Home / Forum / Tiere / Anschaffung neuer Hund

Anschaffung neuer Hund

23. Dezember 2011 um 15:12 Letzte Antwort: 31. März 2012 um 13:29

heii leute
also ich bin mir am überlgen nächstes jahr einen neuen Hund anzuschaffen...mein alter hund babsy ein cavalier king charles spaniel ist vor einer wochegestorben... sie wurde 12 ich bin echt stolz darauf
wie dem auch sei...es soll ein jack russel sein..ich weis das es sehr aufwendig ist sich um sie zu kümmern und das ganze das sie viel auslauf brauchen..aber ich habe die zeit..und seit mein hund nichtmehr lebt ist eine lücke in meinem leben...ich brauche eine beschäftigung und naja meinefrage wäre jez ..: kennt ihr eine jack russel zucht, in der nähe von Badenwürrtemberg? noch besser wäre es in der nähe von sinsheim
schon mal danke
lg madi

Mehr lesen

30. Dezember 2011 um 13:16


du warst nich in der lage deinen alten hund erlösen zu lassen aber willst dieses leben einem neuen hund antun???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2011 um 14:51

Keinen neuen "Hund anschaffen"
lieber anspruchsvolle Fotos machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2012 um 19:32

Naja
sie hatte in ihrem anderen thread darüber geschrieben wie ihr alter hund sich qäult. sodass eigentlich alle der meinung waren(auch sie) einschläfern wäre das beste für den armen. aber ihre familie hatte dafür kein interesse und sie wohnt wohl weit weg vom nächsten ta ist auch erst 15 oder 16 u könne sich nen ta nich leisten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2012 um 20:08

Ja..
ich kenn mich gut mit hunden aus und ich fince es eine unverschämtheit ,dass mich hier welche als tierquälerin bezeichnen...halLO? ich bin 12 jahre und meine ektern hatten die verantwortung für den HUnd...ja ich habe ihn geliebt wie meinen weil er es ja auch war weil ich die jenige war,die ih am meisten liebte und gut behandelte..meine eltern sprachen nie über einschläfern weil wir alle sahen das sie phasen hatt,wo sie so fit istdas sie am ganzen bauplatz rumm springt wie eine ziege...ich heule um sie und kann sie nie vergessen auch jeztz kullern mir die tränenwider davon..ich schreibe lieder für sie nur für sie aber ich liebe sie über alles...


und ja ich weis,das jackrussel kein familiehhund ist,ich weis das er aggresiv werden kann und ich weis dass er richtig ausgepowert werden muss..aber ich kenne diese kleine racker sehr gut..
meine frage wäreimmer noch wo so ein züchter ist. damnke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 10:00

Ich habe
deinen anderen thread gelesen, der hund hat gelitten, weil keiner von deiner familie in der lage war, bzw die lust hatte zum ta zu fahren!!! sowas willst du nen neuen hund antun??? dem hund nutz es recht wenig wenn du lieder und gedichte schreibst, er wird leiden, wenn deine familie sich wieder gegen ta stellt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 20:49

Jack Russel
Jetzt muss ich erst einmal was klar stellen,der Jack Russel ist ein Hund der viel power braucht ist ok,er braucht eine feste Hand ist auch in Ordnung.Aber agressiv trifft nicht zu,habe selbst einen Jacky,mein Hund geht jeden Steit aus den Wege,wenn sie von anderen Hunden angeknurrt wird geht sie weg.Sie hat sich noch niemals gegenueber anderen Hunden agressiv verhalten.Nur weil vielleicht einige Jackys agressiv reagieren kannst du nicht die ganze Rasse ueber einen Kamm scheren.Bei mir in der Gegent gibt es einige Jackys die alle ohne Ausnahme mit den anderen Hunden klarkommen.Bei jeder Rasse wie gesagt bei jeder,gibt es solche und solche,egal ob Kampfhund oder kleiner Pinscher.Alles eine Frage der Erziehung!Das Martin Ruetter betont das es kein Familienhund ist stimmt auch nicht,kenne Martin persoenlich,der wuerde auch niemals sagen der Jacky ist auf den Reiterhof am besten aufgehoben,dies kommt auch auf den Hund selber drauf an,meiner zum Beispiel hat panische Angst vor Pferden das Natrurell entscheidet!Das mit den Jagttrieb da hast Du recht der ist sehr ausgepraegt.Aber wie gesagt Erziehung ist alles,ein Jacky begreift schnell!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 21:42
In Antwort auf an0N_1205986099z

Ich habe
deinen anderen thread gelesen, der hund hat gelitten, weil keiner von deiner familie in der lage war, bzw die lust hatte zum ta zu fahren!!! sowas willst du nen neuen hund antun??? dem hund nutz es recht wenig wenn du lieder und gedichte schreibst, er wird leiden, wenn deine familie sich wieder gegen ta stellt!!!

Jack Russel
Ich habe auch gelesen was sie im anderen thread geschrieben hat,wuerde auch sagen kein Hund auf Grund der Vorgeschichte die sie mit ihren anderen Hund hatte.Sie ist einfach noch zu jung um die Verantwortung fuer einen Hund zu uebernehmen.Tierarzt zu weit Eltern kuemmern sich nicht.Da wuerde ich auf jeden Fall sagen nicht nur keinen Jacky sondern gar keinen nicht einmal einen Pinscher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 21:44
In Antwort auf monixs

Keinen neuen "Hund anschaffen"
lieber anspruchsvolle Fotos machen

Hy Monix
Da hast Du vollkommen recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 21:53
In Antwort auf davina_12362902

Ja..
ich kenn mich gut mit hunden aus und ich fince es eine unverschämtheit ,dass mich hier welche als tierquälerin bezeichnen...halLO? ich bin 12 jahre und meine ektern hatten die verantwortung für den HUnd...ja ich habe ihn geliebt wie meinen weil er es ja auch war weil ich die jenige war,die ih am meisten liebte und gut behandelte..meine eltern sprachen nie über einschläfern weil wir alle sahen das sie phasen hatt,wo sie so fit istdas sie am ganzen bauplatz rumm springt wie eine ziege...ich heule um sie und kann sie nie vergessen auch jeztz kullern mir die tränenwider davon..ich schreibe lieder für sie nur für sie aber ich liebe sie über alles...


und ja ich weis,das jackrussel kein familiehhund ist,ich weis das er aggresiv werden kann und ich weis dass er richtig ausgepowert werden muss..aber ich kenne diese kleine racker sehr gut..
meine frage wäreimmer noch wo so ein züchter ist. damnke

Find ich nicht
Ich finde nicht das Du Dich gut mit Hunden auskennst,denn wenn man sich gut mit Hunden auskennt,haettest Du alles moegliche versucht um Deinen verstorbenen Hund zu helfen.Auch braucht man um einen Hund zu halten Geld das Du nicht hast sondern nur Deine Eltern die aber auch nicht geholfen haben.Das soll jetzt kein Angriff auf Dich sein aber ich denke wenn Du alt genug bist ,eigenes Geld hast kannst Du die verantwortung uebernehmen,bald machst Du eine Lehre und dann hast Du auch nicht mehr soviel Zeit und Lust Dich um einen Hund zu kuemmern.Denk mal darueber nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 0:37

Wieso zucht?
Es warten tausende Hunde in Tierheimen auf eine liebevolle Familie, aber weil es ein bestimmtes Tier sein soll geht man zur Zuht? Also ich finde DAS eine unverschämtheit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 10:15
In Antwort auf dianna_12953309

Wieso zucht?
Es warten tausende Hunde in Tierheimen auf eine liebevolle Familie, aber weil es ein bestimmtes Tier sein soll geht man zur Zuht? Also ich finde DAS eine unverschämtheit!

