Home / Forum / Tiere / Ausgesetzte Katze? Trächtig?

Ausgesetzte Katze? Trächtig?

16. Juli 2010 um 11:45 Letzte Antwort: 7. August 2010 um 13:26

Brauch ganz dringend euren Rat! Vor einer Woche lief in unserer Gasse eine fremde Katze ganz nervös von Haus zu Haus - offensichtlich weil sie Hunger hatte. Ich nehme an, dass sie ausgesetzt wurde. Vielleicht hat sie sich aber auch verlaufen? Hab mich auf alle Fälle um sie angenommen, sie gefüttert, sie gestreichelt. Leider kann ich sie nicht behalten. Wohne bei meine Eltern und mein Vater lässt sie nicht ins Haus. Meine erste Frage: es hat momentan 35. Hält sie diese Hitze überhaupt auf Dauer aus?
Habe heute im Internet nachgelesen und hab festgestellt, dass sie wahrscheinlich trächtig ist. Sie hat große rosafarbene Zitzen. Bin eigentlich davon ausgegangen, dass sie noch sehr (zu) jung ist. Ist noch recht klein und dünn, aber laut Internet sind die Zitzen ein Indiz dafür, dass sie trächtig ist. Was glaubt ihr? Und vor allem was würdet ihr jetzt an meiner Stelle tun? Einen Platz für eine trächtige Katze zu finden ist wahrscheinlich unmöglich! Ins Tierheim möcht ich sie aber nicht geben! Bitte helft mir! Die Kleine tut mir so leid!

Mehr lesen

16. Juli 2010 um 12:01

@sue77777
...wo hält sich die katze denn auf wenn du sie nicht ins haus nehmen darst?? habt ihr einen garten?? gegen die hitze kannst du die katze nit einem einem eiswürfel kühlen, den du vom nacken bis zur schwanzspitze über ihren rücken streifst. den eiswürfel immer in bewegung halten, nicht auf einer stelle kühlen.

und dann kann ich dir leider nur einen rat geben, gebe die katze ins tierheim wenn sich kein besitzer findet. da du sie nicht behalten kannst, ist sie dort am besten aufgehoben. sie wird im TH tierärztlich versorgt, hat einen platz und futter. ausserdem, wenn sie tatsächlich trächtig ist, kann das tierheim die kleinen in liebevolle hände vermitteln und die mama auch.

alles gute für die katze................

sibypetzi

Gefällt mir
17. Juli 2010 um 14:21

@sue7777
...hallo wie gehts denn deiner zugelaufenen katze?? es wäre schön, wenn du mal ein feed back von dir geben würdest, dass wir wissen, ob es der katze gut geht. hoffentlich hast du sie im tierheim abgegeben, denn dort ist sie am besten aufgehoben.

und wenn dir die kleine so leid tut wie du schreibst - zack, zack, ab ins tierheim. dort hat sie es besser wir durch die heissen strassen laufen und um futter zu betteln.

Gefällt mir
17. Juli 2010 um 16:13

@secco
...wenn sie die katze nicht einfangen kann, soll sie den tierschutz anrufen, dann fangen die das kätzchen ein. mir wird es immer speiübel, wenn ich lese, dass so eine arme katze, womöglich noch trächtig, auf der strasse leben muss. mein petzi war auch ausgesetzt, als kleines katzenbaby. aber er hatte glück und kam zu mir und ich habe ihn mit der flasche grossgezogen und er wird ende juli 15 jahre und lebt hoffentlich noch lange

Gefällt mir
17. Juli 2010 um 18:27

Lagebericht
Also, die Katze ist absolut zutraulich und lässt sich ganz viel streicheln. Das tu ich auch! Möchte ja, dass es ihr gut geht. Füttere sie außerdem regelmäßig! War gestern auch mit ihr bei der Tierärztin, die ein Röngtenbild gemacht hat und mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen kann, dass sie trotz der großen Zitzen nicht trächtig ist. Gott sei Dank! Würd sie mir am liebesten echt behalten. Haben ein Haus mit einem großen Garten und eben im Garten (schattige Plätzchen) hält sie sich auf. Leider will mein Vater sie nicht ins Haus lassen und da tut sie mir dann schon sehr leid - immer nur draußen bei der Hitze bzw. bei Unwettern! Auf die Dauer kann das nicht gut sein, obwohl ich schon richtig an ihr hänge und sie gar nicht mehr hergeben möchte. Sie hat ein ganz liebes Wesen! Hab jetzt einen sehr guten Freund gefragt, deren Mutter 4 Katzen hat, einen rieseigen Garten mit großem Haus, wo die Katzen ständig rein und raus dürfen. Sie ist in Pension und kann sich viel um die Katzen kümmern. Sie würde die Kleine auch nehemen. Wär wahrscheinlich die beste Lösung. Was meint ihr? Da muss ich meine eigenen Gefühle jetzt wohl echt hinten anstellen. Wär mir zwar sicher, dass ich super für die Kleine sorgen würde. Doch wie gesagt, wenn ich sie dann wirklich nie ins Haus lassen dürfte...

