallo Gina

Ich züchte zwar keine Australien Shepherds, besitze aber selber eine 6 jährige Hündin.
Was hast du denn für Fragen?

L.G. Tadita

Hi
ach ich wollte nur wissen, wie viel so ein Aussie denn kostet, wenn man ihn von nem guten züchter holt? wo hast du denn deine her? auch vom züchter? wie viel kostete sie denn??
bin zwar erst 16, aber wenn ich später mal in einem eigenen haus wohne, hätte ich gerne nen Australian Shepherd ...
danke für deine antwort ...
lg Gina1618

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 6:01
In Antwort auf gina1618

Hi
ach ich wollte nur wissen, wie viel so ein Aussie denn kostet, wenn man ihn von nem guten züchter holt? wo hast du denn deine her? auch vom züchter? wie viel kostete sie denn??
bin zwar erst 16, aber wenn ich später mal in einem eigenen haus wohne, hätte ich gerne nen Australian Shepherd ...
danke für deine antwort ...
lg Gina1618

Hallo
Ich habe meine Hündin von einer guten Bekannzen'sehr günstig' bekommen.
Wenn du einen Aussi von einem verantwortungsvollen Züchter möchtest mußt du schon so mit 1000-1500 Euro rechnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 18:12
In Antwort auf gina1618

Hi
ach ich wollte nur wissen, wie viel so ein Aussie denn kostet, wenn man ihn von nem guten züchter holt? wo hast du denn deine her? auch vom züchter? wie viel kostete sie denn??
bin zwar erst 16, aber wenn ich später mal in einem eigenen haus wohne, hätte ich gerne nen Australian Shepherd ...
danke für deine antwort ...
lg Gina1618

Aussie Züchter
Ich stimme tadita67 zu mit den 1000-1500Euro.
Aber ich möchte gerne dazu sagen das diese Rasse mehr als anspruchsvoll ist und ein spatziergang egal wie lange er dauert reicht dieser Rasse nicht aus.
Aussies müssen geistig gefordert werden und nehmen das ganze Leben in anspruch, nur mal kurz dazu, da es viele unterschätzen und dann landen die süßen im Tierheim.
Die 1000Euro + .....
sind aber auch gerechtfertigt!!!
Gute Züchter lassen ihre Hunde auf Rasseerkranungen testen die einem Hund sogar im schlimmtsten Fall das leben kosten (z.B. MDR1 gendefekt)
und ein guter Züchter gibt dir nur einen Hund dem du gerecht wirst da sie eben sehr aktiv sind.
Ein guter Züchter macht auf vorab einen Wesenstest mit seinen Welpen und hilft dir auch im nachhinein bei fragen.
Man sollte mindestens ein Buch über Aussies gelesen haben bevor man sich nur im Ansatz auf die Suche nach einem Hund macht, sonst fällt man super schnell auf die Nase und hat einen kranken oder hyperaktiven oder pschisch instabielen Hund. Ich könnte stundenlang schreiben worauf man achten muss aber das wichtigste ist das du weißt das du dich informieren musst da es wirklich keine leichte Rasse ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 20:48

Also
einen Aussie, schom gar nicht einen mit Papieren habe ich noch nie im Tierheim gesehen! Was für ein Quatsch.

Ich selber habe nun meine 2. Border Collie Hündin. Aussies müssen zwar nicht unbedingt ganz soooo sehr gefordert werden, wie Borders, aber freuen sich über geistige Beschäftigungen natürlich auch.
Allerdings muss ich auch sagen, dass das alles immer etwas hochgespielt wird. Nicht jeder Border muss hüten.
Meiner letzten Border Hündin wollte ich diese Gefallen sehr gerne tun, doch sie hatte panische Angst vor Schafen. Sowohl als Welpe als auch als ausgewachsene Hündin. Ich habe sie dann öfter mal Kaninchen und Hühner hüten lassen, aber eher unprofessionnel.
Ihre Passion blieb dennoch das Bällchen apportieren.

Im Klartext: nicht jeder Hund ist gleich und nicht jeder Border/Aussie muss im gleichen Maße "geistig gefordert" werden wie ein anderer auch.


Mit den Preisen stimme ich dennoch zu. Mit 1000-1500 Euro bist du für einen Hund mit Papieren dabei. Aber es gibt ja auch Hobbyzüchter, die ohne Papiere züchten. Da würde ich dann auch 500 bis 800 Euro für einen Hund schätzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2009 um 6:51
In Antwort auf athena_11857476

Also
einen Aussie, schom gar nicht einen mit Papieren habe ich noch nie im Tierheim gesehen! Was für ein Quatsch.

Ich selber habe nun meine 2. Border Collie Hündin. Aussies müssen zwar nicht unbedingt ganz soooo sehr gefordert werden, wie Borders, aber freuen sich über geistige Beschäftigungen natürlich auch.
Allerdings muss ich auch sagen, dass das alles immer etwas hochgespielt wird. Nicht jeder Border muss hüten.
Meiner letzten Border Hündin wollte ich diese Gefallen sehr gerne tun, doch sie hatte panische Angst vor Schafen. Sowohl als Welpe als auch als ausgewachsene Hündin. Ich habe sie dann öfter mal Kaninchen und Hühner hüten lassen, aber eher unprofessionnel.
Ihre Passion blieb dennoch das Bällchen apportieren.

Im Klartext: nicht jeder Hund ist gleich und nicht jeder Border/Aussie muss im gleichen Maße "geistig gefordert" werden wie ein anderer auch.


Mit den Preisen stimme ich dennoch zu. Mit 1000-1500 Euro bist du für einen Hund mit Papieren dabei. Aber es gibt ja auch Hobbyzüchter, die ohne Papiere züchten. Da würde ich dann auch 500 bis 800 Euro für einen Hund schätzen.

Ich würde sagen...
Ich habe jetzt noch nicht alle Tierheime abgeklappert und du denke ich auch nicht aber darum geht es ja gar nicht, es gibt viele Internetseiten für Aussies die abgegeben worden sind und klar sind die meisten ohne Papiere aber es gibt auch welche mit.
Das der kleinere Prozentsatz nur Papiere hat liegt daran das sich die Leute die 1000-1500Euro Zahlen sich wohl mehr gedanken machen als welche die 250- aufwerts Zahlen.
Das nicht jeder Hütehund umbedingt zum Hüten muss ist klar aber man muss sich vorab gedanken machen was ist denn wenn er da nen recht großen Drang hat. Die wenigsten Leute Hüten mit ihren Aussies sondern machen Agility, Obedience oder sonst was mit ihren Hunden.
Auf jeden Fall sollte sich jede Potenzielle Besitzer darüber gedanken machen wie er was macht.
Du bekommst auch noch nen Hund mit Papieren der kostet 700-900Euro da ist halt nicht alles so 100%super wie bei einem für 1000-1500Euro also es kann sein, das müsstest du dann jeweilig in Erfahrung bringen das eben kein Westenstest gemacht wird, die Welpen nicht im Haus sind, keine gute Sozialisierung statfindet oder sonst was in der Richtung.
Züchten ist quasie eine Wissenschaft für sich und deswegen kostet das alles was, die Arbeit mit den Welpen selbst kann man eh nicht mit Geld aufwiegen, ich persönlich muss sagen es ist das Geld wert wenn du einen Rassehund haben möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen