Home / Forum / Tiere / 6 Wochen junges Kätzchen, schon umgewöhnen?

6 Wochen junges Kätzchen, schon umgewöhnen?

31. Mai 2010 um 8:49 Letzte Antwort: 10. Juni 2010 um 9:29

Soo nun stell ich auch mal meine erste Frage rein.

Seid Freitag Abend habe ich meine kleine Cannelle hier sitzen.
Sie wurde letzte Woche von ihrer Mutter verstoßen und nun bin ich die Ersatz mami Sie macht sich auch gut und frisst fleißig.

Allerdings bin ich mit dem Futter (Whiskas) nicht ganz zufrieden, da es ja nicht gerade das Beste Futter ist.
Die Besitzerin ihrer Mami sagte mir, dass ich sie noch nicht an neues Futter gewöhnen sollte, wegen eventuellen Magenproblemen.

Was sagt ihr nun dazu? Kann ich einer 6 Wochen jungen Katzendame schon ein "neues" Futter geben oder sollte ich lieber noch eine Zeit bei Whiskas bleiben? Muss es unbedingt ein Junior Futter sein oder darf es auch etwas für "große Katzen" sein?


Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

Mehr lesen

3. Juni 2010 um 19:19


Hallö erstmal.

Also zum Thema Whsikas, dass ist alles andere als Hchwertig! Whiskas ist eins der schlechtesten Futter die ich kenne.
Das Problem war einfach, dass ihre "Ziehmutti" ihr zu Anfang Whiskas gab und ich mir Sorgen machte, dass sie ein neues Futetr einfach nicht so gut verträgt.

Nun ja ich bin jetzt auf das Juniorfutter vom Aldi umgestiegen, da es zum einen wesentlich günstiger ist und zum zweiten einen höheren Fleischanteil und viel weniger Zucker und Getreide enthällt. Also sogar Hochwertiger als das "Teure" Futter.

Nun ja sie frisst es eifrig und Probleme sind noch keine aufgetreten.

Geimpft und Entwurmt ist unsere kleine Terrormaus natürlich auch schon.

Gefällt mir
4. Juni 2010 um 20:46


Ja Das Junior Futter haben wir auch spät entdeckt im Aldi.
Dass sind die goldenen Schälchen, mit dem Dunkelblauem "Deckel" Also dem blauem Rand auf dem Deckel. Steht auch in quitschbunten Buchstaben "junior" drauf.

Aber soweit ich weiß, gibt es das nur in einer Geschmacksrichtung. (Kalb & Geflügel)

Egal. Hauptsache es schmeckt und unsere Madame futtert es ganz eifrig.

Gefällt mir
10. Juni 2010 um 9:29

Ich kann nicht verstehen...
..., dass bei Katzenfutter immer das billige von Aldi und Co. gefüttert wird. Das ist weder Qualitativ noch günstig. Das trifft übrigens auf die meisten Nassfutter zu.
Nassfutter kann Katzen nicht schmecken, da Katzen nicht über Geschmackssensoren verfügen, wie Menschen. Es sind die Duftstoffe, die das Tier lockt. Und da das Nassfutter von Aldi und Co. sehr Wasserhaltig ist, frisst eine Katze im ausgewachsenen Alter 300-400g am Tag. Klar, von Wasser wird man nicht satt.
Wer sein Tier liebt, sollte auch auf eine gesunde Ernährung achten. Tun wir doch bei uns auch, oder?

Was die Frage betrifft, ist grundsätzlich Futter für Kitten angesagt. Es enthält alles Wichtige für eine gute Entwicklung.
Futter für ausgewachsene Katzen ist nicht gut für die Entwicklung.

Googelt doch mal im Internet nach Nassfutter für Katzen. Ihr werdet Staunen

Gefällt mir