Gefällt mir
17. Juli 2010 um 18:34

Weiteres Problem
Das eigentliche Problem ist außerdem, dass ich noch immer nicht sicher bin, ob sie wirklich ausgestzt wurde oder ob sie nur eine Art zweites Heim gesucht hat, wo sie halt auch gefüttert und gestreichelt wird. Vielleicht sind ihre Besitzer auch auf Urlaub und sie ist nur kurzfristig weggelaufen. Kann ja nicht einfach eine Katze hergeben, wo ich nicht weiß, wo sie hingehört. Die Tierärztin meinte nämlich auch, dass sie sehr gepflegt wirkt und absolut nicht schüchtern! Fakt ist aber, dass sie sehr viel Zeit bei uns im Garten verbringt und letzten Mittwoch/Donnerstag fürchterlich aufgebracht und nervös von Haus zu Haus gewandert ist und gebettelt hat!

Gefällt mir
17. Juli 2010 um 19:04
In Antwort auf oke_12320015

Lagebericht
Also, die Katze ist absolut zutraulich und lässt sich ganz viel streicheln. Das tu ich auch! Möchte ja, dass es ihr gut geht. Füttere sie außerdem regelmäßig! War gestern auch mit ihr bei der Tierärztin, die ein Röngtenbild gemacht hat und mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen kann, dass sie trotz der großen Zitzen nicht trächtig ist. Gott sei Dank! Würd sie mir am liebesten echt behalten. Haben ein Haus mit einem großen Garten und eben im Garten (schattige Plätzchen) hält sie sich auf. Leider will mein Vater sie nicht ins Haus lassen und da tut sie mir dann schon sehr leid - immer nur draußen bei der Hitze bzw. bei Unwettern! Auf die Dauer kann das nicht gut sein, obwohl ich schon richtig an ihr hänge und sie gar nicht mehr hergeben möchte. Sie hat ein ganz liebes Wesen! Hab jetzt einen sehr guten Freund gefragt, deren Mutter 4 Katzen hat, einen rieseigen Garten mit großem Haus, wo die Katzen ständig rein und raus dürfen. Sie ist in Pension und kann sich viel um die Katzen kümmern. Sie würde die Kleine auch nehemen. Wär wahrscheinlich die beste Lösung. Was meint ihr? Da muss ich meine eigenen Gefühle jetzt wohl echt hinten anstellen. Wär mir zwar sicher, dass ich super für die Kleine sorgen würde. Doch wie gesagt, wenn ich sie dann wirklich nie ins Haus lassen dürfte...

@sue7777
...zunächst mal ein GANZ grosses kompliment an dich, dass du so tierlieb bist und mit der katze zum tierarzt gegangen bist. hast du wirklich ganz ganz toll gemacht. fühle dich mal lieb in den arm genommen.

noch ein kleiner tip - kannst du keine flyer bei euch in der gegend verteilen und im supermarkt - an einem baum oder beim tierarzt anbringen. vielleicht hat diese katze tatasächlich ein zuhause und die besitzer sind im urlaub. auf der anderen seite sucht sich eine katze eine neue heimat, wenn es ihr in der alten nicht mehr gefällt. katzen haben eben charakter...

wenn alle stricke reissen und sich niemand meldet, finde ich die idee, sie zu der mutter deines guten freundes zu geben sehr gut. dort hätte sie alles was sie braucht, denn es wird irgendwann mal wieder winter und dann braucht eine katze ein warmes und kuscheliges plätzchen, das du ihm aber leider nicht bieten kannst, da dein vater das kätzchen nicht im haus haben möchte. und sicher kannst du sie dort besuchen und müsstest dich nicht total trennen.

und zum schluss - DASS DU dich super um die katze kümmern würdest ist so sicher wie das amen in der kirche.

schade, dass dein vater dagegen ist.

alles liebe....
sibypetzi

Gefällt mir
17. Juli 2010 um 20:27

Huhu secco
...meinem katzenopa geht es prächtig und er ist noch topfit

kein wunder bei DER pflege...der wird nach strich und faden verwöhnt. bekommt das beste futter, neben katzenfutter, dem ich IMMER etwas rapsöl zufüge - diesen tip hat mir der jans mal gegeben - rinderherz - hähnchenbrust - rinderroulade - schokopudding - tatar mit eigelb und natürlich sein heissgeliebtes *spiegelei*. er ist ein freigänger und schläft am liebsten bei mir im bett

....was will er mehr....

Gefällt mir
18. Juli 2010 um 12:30

@secco
....schokopudding bekommt er ganz selten und dann darf er auch nur den deckel abschlecken.

ich bekam meinen racker durch puren zufall. ich war auf der suche nach einer jungen schwarzen katze. und eine freundin von mir war mit ihrem hund beim tierarzt und der fragte sie, ob sie nicht jemanden wüsste, der eine junge katze will. eine frau vom tierschutz hätte angerufen und ihn gefragt, da sie die katze nicht ins tierheim geben könnte, da dort die katzenseuche ausgebrochen war.

petzi war ausgesetzt in einer fabrik, wo andere katzen gefüttert wurden. so kam er zu mir und ich habe ihn grossgezogen. er hängt mit abgöttischer lieben an mir und es graut mich heute schon vor dem tag, an dem er mich verlassen wird.

ich nehme NUR tiere aus dem tierheim. wenn mein petzi heute mal nicht mehr ist, werde ich mir wieder einen kater aus dem tierheim holen. ich bin auch mitgleid beim deutschen tierschutz und bei PETA. ausserdem habe ich in einem tierheim auf ibiza eine patenkatze - felix - der jeden monat 5 euro bekommt. das tierheim heisst DUO................

ich hatte dir mal auf einen thread von unserem balduin geantwortet. da hattest du was von einer vergewaltigen hündin geschrieben. ich war total geschockt, denn ich wusste gar nicht, dass menschen einem tier so etwas antun können.

WIDERLICH - ich hoffe, dass die hündin sich in der zwischenzeit gut erholt hat und ein schönes zuhause gefunden hat.

LG

Gefällt mir
19. Juli 2010 um 14:05
In Antwort auf karima_12775529

@sue7777
...zunächst mal ein GANZ grosses kompliment an dich, dass du so tierlieb bist und mit der katze zum tierarzt gegangen bist. hast du wirklich ganz ganz toll gemacht. fühle dich mal lieb in den arm genommen.

noch ein kleiner tip - kannst du keine flyer bei euch in der gegend verteilen und im supermarkt - an einem baum oder beim tierarzt anbringen. vielleicht hat diese katze tatasächlich ein zuhause und die besitzer sind im urlaub. auf der anderen seite sucht sich eine katze eine neue heimat, wenn es ihr in der alten nicht mehr gefällt. katzen haben eben charakter...

wenn alle stricke reissen und sich niemand meldet, finde ich die idee, sie zu der mutter deines guten freundes zu geben sehr gut. dort hätte sie alles was sie braucht, denn es wird irgendwann mal wieder winter und dann braucht eine katze ein warmes und kuscheliges plätzchen, das du ihm aber leider nicht bieten kannst, da dein vater das kätzchen nicht im haus haben möchte. und sicher kannst du sie dort besuchen und müsstest dich nicht total trennen.

und zum schluss - DASS DU dich super um die katze kümmern würdest ist so sicher wie das amen in der kirche.

schade, dass dein vater dagegen ist.

alles liebe....
sibypetzi

Vielen Dank...
... für deinen Zuspruch ! Tut wirklich gut zu hören, dass es Menschen gibt, die punkto Tiere ähnlich denken wie ich. Mein Vater versteht gar nicht, wieso ich mich um eine ausgesetzte Katze so kümmern und sorgen kann und fängt schon an, meine Fürsorge um die Katze psychologisch zu deuten, von wegen, es fehle mir etwas in meinem Leben. So ein Schwachsinn! Möchte halt einfach nur, dass es der Kleinen gut geht. Schließlich ist sie eine ganz, ganz liebe und hat so ein Schicksal nicht verdient! Das hat niemand! Danke nochmal!!!