Da geb ich dir recht
noch haben wir nur zwei katzen, beide vom bauernhof wo sie sonst getötet worden wären. aber irgendwann wollen wir nen hund, zwar erst wenn ein haus da ist und unsere kinder etwas größer sind aber dann gibts auch einen aus dem tierheim

meine oma bzw meine familie, hat nen boxer aus der deutschen boxernothilfe, zwar ist er nich der schönste aber defenetiv der liebste ich muss immer lachen, weil er wirklich hässlich (sorry) ist, aber sowas von lieb, den kann man nur lieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 10:18
In Antwort auf an0N_1205986099z

Da geb ich dir recht
noch haben wir nur zwei katzen, beide vom bauernhof wo sie sonst getötet worden wären. aber irgendwann wollen wir nen hund, zwar erst wenn ein haus da ist und unsere kinder etwas größer sind aber dann gibts auch einen aus dem tierheim

meine oma bzw meine familie, hat nen boxer aus der deutschen boxernothilfe, zwar ist er nich der schönste aber defenetiv der liebste ich muss immer lachen, weil er wirklich hässlich (sorry) ist, aber sowas von lieb, den kann man nur lieben

Wo
ich jetzt eigentlich drauf hinaus wollte, nennt mich verrückt, aber ich hab das gefühl das unser boxer, sich jeden tag erneut bedankt, das er nun ein schönes zuhause bekommen hat. hab noch nie so einen boxer gesehen. aber leider merkt man die vergangenen schläge, da muss man nur mal mit ihm schimpfen, schon verkriecht der sich sonst wohin und unterwirft sich;(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 13:03
In Antwort auf loris_12647600

Hy Monix
Da hast Du vollkommen recht

Ich habe einen Pomeranian aus der Tötung in Bratislava
weil ich nicht die Züchter unterstütze
Er ist vom scheuen bissigen Hund zum Knutscher mutiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 19:12
In Antwort auf an0N_1205986099z

Da geb ich dir recht
noch haben wir nur zwei katzen, beide vom bauernhof wo sie sonst getötet worden wären. aber irgendwann wollen wir nen hund, zwar erst wenn ein haus da ist und unsere kinder etwas größer sind aber dann gibts auch einen aus dem tierheim

meine oma bzw meine familie, hat nen boxer aus der deutschen boxernothilfe, zwar ist er nich der schönste aber defenetiv der liebste ich muss immer lachen, weil er wirklich hässlich (sorry) ist, aber sowas von lieb, den kann man nur lieben

Danke
Ich habe meine Hündin auch aus dem Tierheim. Sie wurde von so einer minderwertigen Kreatur mitten in einem Kreisverkehr in Wien ausgesetzt. Und, da muss ich mich dir anschließen, diese Hunde sind einem wirklich unendlich dankbar. Meine Kleine gibt mir immer, wenn ich sie sehe (lebt bei meiner Mutter am Land), so viel zurück! Sie ist auch sehr unterwürfig aber unheimlich glücklich und ist am besten Weg, ihre Ängste abzulegen und macht bei uns große Fortschritte.

Tiere aus Zucht werden immer einen Besitzer finden und sind bis dahin meist in einer schönen Umgebung aber Hunde im Tierheim werden alleine eingesperrt und müssen oft jahrelang auf ein zuhause warten... Und wieso? Weil manche Menschen Tiere als Accessoire betrachten und es unbedingt eine bestimmte Rasse sein muss... Aber Jack Russel Terrier werden wenigstens nicht zu ihrem Nachteil gezüchtet. Schlimm finde ich Mopszüchter und ähnliche. Die bekommen ja schlecht Luft, sind auch irgendwie keine Hunde mehr, die armen Tiere. Auch bei Schäferhunden und Golden Retrievern bin ich stark gegen Zucht aufgrund der Krankheiten, welche dadurch entstehen bzw weiter gegeben werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 21:45
In Antwort auf dianna_12953309

Danke
Ich habe meine Hündin auch aus dem Tierheim. Sie wurde von so einer minderwertigen Kreatur mitten in einem Kreisverkehr in Wien ausgesetzt. Und, da muss ich mich dir anschließen, diese Hunde sind einem wirklich unendlich dankbar. Meine Kleine gibt mir immer, wenn ich sie sehe (lebt bei meiner Mutter am Land), so viel zurück! Sie ist auch sehr unterwürfig aber unheimlich glücklich und ist am besten Weg, ihre Ängste abzulegen und macht bei uns große Fortschritte.

Tiere aus Zucht werden immer einen Besitzer finden und sind bis dahin meist in einer schönen Umgebung aber Hunde im Tierheim werden alleine eingesperrt und müssen oft jahrelang auf ein zuhause warten... Und wieso? Weil manche Menschen Tiere als Accessoire betrachten und es unbedingt eine bestimmte Rasse sein muss... Aber Jack Russel Terrier werden wenigstens nicht zu ihrem Nachteil gezüchtet. Schlimm finde ich Mopszüchter und ähnliche. Die bekommen ja schlecht Luft, sind auch irgendwie keine Hunde mehr, die armen Tiere. Auch bei Schäferhunden und Golden Retrievern bin ich stark gegen Zucht aufgrund der Krankheiten, welche dadurch entstehen bzw weiter gegeben werden.

Unser bruno
wurde in einem hinterhof gehalten, ohne wasser fressen und kontakt o.O nachbaren haben wohl dann die boxernothilfe angerufen und die haben ihn da total abgemagert raus geholt. er war nur etwa zwei wochen in der boxernothilfe, dann ist unser arco gestorben und bruno zog bei uns ein. immer noch mager aber ihm gings gut. nun hatte er nen kreuzbandriss wurde operiert und ist trotzdem so ein lieber fröhlicher kerl. ich könnte lachen wenn er einen so anschaut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2012 um 19:39

Ganz ruhig..
wenn, dann geh ich sowieso zum tierheim...weil ein züchter ist ja nicht zu finden ich hätte eh erst im Tierheim nachgeschaut, ich wollte nur fragen ob jemand einen kennt mehr nicht...und ich finde es unverschämt mich als tierquälerin dazustellen..ich bin zwölf und dass ich meinen hund verloren hab und vieles mehr scheint euch nicht zu interesieren oder? ihr wollt ja garnicht wiisen was mir schon passiert ist un erstgarnicht meine krankheit...aber eh scheis egal hauptsachen ein opfer gefunden !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2012 um 21:55

Warum diskutiert man denn mit ner 12 jährigen???^
soll ich dir mal sagen was ich schon alles durch habe, in meinem leben??? aber weißt du was? nur weils MIR nicht gut geht, lass ich nicht meine tiere leiden!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2012 um 17:38

Hallo madimaus
Ich habe meinen Jack Russel mit 10 Jahren bekommen. Nun bin ich 24 und er lebt immer noch treu an meiner Seite. Ich könnte mir keinen besseren Hund wünschen. Er war als junger Hund etwas aufbrausend (gerade Rüden gegenüber) aber das legte sich mit den Jahren. Ich hab ihn zwar nicht von einem Züchter und kenne auch keinen bei dir in der Nähe. Bin mir aber sicher dass es diese Rasse oft zu kaufen gibt.
Spotty ist mit 10 Jahren auch das erste mal mit mir zur Arbeit gegangen in den Kindergarten und war dort immer ein gern gesehener Gast (die Kinder haben ihn sogar verkleidet :roule. Sogar mit ganz kleinen Babys geht er sehr sanft um. Ich war allerdings auch 3 Jahre mit ihm in der Hundeschule und habe mich sehr viel mit ihm beschäftigt. Er brauchte schon jemand der in auch mal sagt wo es lang geht. Inzwischen verstehen wir uns blind und ich hoffe er wird noch viele Jahre leben.

Wenn du dir einen holst wünsche ich dir ganz viel Spaß mit ihm.

Lg aus Mainz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2012 um 7:48

Hund
Ich finde nan sollte sich erst einen Hund anschaffen, wenn man auch selbst für ihn sorgen kann! Auch finanziell. Ansonsten sollten sich deine Eltern einen zulegen um den du dich mit kümmerst.
Wenn nan kein Geld für den Tierarzt hat, dann kann man sich keinen Hund kaufen bzw zu sich holen.
Auf die Kosten beim Züchter spart man immer, aber was danach alles kommt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. März 2012 um 13:29

Danke spotty
hey spotty vielen dank für deinen Text wow er ist schon echt alt aber ich weis das jackys sehr alt werden von daher naja ich trauere immer noch sehr um meinen Hund ....ich werde mir keinen holen nie mehr aus Angst nochmal soviel durchzumachen..und anscheinend spotty bist du wohl der einzigste nette hier der nicht mit mir streiten will vielen dank nochmal dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen