Home / Forum / Tiere / Abwehr wilder Hunde

Abwehr wilder Hunde

22. September 2009 um 20:16

Hallo, ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage.

Ich wohne im Ausland und bei uns gibt es jede Menge wilde Hunde.

Bisher hatte ich noch nicht das zweifelhafte Vergnügen, ihnen direkt zu begegnen, aber vor zwei Tagen wurde mir von einem Zwischenfall berichtet, der mich nachdenklich gemacht hat. Mehrere wilde Hunde näherten sich zwei Hundebesitzern und ihren Hunden und waren äußerst aggressiv. Letztendlich wichen die Hundebesitzer zurück und es ist nichts passiert, aber es hätte durchaus auch anders ausgehen können. Jetzt kommt bald der Winter und ich denke, eine hungrige Meute könnte meinen kleinen Havaneser gut als Zwischenmahlzeit gebrauchen. Der Hund meiner Freundin ist ein Labrador, der sich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mal im Ernstfall verteidigen wird.

Also überlege ich mir Möglichkeiten der Selbstverteidigung, aber mir fällt nur Pfefferspray ein. Wer kennt sich damit aus oder kennt eine schonendere Methode, die Hunde in die Flucht zu schlagen, ohne dass unsere auch davonrennen? Sie sind nicht immer angeleint und ein Warnton würde ALLE Hunde verjagen.

Ich hoffe, ihr habt ein paar gute Ideen!

LG, BQ

Mehr lesen

22. September 2009 um 22:32


Gefährlich kann so eine Situation natürlich werden, da die streunenden Hunde oft in Rudeln leben und euch als ein feindliches Rudel sehen, dass möglicherweise in ihr Territorium eingedrungen ist, also auf die leichte Schulter würde ich das auch nicht nehmen.

Also ein Pfefferspray wäre, denke ich sicher nicht verkehrt.
Da solltest du dich von der Polizei beraten lassen, diese haben einen treffsichern Strahl, denn ansonsten kann es dir bei Wind und einem *Streupfefferspray* passieren, dass du dir das selbst ins Auge pustet.
Sollte also ein guter sein, mit dem mal zielen kann.

Polizisten in den USA benutzen zur Abwehr einen Teaser, Elektroschocker, der den Elektroschock 'auswirft', zu sehen in div. videos (u.a. http://www.youtube.com/watch?v=ZGUyMFPJRnU&feature=Pl ayList&p=487A28093E5C3F57&play next=1&playnext_from=PL&index= 14), ob so etwas in Deutschland erhältlich ist, ist jedoch fraglich.

Das Problem ist in den meisten LÄndern bekannt, ich würde mal Einheimische oder die ortsansässige Polizei nach Ratschlägen fragen, da wir in Deutschland hier ja nicht mit diesem Problem konfrontiert sind.

Wäre übrigens toll, wenn du dich für die Streuner auch etwas einsetzen könntest, wie Organisationen unterstüzen, die die Sterilisation / Fütterung oder Tollwuteindämmung vorantreiben.

viel erfolg

Gefällt mir

23. September 2009 um 18:23
In Antwort auf annmarie32


Gefährlich kann so eine Situation natürlich werden, da die streunenden Hunde oft in Rudeln leben und euch als ein feindliches Rudel sehen, dass möglicherweise in ihr Territorium eingedrungen ist, also auf die leichte Schulter würde ich das auch nicht nehmen.

Also ein Pfefferspray wäre, denke ich sicher nicht verkehrt.
Da solltest du dich von der Polizei beraten lassen, diese haben einen treffsichern Strahl, denn ansonsten kann es dir bei Wind und einem *Streupfefferspray* passieren, dass du dir das selbst ins Auge pustet.
Sollte also ein guter sein, mit dem mal zielen kann.

Polizisten in den USA benutzen zur Abwehr einen Teaser, Elektroschocker, der den Elektroschock 'auswirft', zu sehen in div. videos (u.a. http://www.youtube.com/watch?v=ZGUyMFPJRnU&feature=Pl ayList&p=487A28093E5C3F57&play next=1&playnext_from=PL&index= 14), ob so etwas in Deutschland erhältlich ist, ist jedoch fraglich.

Das Problem ist in den meisten LÄndern bekannt, ich würde mal Einheimische oder die ortsansässige Polizei nach Ratschlägen fragen, da wir in Deutschland hier ja nicht mit diesem Problem konfrontiert sind.

Wäre übrigens toll, wenn du dich für die Streuner auch etwas einsetzen könntest, wie Organisationen unterstüzen, die die Sterilisation / Fütterung oder Tollwuteindämmung vorantreiben.

viel erfolg

Hallo Annmarie
Deine These zum Zielen ist interessant. Ich dachte es sei besser, ein Pfefferspray mit Sprühnebel zu benutzen als eines mit Strahl, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die Hunde stillhalten, bis ich getroffen habe . Aber natürlich will ich auch keinen Nebel versprühen, den der Hund und ich abkriegen sollen.
Den Elektroschocker finde ich ziemlich brutal und es sind auch schon Menschen daran gestorben, also den würde ich nicht benutzen wollen.
Du hast Recht, ich werde mich mal hier umhören, ich bin ja nicht die Einzige mit diesem Problem.
Danke!
Für weitere Anregungen wäre ich euch dankbar.

LG, BQ

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen