Home / Forum / Tiere / 2 Probleme mit unserem 11 Wochen alten Welpen

2 Probleme mit unserem 11 Wochen alten Welpen

22. April 2007 um 15:57

1. Problem: Unsere Kleine ist eigentlich sehr lieb, aber momentan haben wir ein Problem mit dem Autofahren. Sie hat bei der ersten Fahrt garnichts gemacht und war ruhig. Aber danach fing sie auf einmal an zu bellen. Wir wissen leider nicht, wie wir das stoppen können.
Kann uns vielleicht jemand helfen?
2. Problem: Sie kann nachts nicht alleine bleiben. Haben seit wir sie haben immer bei ihr unten geschlafen, weil sie einfach nicht alleine bleiben kann. Sie bellt dann andauernd und das stört natürlich auch die anderen Leute im Haus, daher mussten wir dann bei ihr bleiben. Auch oben bei einem von uns will sie nicht bleiben. Ist wirklich nicht einfach. Vielleicht weiß jemand eine Lösung?
Wir wären froh wenn uns jemand einen Rat geben kann...

Liebe Grüße
Jenni

Mehr lesen

28. April 2007 um 14:45

Hallo ambra111
Danke für deine Antwort zu Frage 2, aber ich habe mich mal mit einem Bekannten in Verbindung gesetzt, der sich gut im Thema Hundeerziehung auskennt und dazu meinte er, dass es okay ist 1-2 Wochen bei dem Hund zu bleiben, aber sie es langsam lernen müsse. Wir sollen sie also nachts bellen lassen und nach ca. 1 Woche solle sich auch das von selbst erledigen. Jetzt bin ich ein wenig hin und her gerissen. Klar, unsere Kleine tut mir echt leid wenn ich sie unten bellen höre, weil sie nicht allein sein will. Aber mit der Zeit ist es für uns natürlich auch anstrengend immer unten bei ihr zu schlafen, zumal sie mich bzw uns 3-4 mal in der Nacht weckt, weil sie spielen will oder Hunger hat. Raus kann sie nachts immer, denn wir haben die Tür zum Garten hin für sie offen. Vielleicht kannst du uns noch etwas anderes dazu raten? Danke schon mal im Vorraus.

Und zur ersten Frage. Anfangs saß sie hinten auf dem Rücksitz, aber da das nicht funktioniert hat, weil sie andauernd bellte, haben wir es im Kofferraum versucht. Da ist es aber auch nicht wirklich besser. Der einzige Platz den sie duldet, ist vorne auf dem Beifahrersitz. Nur das ist ja auch nicht die richtige Lösung, da das ja auch nich erlaubt ist.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 16:32
In Antwort auf erna_12150509

Hallo ambra111
Danke für deine Antwort zu Frage 2, aber ich habe mich mal mit einem Bekannten in Verbindung gesetzt, der sich gut im Thema Hundeerziehung auskennt und dazu meinte er, dass es okay ist 1-2 Wochen bei dem Hund zu bleiben, aber sie es langsam lernen müsse. Wir sollen sie also nachts bellen lassen und nach ca. 1 Woche solle sich auch das von selbst erledigen. Jetzt bin ich ein wenig hin und her gerissen. Klar, unsere Kleine tut mir echt leid wenn ich sie unten bellen höre, weil sie nicht allein sein will. Aber mit der Zeit ist es für uns natürlich auch anstrengend immer unten bei ihr zu schlafen, zumal sie mich bzw uns 3-4 mal in der Nacht weckt, weil sie spielen will oder Hunger hat. Raus kann sie nachts immer, denn wir haben die Tür zum Garten hin für sie offen. Vielleicht kannst du uns noch etwas anderes dazu raten? Danke schon mal im Vorraus.

Und zur ersten Frage. Anfangs saß sie hinten auf dem Rücksitz, aber da das nicht funktioniert hat, weil sie andauernd bellte, haben wir es im Kofferraum versucht. Da ist es aber auch nicht wirklich besser. Der einzige Platz den sie duldet, ist vorne auf dem Beifahrersitz. Nur das ist ja auch nicht die richtige Lösung, da das ja auch nich erlaubt ist.

Viele Grüße

Also ich seh das anderes
Zu 1. Kann sein, dass dem Hund was nicht passt, beim Autofahren, einfach ignorieren.

zu 2. Ich finde es nicht für richtig, bei dem Welpen zu schlafen nur weil er bellt, er denkt sich "ah wenn ich belle, bekomme ich alles" so wird er es dann immer machen. Einfach ignorieren dann hört er schon auf, weil er weiß das er keinen Erfolg damit hat, man muss eben hart bleiben - das ist richtige Erziehung, haben wir bei unserem Welpen auch so mit dem Schlafen gemacht...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 22:04

Ein hund ist ein rudeltier und braucht euch!!!
wenn ich das wieder lese kommt mir die galle hoch. tier anschaffen um es wegzusperren oder alleine zu lassen. unmöglich. dir hätte ich gar keinen welpen verkauft. das tiere gehört zu euch das heißt es braucht den direkten kontakt. aber nicht im bett schlafen lassen wenn ihr keine hundetreppe habt, da der welpe nachts mehrmals trinkt, frisst und sein geschäft macht. andernfalls kann es zu austrocknungserscheinungen kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 22:06
In Antwort auf luca_12865416

Also ich seh das anderes
Zu 1. Kann sein, dass dem Hund was nicht passt, beim Autofahren, einfach ignorieren.

zu 2. Ich finde es nicht für richtig, bei dem Welpen zu schlafen nur weil er bellt, er denkt sich "ah wenn ich belle, bekomme ich alles" so wird er es dann immer machen. Einfach ignorieren dann hört er schon auf, weil er weiß das er keinen Erfolg damit hat, man muss eben hart bleiben - das ist richtige Erziehung, haben wir bei unserem Welpen auch so mit dem Schlafen gemacht...

lg

Dein beitrag ist schwachsinn
ein hund kann nicht denken und handelt niemals aus berechnung, bitte meinen beitrag oben lesen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2007 um 14:24
In Antwort auf susidog

Ein hund ist ein rudeltier und braucht euch!!!
wenn ich das wieder lese kommt mir die galle hoch. tier anschaffen um es wegzusperren oder alleine zu lassen. unmöglich. dir hätte ich gar keinen welpen verkauft. das tiere gehört zu euch das heißt es braucht den direkten kontakt. aber nicht im bett schlafen lassen wenn ihr keine hundetreppe habt, da der welpe nachts mehrmals trinkt, frisst und sein geschäft macht. andernfalls kann es zu austrocknungserscheinungen kommen.

Austrocknungerscheinungen?
Trinken kann ich ja noch verstehen aber essen? So ein quatsch kein welpe braucht nachts etwas zu essen! Man kann sich ja alle 2 std einen wecker stellen um den Hund rauszulassen damit er sich lösen kann, damit der welpe merkt das er draußen machen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2007 um 14:27
In Antwort auf susidog

Dein beitrag ist schwachsinn
ein hund kann nicht denken und handelt niemals aus berechnung, bitte meinen beitrag oben lesen!!!

Lol
Aber der Hund lernt aus erfahrung und wenn er lernt mit bellen bekomme ich meinen willen dann wird er das immer wieder tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen