Home / Forum / Tiere / Ängstlicher Kater!!!!

Ängstlicher Kater!!!!

8. April 2008 um 8:24 Letzte Antwort: 11. April 2008 um 16:30

hallo Leute!!!
Wer hat Erfahrungen mit extrem scheuen ängstlichen Katzen?ich habe seit 6Wochen einen ca.2 jährigen Kater vom tierschutz daheim.So wie es ausschaut hatte er bisher keinen Kontakt zu Menschen,er wurde von der Straße weg gefangen.Wenn er Kontakt hatte dann hat er wahrscheinlich keine guten Erfahrungen gemacht.Er versteckt sich die meiste Zeit und ist nur Nachts unterwgs.Wenn ich mich ihm nähere faucht und brummelt er meistens.Ich will ihn nicht bedrängen und ihn in die Enge treiben.Aber wie kann ich sein Vertauen gewinnen?habe noch ne katze daheim,manchmal streiten sie aber sie sind oft auch zusammen im Zimmer ohne Zwischenfälle.Wie lange kann es dauern bis sie sich aneinander gewöhnt haben???Kann es wirklich Jahre dauern bis mein Kater keine Angst mehr vor mir hat???Um Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
Lg Imatra

Mehr lesen

8. April 2008 um 9:50

Das wird schon...
Hallo Imatra, warte erst mal ab. Es ist ganz gut, dass du noch eine Katze hast; der Kater wird beobachten, dass deine Katze Vertrauen zu dir hat und wird das irgendwann auch für sich akzeptieren. Ihn nicht zu bedrängen ist bestimmt der richtige Weg. Es kann aber wirklich lange Zeit dauern, bis er zu dir Vertrauen fasst. Ob er jemals ein Schmusekater wird, ist fraglich, es liegt aber durchaus im Bereich des Möglichen. Letztes Jahr ist uns im Stall eine Katze zugelaufen. Wir dachten, sie würde wild bleiben. Aber siehe da, man kann sie mittlerweile streicheln und sie streichelt um unsere Beine. Nur mit dem Hochheben, da haperts noch, das mag sie nicht gern - muss auch nicht sein.
LG

Gefällt mir
8. April 2008 um 15:51
In Antwort auf oni_11856006

Das wird schon...
Hallo Imatra, warte erst mal ab. Es ist ganz gut, dass du noch eine Katze hast; der Kater wird beobachten, dass deine Katze Vertrauen zu dir hat und wird das irgendwann auch für sich akzeptieren. Ihn nicht zu bedrängen ist bestimmt der richtige Weg. Es kann aber wirklich lange Zeit dauern, bis er zu dir Vertrauen fasst. Ob er jemals ein Schmusekater wird, ist fraglich, es liegt aber durchaus im Bereich des Möglichen. Letztes Jahr ist uns im Stall eine Katze zugelaufen. Wir dachten, sie würde wild bleiben. Aber siehe da, man kann sie mittlerweile streicheln und sie streichelt um unsere Beine. Nur mit dem Hochheben, da haperts noch, das mag sie nicht gern - muss auch nicht sein.
LG

"Vertrauen"
..........sicher kann ich nicht sagen ob er je ein Schmuser wird.Wenn nicht ist es auch ok!Ich muss es eh nehmen wie es kommt und wenn er nicht so wird wie ich es mir vorstelle bleibt er auch bei uns.Es ist mir nur wichtig dass er merkt es passiert ihm nichts Böses mehr und dass er sich auch am Tag raus traut.ich habe ja ne volle Schmusebacke daheim.Wenn ich noch keinen Schmuser daheim hätte,hätte ich es mir nie zugetraut so nen Kater auf zunehmen.Da muss ich ehrlich sein.Aber niemand wollte ihn und er wurde auf der Pflegestation immer übersehen.Obwohl er ein echt bildschöner kerle ist.
Lg

