Home / Forum / Tiere / Ängstlicher nymphensittich

Ängstlicher nymphensittich

7. August 2011 um 9:13 Letzte Antwort: 9. August 2011 um 7:23

hallo, ich hatte 2 wellensittiche, wovon leider einer starb.
da der andere nicht alleine sein durfte, hab ich noch nen nymphensittich geholt. die beiden verstehen sich sehr gut, von anfang an, aber mein nymphy hat so schreckliche angst vor mir.
am anfang, als sie freiflug hatten , hab ich ihn eingefangen. das war wohl ein fehler und das tut mir total doll leid.
meint ihr, er vergisst das wieder, mit der zeit, wenn ich das nicht mehr mache?
oder gibts auch nymphensittiche, die einfach ihre ruhe haben wollen und mit dem menschen nichts zu tun haben wollen?
danke für eure antworten

Mehr lesen

9. August 2011 um 7:23

Ja,
..wenn das charakterlich bedingt auch sein kann, dann bin ich ja schon etwas beruhigt...
mir geht es gar nicht darum, ihn zu zwingen zu irgendetwas, ich will einfach nur dass es ihm gut geht....
und das gefühl hab ich halt nicht, wenn er immer rumflattert, wenn ich zum beispiel das futter austausche.
ich hab ihn ca 1,5 monate jetzt.
so jung ist er auch.
zumindest aber faucht er mich nur noch sehr selten an.
am anfang hat er das gemacht, wenn ich nur in die nähe des käfigs kam...
jetzt macht er das nur noch manchmal....alle paar tage...
da bin ich auch schon froh.
hab ich wohl nen sehr vorsichtigen und ängstlichen piepmatz abbekommen...naja..lach

selbst vor dem wellensittich kuscht er. die beiden sind ja in einem käfig, und der klitzekleine wellensittich hat da echt die hosen an. manchmal ärgert er den großen, und er tut mir leid, dass ich dann denke,...mensch, gib ihm mal nen denkzettel...

aber macht er nicht,...er rennt dann nur weg vor ihm.
aber im grunde verstehen sie sich zum gück sehr gut.

keine ahnung ,wie ich das ändern kann.

wie hast du denn deinen dazu bekommen , dass er nicht mehr so ängstlich reagierte?
und hat deiner früher auch gefaucht?
da bin ich immer traurig geworden.

Gefällt mir