Gefällt mir
19. Juli 2010 um 14:15

Neue Lage!
Nachdem die Katze draußen ziemlich unglücklich schien und immer wieder jammerte (z.B. um 4 in der Nacht gute 15 min - hab sie dann in mein Zimmer gelassen und sie hat bei mir geschlafen - so süß), hab ich dem Ganzen ein Ende gesetzt und sie zur Mutter meines guten Freundes gebracht. War echt nicht leicht für mich, denn wie gesagt, am liebsten hätte ich sie behalten. Sie hat sich dort gleich recht wohl gefühlt, ist alles abgegangen, hat gefressen, sich geputzt und auch geschlafen, doch das Zusammentreffen mit den anderen 4 Katzen war schrecklich. Sie selbst und die 4 anderen haben sich ziemlich angepfaucht. Ich hoffe halt, dass das nur eine Frage von wenigen Tagen ist und sich das bald ändert. Grundsätzlich lassen sie die Kleine ohnehin mal viel von den anderen getrennt, damit sie sich langsam aneinander gewöhnen können. Und wenn's nicht funktioniert, dann hol ich sie wieder und behalte sie - egal, was mien Vater dazu sagt. Meine Mum steht mittelerweile hinter mir!
Werd zusätzlich natürlich noch Zetteln zu den Tierärzten bringen und in der Umgebung aufhängen, falls sie sich wirklich verirrt hat und ohnehin ein gutes Zuhause hat. Ich glaub, viel mehr kann ich jetzt nicht tun!
Vielen Dank auf alle Fälle für eure Anteilnahme und eure Tipps! Das war wirklich wichitg für mich und die Katze!!! Ihr seid toll!

Gefällt mir
19. Juli 2010 um 17:41
In Antwort auf oke_12320015

Vielen Dank...
... für deinen Zuspruch ! Tut wirklich gut zu hören, dass es Menschen gibt, die punkto Tiere ähnlich denken wie ich. Mein Vater versteht gar nicht, wieso ich mich um eine ausgesetzte Katze so kümmern und sorgen kann und fängt schon an, meine Fürsorge um die Katze psychologisch zu deuten, von wegen, es fehle mir etwas in meinem Leben. So ein Schwachsinn! Möchte halt einfach nur, dass es der Kleinen gut geht. Schließlich ist sie eine ganz, ganz liebe und hat so ein Schicksal nicht verdient! Das hat niemand! Danke nochmal!!!

@sue777777
...gern geschehen. dir fehlt in deinem leben überhaupt nichts, im gegenteil. wer sich so um ein fremdes tier kümmert wie du hat herzensbildung, verantwortungsbewusstsein und einen tollen charakter. ich hätte mich auch so fürsorglich im das kätzchen gekümmert, falls sie mir zugelaufen wäre.

und die tiere haben eine ganz ganz feine antenne und spüren ob ein mensch es mit ihnen gut meint oder nicht. und dein vater - damit ist er nicht alleine auf der - ist eben nicht so tierlieb wie du und nehme es nicht so für bare münze, was er sagt.

super, dass das kätzchen nun ein neues zuhause hat und informiere uns weiterhin wie es der kleinen geht.

ganz lieben gruss
sibypetzi

Gefällt mir
20. Juli 2010 um 17:39

Schon erledigt!
Zetteln hängen be Tierärzten, Supermärkten, an meinem Auto, usw. Mal sehen, ob sich wer meldet. Hab die Kleine heute übrigens besucht und es geht ihr wirklich gut. Das Verhältnis zu den anderen Katzen ist zwar noch sehr angespannt, aber sie lässt sich nicht einschüchtern und gibt den anderen ganz schön .

Gefällt mir
3. August 2010 um 13:25

@sue7777
....hallo, ich wollte mich mal wieder erkundigen wie es deiner katze geht und wo in nun in der zwischenzeit lebt. mir ist auch eine katze, bzw, ein kleiner kater zugelaufen. er irrte schon seit wochen schreiend durch die gärten. letzte woche war er abends bei mir im garten und ich habe ihn mit einem leckerlie angelockt. ohje - hatte der arme hunger. ich habe ihn anständig gefüttert und ab da kam er regelmässig zum fressen. mit hilfe der katzenhilfe haben wir ihn in einer lebendfalle gefangen, um ihn zum tierarzt zu transportieren.
er wurde kastriert, entwurmt und mit einem spoton gegen alles ungeziefer präpariert und lebt seitdem bei mir und meinem petzi und ist glücklich und zufrieden.

LG
sibypetzi

Gefällt mir
6. August 2010 um 18:21
In Antwort auf karima_12775529

@sue7777
....hallo, ich wollte mich mal wieder erkundigen wie es deiner katze geht und wo in nun in der zwischenzeit lebt. mir ist auch eine katze, bzw, ein kleiner kater zugelaufen. er irrte schon seit wochen schreiend durch die gärten. letzte woche war er abends bei mir im garten und ich habe ihn mit einem leckerlie angelockt. ohje - hatte der arme hunger. ich habe ihn anständig gefüttert und ab da kam er regelmässig zum fressen. mit hilfe der katzenhilfe haben wir ihn in einer lebendfalle gefangen, um ihn zum tierarzt zu transportieren.
er wurde kastriert, entwurmt und mit einem spoton gegen alles ungeziefer präpariert und lebt seitdem bei mir und meinem petzi und ist glücklich und zufrieden.

LG
sibypetzi

Wow!
Da hat er ja richtig Glück gehabt! Wie verstehen sich denn er und dein Petzi? "Meiner" Katze geht's wirklich gut. Auf meine Zetteln hat sich niemand gemeldet und somit wohnt sie nach wie vor bei der Mutter meines Freundes und wird dort auch bleiben. Da wird sie richtig gut umsorgt. Leider ist sie wohl andere Katzen nicht gewohnt, denn die anderen 4 mag sie gar nicht. Zum Glück sind Haus und Garten sehr, sehr groß. Da können sie sich aus dem Weg gehen bzw. sich langsam aneinander gewöhnen. Habe heute erfahren, dass sie sterilisiert wurde und man bei der OP draufgekommen ist, dass sie trächtig war (6 Babys). Die mussten leider entfernt werden . Keine Ahnung, wie lange sie schon trächtig war. Bei mir war sie, so viel ich weiß, nicht rollig, und danach war sie lange Zeit nur im Haus (zur Gewöhnung) und die anderen 4 Katzen bzw. Kater sind ja alle schon operiert. Naja, wichtig ist, dass sie jetzt ein Zuhause hat und der Stress für sie ein Ende hat! LG Sue

Gefällt mir
7. August 2010 um 13:26
In Antwort auf oke_12320015

Wow!
Da hat er ja richtig Glück gehabt! Wie verstehen sich denn er und dein Petzi? "Meiner" Katze geht's wirklich gut. Auf meine Zetteln hat sich niemand gemeldet und somit wohnt sie nach wie vor bei der Mutter meines Freundes und wird dort auch bleiben. Da wird sie richtig gut umsorgt. Leider ist sie wohl andere Katzen nicht gewohnt, denn die anderen 4 mag sie gar nicht. Zum Glück sind Haus und Garten sehr, sehr groß. Da können sie sich aus dem Weg gehen bzw. sich langsam aneinander gewöhnen. Habe heute erfahren, dass sie sterilisiert wurde und man bei der OP draufgekommen ist, dass sie trächtig war (6 Babys). Die mussten leider entfernt werden . Keine Ahnung, wie lange sie schon trächtig war. Bei mir war sie, so viel ich weiß, nicht rollig, und danach war sie lange Zeit nur im Haus (zur Gewöhnung) und die anderen 4 Katzen bzw. Kater sind ja alle schon operiert. Naja, wichtig ist, dass sie jetzt ein Zuhause hat und der Stress für sie ein Ende hat! LG Sue

Huhu sue7777
mein petzi toleriert den kleinen, sie liegen zusammen auf der terrasse, jeder in seinem sessel - total süss. ich habe den kleinen teddy getauft, finde, dass dieser name super zu ihm passt. ja - jetzt in der urlaubszeit werden die tiere wieder zur wegwerfware - RIESENSAUEREI - und einen kater nicht kastrieren ist in meinen augen tierquälerei. aber jetzt hat er bei uns ein liebevolles zuhause gefunden, kann sich satt essen und sich von den strapazen der vergangenen wochen erholen. sein fell sieht auch schon viel besser aus nachdem ich ihn aufgepäppelt habe. und das ist soooo ein lieber und verschmuster kater.

schön, dass deine katze auch ein schönes zuhause gefunden hat. an die anderen wird sie sich mit der zeit schon gewöhnen und solange die sich nicht mögen, können sie sich in dem grossen garten aus dem weg gehen.
katzen werden übrigens auch kastriert, denn wenn sie nur sterilesiert werden können sie zwar keine babys mehr bekommen, aber der geschlechtstrieb bleibt erhalten und ist auch für weibliche katzen eine tierquälerei. nur zur info....

es ist vielleicht besser, dass die kleinen nicht überlebt haben, so hart das nun auch klingen mag, aber katzen gibt es genug. hier bei uns ist das tierheim rappelvoll mit katzen und bei der katzenhilfe ist babyalarm. so - ich wünsche der kleinen, dass sie sich gut einlebt und freue mich für das kätzchen, dass es eine schöne heimat gefunden hat.

LG
sibypetzi

Gefällt mir