Gefällt mir
9. April 2008 um 7:55

Es kann länger dauern..
hallo Imatra
Ich habe auch seit 2 jahren ein Kater vom Tierheim. Er ist aber im Tierheim geboren und hatte schon kontakte zu Menschen, aber anscheinend nicht so viele (wahrscheinlich füttern und Besuchern).
Als er zu mir nach Hause kam, hat er sich genau wie deiner verhalten. Er hat sich nur verstekt und hat nicht mal gefressen, nur nachts (er kroch von einer Ecke in die andere). Nach ca. 2 Monaten, war ich am Spielen mit dem anderen Kater (mit der katzenangel)und der ängstliche Kater kam raus und hat mitgespielt...Sein Spieltrieb hat ihn aus der Reserve gelockt, was ich ausgenutzt habe um ihn zu zähmen...
Er ließ sich nicht anfassen, aber es war schon ein fortschritt. Danach ist es nach und nach immer besser gegangen...und seit einem Jahr: Er läßt sich anfassen, kommt mit aufs Sofa, schmust(und wie!)und kommt nach einiger Minuten sogar raus wenn Fremde in der Wohnung sind. Er läßt sich nicht tragen, aber es ist nicht so schlimm.
Ich glaube Katzen lernen auch voneinander und wenn er merkt, dass du mit dem anderen nichts schlimmes anstellt, wird er auch vertrauen fassen,und rauskommen.
Man braucht nur geduld...

Gefällt mir
9. April 2008 um 8:51
In Antwort auf lacy_12662999

Es kann länger dauern..
hallo Imatra
Ich habe auch seit 2 jahren ein Kater vom Tierheim. Er ist aber im Tierheim geboren und hatte schon kontakte zu Menschen, aber anscheinend nicht so viele (wahrscheinlich füttern und Besuchern).
Als er zu mir nach Hause kam, hat er sich genau wie deiner verhalten. Er hat sich nur verstekt und hat nicht mal gefressen, nur nachts (er kroch von einer Ecke in die andere). Nach ca. 2 Monaten, war ich am Spielen mit dem anderen Kater (mit der katzenangel)und der ängstliche Kater kam raus und hat mitgespielt...Sein Spieltrieb hat ihn aus der Reserve gelockt, was ich ausgenutzt habe um ihn zu zähmen...
Er ließ sich nicht anfassen, aber es war schon ein fortschritt. Danach ist es nach und nach immer besser gegangen...und seit einem Jahr: Er läßt sich anfassen, kommt mit aufs Sofa, schmust(und wie!)und kommt nach einiger Minuten sogar raus wenn Fremde in der Wohnung sind. Er läßt sich nicht tragen, aber es ist nicht so schlimm.
Ich glaube Katzen lernen auch voneinander und wenn er merkt, dass du mit dem anderen nichts schlimmes anstellt, wird er auch vertrauen fassen,und rauskommen.
Man braucht nur geduld...

Hurra
Er nahm gestern ne Kaustange aus meiner Hand und hat sie gefressen.Danach kehrte er mir den Rücken so hab ich ihn in Ruhe gelassen.Heute Morgen lag er ganz entspannt auf der Couch.Es wird ich freum mich so.
Imatra

Gefällt mir
9. April 2008 um 10:25
In Antwort auf dores_12728351

"Vertrauen"
..........sicher kann ich nicht sagen ob er je ein Schmuser wird.Wenn nicht ist es auch ok!Ich muss es eh nehmen wie es kommt und wenn er nicht so wird wie ich es mir vorstelle bleibt er auch bei uns.Es ist mir nur wichtig dass er merkt es passiert ihm nichts Böses mehr und dass er sich auch am Tag raus traut.ich habe ja ne volle Schmusebacke daheim.Wenn ich noch keinen Schmuser daheim hätte,hätte ich es mir nie zugetraut so nen Kater auf zunehmen.Da muss ich ehrlich sein.Aber niemand wollte ihn und er wurde auf der Pflegestation immer übersehen.Obwohl er ein echt bildschöner kerle ist.
Lg

Schön, dass es sowas noch gibt..
Ich finde es sehr schön, dass du so denkst und dass es Menschen wie dich gibt.
Ich freue mich auch für euch, dass der Kater offensichtlich sein Misstrauen begräbt. Viel Glück und viel Freude weiterhin.
LG

Gefällt mir
11. April 2008 um 8:19
In Antwort auf oni_11856006

Schön, dass es sowas noch gibt..
Ich finde es sehr schön, dass du so denkst und dass es Menschen wie dich gibt.
Ich freue mich auch für euch, dass der Kater offensichtlich sein Misstrauen begräbt. Viel Glück und viel Freude weiterhin.
LG

Wird schon!!!!!!!!!!
Ich nochmal.mein Mikesh und ich machen Fortschritte.Er liegt nun fast nicht mehr unterm Sofa sondern im Schuhregal.Obwohl er ja da fast vor unserer Nase liegt.War beim Tierarzt,da er Durchfall hat.Nun bekam ich Tabletten und ein spezielles trockenfutter.Die Tabletten kann ich ihm nur übers Futter geben,toll jetzt frißt er es nicht mehr.Das Trockenfutter lässte er stehen dafür mag es meine andere Katze.Der Arzt meint es kann sein dass er verwurmt ist.Prima ich kreig den Kerl nie zum Arzt solange ich ihn nicht mal anfassen kann.Der Arzt hat ihn als sehr BÖSE eingestuft,kennt ihn ja vom kastrieren und impfen.Das hat ja der Tierschutz erledigen lassen.
Bin gespannt wie es nun weiter geht.
Lg Imatra

Gefällt mir
11. April 2008 um 10:24
In Antwort auf dores_12728351

Wird schon!!!!!!!!!!
Ich nochmal.mein Mikesh und ich machen Fortschritte.Er liegt nun fast nicht mehr unterm Sofa sondern im Schuhregal.Obwohl er ja da fast vor unserer Nase liegt.War beim Tierarzt,da er Durchfall hat.Nun bekam ich Tabletten und ein spezielles trockenfutter.Die Tabletten kann ich ihm nur übers Futter geben,toll jetzt frißt er es nicht mehr.Das Trockenfutter lässte er stehen dafür mag es meine andere Katze.Der Arzt meint es kann sein dass er verwurmt ist.Prima ich kreig den Kerl nie zum Arzt solange ich ihn nicht mal anfassen kann.Der Arzt hat ihn als sehr BÖSE eingestuft,kennt ihn ja vom kastrieren und impfen.Das hat ja der Tierschutz erledigen lassen.
Bin gespannt wie es nun weiter geht.
Lg Imatra

Es gibt keine bösen Katzen/Tiere...
... nur dumme Menschen. Nichts für ungut, Grüße an deinen TA (er hat es wahrscheinlich gar nicht so böse gemeint, wie es sich angehört hat).
Schuhregal - das ist doch was Schönes. Da wähnt sich Mikesh wohl in Sicherheit, kann vermutlich aber auch alles beobachten; die Neugierde ist wohl doch zu groß. Mein Kater versteckt sich manchmal, wenn Besuch da ist, hinter dem Vorhang - er meint, man sieht ihn da nicht (*grins*).

Der Durchfall kann auch durch Stress verursacht worden sein, die ganze Umstellung, das neue Umfeld, anderes Futter usw.. Auf keinen Fall würde ich ihn jetzt mit Gewalt einfangen und zum TA bringen. Wenn der Durchfall aber zu lange dauern sollte, also länger als eine Woche, dann must du ihn wirklich zum TA bringen, weil er sonst dehydriert. Versuche es dann, ihn mit einem Handtuch einzufangen und ab in den Korb. Der Trick funktioniert gut, er kann nicht wie wild strampeln und sich dadurch noch mehr aufregen. Und du hast ein paar Kratzer weniger.
LG

Gefällt mir
11. April 2008 um 10:33
In Antwort auf dores_12728351

Wird schon!!!!!!!!!!
Ich nochmal.mein Mikesh und ich machen Fortschritte.Er liegt nun fast nicht mehr unterm Sofa sondern im Schuhregal.Obwohl er ja da fast vor unserer Nase liegt.War beim Tierarzt,da er Durchfall hat.Nun bekam ich Tabletten und ein spezielles trockenfutter.Die Tabletten kann ich ihm nur übers Futter geben,toll jetzt frißt er es nicht mehr.Das Trockenfutter lässte er stehen dafür mag es meine andere Katze.Der Arzt meint es kann sein dass er verwurmt ist.Prima ich kreig den Kerl nie zum Arzt solange ich ihn nicht mal anfassen kann.Der Arzt hat ihn als sehr BÖSE eingestuft,kennt ihn ja vom kastrieren und impfen.Das hat ja der Tierschutz erledigen lassen.
Bin gespannt wie es nun weiter geht.
Lg Imatra

.. was vergessen
Meine Bekannte hat 3 Katzen, die sich auch furchtbar aufregen beim Autofahren zum TA und dort führen sie sich auch nicht gerade brav auf. Meine Bekannte hat eine TÄ, die zu ihr nach Hause kommt. Ist nicht wesentlich teuerer als der Besuch in der Praxis. Allerdings kennen Mietzis sogar das Auto der TÄ und versuchen zu verschwinden sobald sie spitzkriegen, dass sie im Anmarsch ist.

Aber vielleicht wäre das eine Alternative für dich und Mikesch, nur für jetzt in der Anfangsphase.

Gefällt mir
11. April 2008 um 16:30
In Antwort auf oni_11856006

Es gibt keine bösen Katzen/Tiere...
... nur dumme Menschen. Nichts für ungut, Grüße an deinen TA (er hat es wahrscheinlich gar nicht so böse gemeint, wie es sich angehört hat).
Schuhregal - das ist doch was Schönes. Da wähnt sich Mikesh wohl in Sicherheit, kann vermutlich aber auch alles beobachten; die Neugierde ist wohl doch zu groß. Mein Kater versteckt sich manchmal, wenn Besuch da ist, hinter dem Vorhang - er meint, man sieht ihn da nicht (*grins*).

Der Durchfall kann auch durch Stress verursacht worden sein, die ganze Umstellung, das neue Umfeld, anderes Futter usw.. Auf keinen Fall würde ich ihn jetzt mit Gewalt einfangen und zum TA bringen. Wenn der Durchfall aber zu lange dauern sollte, also länger als eine Woche, dann must du ihn wirklich zum TA bringen, weil er sonst dehydriert. Versuche es dann, ihn mit einem Handtuch einzufangen und ab in den Korb. Der Trick funktioniert gut, er kann nicht wie wild strampeln und sich dadurch noch mehr aufregen. Und du hast ein paar Kratzer weniger.
LG

Nicht Böse
...........sicher hat er es nicht so gemeint.Er hat eben nur Angst.Ich bin mir sicher das der Durchfall vom Streß kam.es war zuviel für ihn.Aber so richtig vom Durchfall will ich gar nimmer reden.Es ist nicht so dass er dauernd am Klo hockt.Er geht ganz normal es ist eben nur nicht so fest.Er geht auch regelmässig pieseln und macht echt einen fiten Eindruck.heut Morgen lag er wieder auf der Couch und das echt gemütlich.Grad lag ich wieder vor ihm aufn Boden und hab mit ihm geredet.Hab mich bewegt hin und her gerollt sogar in die Hände geklatscht.Er lag nur da und machte sogar seine Augen zu.Keinen Anschein mehr von Panik und so.hab ihm sogar ein kuscheliges eck zwischen den Schuhen eingerichtet.Ist bequemer wie unter der niedrigen Couch.Irgendwann.....wird er seine Angst überwinden und begreifen dass ich nur seine Freundin sein will.Auch wenn er nie der Schmußer wird egal ich liebe ihn.Werde eh zu meinem alten tierarzt gehen.War jetzt nur bei dem weil die vom Tierschutz da mit den Katzen hin gehen und der Mikesh ja auch schon behandelt hat.mein TA kommt sicher zu mir heim wenn ich ihn brauchen sollte.Ich fange ihn bestimmt nicht ein,dass tu ich uns nicht an.Besonders wo wir jetzt bereits so zarte Bande geknüpft haben.
Übrigens es ist schön mit dir zu schreiben.
Lg Imatra

Gefällt mir