Home / Forum / Tiere / Tiere - Hunde / Aufgeweckter Jack russel Terrier und Katzenbaby???? Geht das gut?

Aufgeweckter Jack russel Terrier und Katzenbaby???? Geht das gut?

1. Juni 2009 um 15:02 Letzte Antwort: 18. Juli 2009 um 23:33

Hallo,

ich habe einen kleinen aufgeweckten Jack Russell Terrier der 1 1/2 Jahre alt ist. Im Grunde genommen ist er der Hund von meinem Freund.

Im juli ziehen wir um und ich würde mir gerne meinen größten Wunsch erfüllen und mir ein Katzenbaby holen. Auch aus dem Grund damit unser jacki jemanden zum spielen hat und nicht alleine sind wenn wir mal nicht da sind.

Als wir unseren jack russell bekommen haben war er ein Jahr alt,deshalb kenne ich auch nicht seine vorerfahrungen mit Katzen.

Er ist einmal auf die Katze meiner Eltern getroffen und ist gleich hinterher,hat gebellt und sie gejagt ohne sie aber beissen zu wollen (er war nicht agressiv oder ähnliches).

Nun ist meine Frage ob das gut gehen könnte bzw was ihr dazu meint?
Und gibt es in der konsterlation auch so eine Art welpenschutz der Katze gegenüber?
Sollte man sich eine Babykatze holen oder eine ausgewachsende (die evtl schon zeigen kann wo es lang geht) evtl aus einem Tierheim oder so?


Danke im vorraus für eure Antworten!
LG

Mehr lesen

1. Juni 2009 um 18:38

...
Ehrlich gesagt, würde ich dir von der Anschaffung einer Katze abraten. Um was zum Spielen zu haben, kannst du über nen Zweithund nachdenken, aber ich weiss nicht, obe es der Katze gut tut, solch einen Rüpel um sich zu haben. Sorry, nicht bös gemeint!

Gefällt mir
1. Juni 2009 um 22:08
In Antwort auf mairmn_628278

...
Ehrlich gesagt, würde ich dir von der Anschaffung einer Katze abraten. Um was zum Spielen zu haben, kannst du über nen Zweithund nachdenken, aber ich weiss nicht, obe es der Katze gut tut, solch einen Rüpel um sich zu haben. Sorry, nicht bös gemeint!

........
Naja,die zeit für einen 2. hund hätte ich nicht.Denn ein Hund ist schon anstrengend und benötigt viel zeit.Da wäre eine Katze nicht das Problem.naja und was heißt Rüpel,er ist hat verspielt und ein Jagdhund.Böse nehme ich's nicht aber ich wollte halt in erster linie wissen ob auch ein "welpenschutz" gegenüber der Katze da wäre.Die Katze soll nicht zur beschäftigung und nur zum spielen für den Hund da sein,sondern eher für mich als Katzenliebhaber.
Lg

Gefällt mir
1. Juni 2009 um 23:28
In Antwort auf enu_12271912

........
Naja,die zeit für einen 2. hund hätte ich nicht.Denn ein Hund ist schon anstrengend und benötigt viel zeit.Da wäre eine Katze nicht das Problem.naja und was heißt Rüpel,er ist hat verspielt und ein Jagdhund.Böse nehme ich's nicht aber ich wollte halt in erster linie wissen ob auch ein "welpenschutz" gegenüber der Katze da wäre.Die Katze soll nicht zur beschäftigung und nur zum spielen für den Hund da sein,sondern eher für mich als Katzenliebhaber.
Lg

...
Versteh schon, was du meinst. Rüpel war nicht bös gemeint, aber das sind sie nunmal, die quirligen Junghunde. Welpenschutz gibt es auch bei Hunden nur innerhalb des eigenen Rudels und auch dort nur bedingt. Das das bei einer Katze funktionieren kann, kann ich nicht beurteilen.

Gefällt mir
19. Juni 2009 um 16:05


Würde dir auch lieber zu einem Zweithund raten

Gefällt mir
6. Juli 2009 um 22:00

Meine entscheidung.......
hallo nochmal....
eine entscheidung ist gefallen....ich nehme den hund meiner eltern,weil die sich trennen und ihn nicht mit in ihre wohnungen nehmen können.ich möchte nicht dass er ins tierheim kommt und kenne den hund sehr gut.ich weiß dass er gut erzogen ist und er kennt mich und meinen jack russel.platz haben wir auch genug.das ist für mich eine gute lösung,da wir immer viel unterwegs sind und ich weiß dass er bei uns gut aufgehoben ist.er kommt dann im november her wenn meine mutter mich mal wieder besucht.sie bleibt dann auch ein paar tage mit hier um zu sehen dass es klappt.Also werden wir keine katze nehmen,da ich mir inzwischen sehr unsicher bin.Und somit hat mein kleiner jemanden zum spielen und ist nie allein wenn wir mal nicht da sind.ich freue mich drauf.

LG

Gefällt mir
6. Juli 2009 um 23:32
In Antwort auf enu_12271912

Meine entscheidung.......
hallo nochmal....
eine entscheidung ist gefallen....ich nehme den hund meiner eltern,weil die sich trennen und ihn nicht mit in ihre wohnungen nehmen können.ich möchte nicht dass er ins tierheim kommt und kenne den hund sehr gut.ich weiß dass er gut erzogen ist und er kennt mich und meinen jack russel.platz haben wir auch genug.das ist für mich eine gute lösung,da wir immer viel unterwegs sind und ich weiß dass er bei uns gut aufgehoben ist.er kommt dann im november her wenn meine mutter mich mal wieder besucht.sie bleibt dann auch ein paar tage mit hier um zu sehen dass es klappt.Also werden wir keine katze nehmen,da ich mir inzwischen sehr unsicher bin.Und somit hat mein kleiner jemanden zum spielen und ist nie allein wenn wir mal nicht da sind.ich freue mich drauf.

LG

...
das ist doch eine schöne Nachricht.... nein, nicht die Trennung..... aber der Rest. Es ist schön, dass du den Hund deiner Eltern nicht hängen lässt und wenn sich beide gut verstehen, wirst du auch feststellen, dass zwei Hunde gar nicht so viel mehr Arbeit machen.
LG

Gefällt mir
16. Juli 2009 um 2:57

Kann..
.. nur sagen das dein Jack Russel ja selber noch ein Welpe ist. Die Welpenphase bei Hunden healt gut 2Jahre an bevor sie langsam erwachsen werden. Ist also voellig normal wenn er hinter allem herjagt was nach Spass aussieht. Aber ich denke die Loesung mit dem 2ten Hund ist grossartig. Da dein kleiner ja wie gesagt noch selber Welpe ist kann er vielleicht noch ein paar gute Eigenschaften vom Hund deiner Eltern uebernehmen. Also eine Vorbildfigur. Denke damit werdet ihr alle gluecklich

Gefällt mir
18. Juli 2009 um 1:14

...
Bevor du dich hier so unsachlich aufregst, solltest du erstmal lesen. Das Thema ist bereits erledigt!

Zitat: Zweitens schreibst du, daß Dein Jacki "nur" hinterhergerannt ist und gebellt hat, aber nicht agressiv war. Was ist denn dann bitteschön für Dich agressiv wenn nicht ein ausgeprägter Jagdtrieb, den er ja nun offensichtlich gezeigt hat???

Ein ausgeprägter Jagdtrieb ist das nicht gerade! Ein Jäger poltert nicht gleich darauf los. Ich seh hier mindestens genau so viel Spieltrieb!

Das mit dem erlegen kannst du dir hier auch schenken. Katzen gehören nicht in das Beuteschema von Hunden. Hunde jagen Katzen fort, verscheuchen sie, aber ich hab bisher von keinem Hund gehört, der Katzen frisst! Spar dir deine Horrorvisionen und lies erstmal den Thread zuende.

Gefällt mir
18. Juli 2009 um 10:27

...
Wenn das für dich agressiv war, verstehe ich auch, wo du die Agressionen in o.g. JRT siehst!
Deine Rechte will ich dir hier gar nicht absprechen, aber ich darf dich auch kritisieren, nech!

Gefällt mir
18. Juli 2009 um 23:33


@moonlight8000 bitte lies meinen tread erstmal zuende bevor du urteilst.und mein jacki (den du nicht kennst...) war nicht agressiv.er hat sich gefreut und wollte sichtlich spielen,was aber nicht im interesse der katze lag.erst lief er hinter ihr her und dann als sie vor ihm saß hat er nicht gebissen,geknurrt oder anderes.ich weiß wie er sich benimmt wenn er agressiv ist und bestimmt nicht so.
zudem meintest du,dass sich einige ja einen jacki holen,weil die ja so süß sind usw.
1. unser war schon ein jahr alt (zwar auch süß,aber nicht dieses klischee ich müsse mir einen welpen holen.)
2.ich habe erfahrungen mit hunden, aber nicht mit jack russel
3. jeder muss erstmal lernen einen hund zu erziehen oder konntest du das sofort bei deinem?
4. habe ich die fragen hier ja nicht umsonst geschrieben und wollte nur ein paar meinungen hören
5. ich bin froh ihn aus einem schlechten zuhause geholt zu haben

zudem hat sich das mit der katze auch erledigt,weil ich mir unsicher war UND ich bekomme den hund meiner eltern,der sich mit unserem kleinem versteht und mich gut kennt,bevor dieser ins tierheim kommt.ich fand deine aussagen ziemlich unangebracht.und bitte vergleiche nicht alle jackis miteinander
mein hund hat einen gesunden jagdtrieb...ist aber keine agressive kampfmaschine die katzen frisst.man merkt ihm nämlich auch einen gewissen respekt an,den er vor der katze hat.
tut mir leid,normalerweise bin ich nicht der typ der unfreundlich wird,aber bei deinen aussagen sträuben sich mir die nackenhaare.
Lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram