Home / Forum / Tiere / 2 Hunde

2 Hunde

2. Januar 2011 um 23:10

Wollte mal fragen wer von Euch 2 Hunde hat und was habt Ihr für Erfahrungen damit.Eine Arbeitskollegin von mir verkauft ihren chi,2Jahre alt kastriert.für 200 Euro.Habe mir schon länger überlegt mir einen zu kaufen,habe aber doch ein bißchen Angst wegen der Verantwortung.Da mein Jack Russel öfter einmal ein paar Stunden alleine bleiben muß bis meine Tochter von der Schule kommt habe ich mir gedacht dann wäre er nicht mehr alleine.Habe aber auch Angst das es falsch ist wenn ich ihn zu mir hole.

Mehr lesen

2. Januar 2011 um 23:28

Hallo Nonna....
.... also bei mir leben 2 Hunde. Meine Große ist 6, die Kleine gerade 6 Monate. (Sie ist jetzt seit 3 Monaten bei uns)
Ich finde, die Anschaffung eines 2. Hundes sollte wohlüberlegt sein. Das ist wirklich keine Entscheidung die man übers Knie brechen sollte. Ich persönlich hab 2 Jahre lang gebraucht um mich wirklich zu entscheiden bzw den richtigen Hund zu finden.

Du musst dir darüber im Klaren sein, dass sich alles verdoppelt!
-Tierarztkosten
-Versicherung
-Futter
-jegliches Zubehör
und auch der Aufwand. Ich finde es ist ein Trugschluss, dass man sagt: "2 Hunde ist von der Beschäftigung her der gleiche Aufwand. Ob ich mit einem gehe oder mit 2 ist doch egal" Ich finde diese Aussage völlig falsch. Du musst beide Hund getrennt voneinander ausbilden und dann sie noch so ausbilden, dass es auch zusammen funktioniert. Den Hund nur zu nehmen, damit der Andere nicht allein ist, ist schonmal völlig falsch!!!! Denke auch daran, dass es immer Hunde gibt, die alleine glücklicher sind! Oder dass dein Hund sich nicht mit dem Chi versteht!!

Entscheidest du dich aber mit vollem Herzen für einen 2. Hund und hast dir das gut überlegt, spricht nichts dagegen.

Ich finde 2 Hunde einfach wunderbar. Sie bereichern einem das Leben. Allein schon der Umgang miteinander, den die Beiden pflegen ist etwas, was ein Mensch ihnen nicht ersetzen kann. (So ist es bei mir zumindest einmal) Ich möchte niemehr nur einen haben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2011 um 23:36

Hunde
Habe auch 2 Hunde habe gute Erfahrungen gemacht habe mir grade einen Welpen geholt habe schon immer 2Hunde gehab
wie alt is dein Jack Russel ich habe auch ein Jack Russel ist 5 jahre und mein Welpe ist 16 wochen alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2011 um 23:48


2 Hunde bedeuten nicht alles verdoppelt - mach dir keine Hoffnungen

Sie bedeuten 3fache Arbeit und 4fachen Dreck bei doppelten Kosten

Meine Hunde spielen überhaupt nicht miteinander, und sind beide total auf mich fixiert. So habe ich wirklich ein vielfaches an Arbeit beide auszulasten, da es beides Arbeitstiere sind. Da sie weder miteinander kuscheln, noch miteinander spielen oder sich auch nur im entferntesten überhaupt für einander interessieren (vom Napf des jeweils anderen mal abgesehen), sind sie für einander kein Zugewinn. Dennoch finde ich es schön 2 Hunde zu haben. Keine Ahnung warum

Wenn es für einen der beiden irgendwann Zeit ist zu gehen, wird unter Garantie ein neuer Zweithund einziehen.

Ich würde nur einen Zweithund einziehen lassen, wenn der Ersthund bereits erwachsen und vernünftig erzogen ist. Denn wenn erst mal 2 Hunde rumwuseln, schaut sich gerne einer vom anderen Blödsinn ab, oder nutzt die geteilte Aufmerksamkeit des Besitzers getreu der opportunistischen Hundepsyche schamlos aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 0:09
In Antwort auf gladys_12152748

Hallo Nonna....
.... also bei mir leben 2 Hunde. Meine Große ist 6, die Kleine gerade 6 Monate. (Sie ist jetzt seit 3 Monaten bei uns)
Ich finde, die Anschaffung eines 2. Hundes sollte wohlüberlegt sein. Das ist wirklich keine Entscheidung die man übers Knie brechen sollte. Ich persönlich hab 2 Jahre lang gebraucht um mich wirklich zu entscheiden bzw den richtigen Hund zu finden.

Du musst dir darüber im Klaren sein, dass sich alles verdoppelt!
-Tierarztkosten
-Versicherung
-Futter
-jegliches Zubehör
und auch der Aufwand. Ich finde es ist ein Trugschluss, dass man sagt: "2 Hunde ist von der Beschäftigung her der gleiche Aufwand. Ob ich mit einem gehe oder mit 2 ist doch egal" Ich finde diese Aussage völlig falsch. Du musst beide Hund getrennt voneinander ausbilden und dann sie noch so ausbilden, dass es auch zusammen funktioniert. Den Hund nur zu nehmen, damit der Andere nicht allein ist, ist schonmal völlig falsch!!!! Denke auch daran, dass es immer Hunde gibt, die alleine glücklicher sind! Oder dass dein Hund sich nicht mit dem Chi versteht!!

Entscheidest du dich aber mit vollem Herzen für einen 2. Hund und hast dir das gut überlegt, spricht nichts dagegen.

Ich finde 2 Hunde einfach wunderbar. Sie bereichern einem das Leben. Allein schon der Umgang miteinander, den die Beiden pflegen ist etwas, was ein Mensch ihnen nicht ersetzen kann. (So ist es bei mir zumindest einmal) Ich möchte niemehr nur einen haben....

Hallo honyymaus
was du da geschieben has ist nicht alles richtig Hunde mögen es wen sie zu zweit sind und mit der ausbilden mache ich auch mit zwie der eine ist 5 Jahre und der andere ist 16 wochen alt ich finde auch 2 Hunde wunderbar ich möchte auch niemhr nur einen haben
Lg
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 0:35
In Antwort auf daina_11897614

Hallo honyymaus
was du da geschieben has ist nicht alles richtig Hunde mögen es wen sie zu zweit sind und mit der ausbilden mache ich auch mit zwie der eine ist 5 Jahre und der andere ist 16 wochen alt ich finde auch 2 Hunde wunderbar ich möchte auch niemhr nur einen haben
Lg
Anna


Nicht alle Hunde mögen andere Hunde in ihrem Zuhause. Mein großer Hund z.B. war gerne Einzelhund, und wäre es sicherlich auch gerne wieder. Und meine Kleine hat eh gern alle Aufmerksamkeit für sich.

Da hat honeyymaus also durchaus Recht, denn hier kann man nicht verallgemeinern.

Ebenso finde ich es sinnvoller, wenn man die Hunde immer mal wieder getrennt trainiert, und gerade den Welpen bzw Junghund gezielt einzeln trainiert. Klar geht das auch zusammen, aber das Ergebnis ist doch ein anderes. Kommt wahrscheinlich darauf an, was man selbst für Ansprüche an die Ausbildung eines Hundes stellt. Sind die Ansprüche eher hoch, hat man mit mehreren Hunden reichlich Arbeit...
Ich war in den ersten Monaten mit Welpe oft separat unterwegs, damit der Welpe das lernt, was er auch wirklich lernen soll. Und auch heute noch bekommen meine Hunde - wenn Zeit ist - die Luxusvariante: Alleine mit ihrem Menschen. Sie genießen es mich nicht teilen zu müssen, das merke ich ganz deutlich. Die Aufmerksamkeit und Folgsamkeit ist eine ganze andere (besonders bei meinem Großen) als wenn ich mit beiden oder noch mehr Hunden unterwegs bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 12:44

2 Hunde
Das doppelte Kosten auf mich zukommen weis ich natürlich,kann mir die auch leisten.ums Geld geht es bestimmt nicht.Hatte auch schon einen Pflegehund der 2Wochen bei uns war die haben sich sehr gut verstanden,auch hat meine Tochter einen Hund der ab und zu zu uns kommt da gibt es keine Probleme.Mein Jacky versteht sich mit allem was keucht und fleucht.Auch wie meine kollegin sagt versteht sich ihr chi auch mit allem.Meine ist ein Jacky,weiblich und kastriert,kastriert und nicht sterilisiert und 2Jahre alt,der andere auch 2 Jahre ein chi aber nicht mini sondern mit normalen Gewicht männlich und kastriert.Ja das muß ich mir halt dann noch durch den Kopf gehen lassen ob ich ihn nehme denn dies ist ja schließlich eine Entscheidung für ein Hundeleben, kann den dann ja schlecht wieder weggeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 14:18
In Antwort auf loris_12647600

2 Hunde
Das doppelte Kosten auf mich zukommen weis ich natürlich,kann mir die auch leisten.ums Geld geht es bestimmt nicht.Hatte auch schon einen Pflegehund der 2Wochen bei uns war die haben sich sehr gut verstanden,auch hat meine Tochter einen Hund der ab und zu zu uns kommt da gibt es keine Probleme.Mein Jacky versteht sich mit allem was keucht und fleucht.Auch wie meine kollegin sagt versteht sich ihr chi auch mit allem.Meine ist ein Jacky,weiblich und kastriert,kastriert und nicht sterilisiert und 2Jahre alt,der andere auch 2 Jahre ein chi aber nicht mini sondern mit normalen Gewicht männlich und kastriert.Ja das muß ich mir halt dann noch durch den Kopf gehen lassen ob ich ihn nehme denn dies ist ja schließlich eine Entscheidung für ein Hundeleben, kann den dann ja schlecht wieder weggeben.

Hallo,
also wenn dein Hund verträglich mit anderen ist, und finanziell auch kein Engpass entsteht, dann trau dich doch!
Ich habe drei unkastrierte erwachsene Rüden, überhaupt nicht die geringsten Probleme! Ausser dass jeder zuerst gestreichelt und gekrault werden will!

LG
Helmut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 15:21
In Antwort auf daina_11897614

Hallo honyymaus
was du da geschieben has ist nicht alles richtig Hunde mögen es wen sie zu zweit sind und mit der ausbilden mache ich auch mit zwie der eine ist 5 Jahre und der andere ist 16 wochen alt ich finde auch 2 Hunde wunderbar ich möchte auch niemhr nur einen haben
Lg
Anna

Da muss ich dir leider wiedersprechen, Anna
es gibt sehr wohl Hunde, die lieber alleine sind! Auch wenn sie Rudeltiere sind, gibt es Hunde, die ihr Leben lang allein waren, ihr Leben land die ungeteilte Aufmerksamkeit hatten und diese auch gerne behalten möchten!!!! Ich spreche hier aus Erfahrung. Erst als unser vorheriger Hund tot war, kam hier ein 2. rein. Alles Andere war für uns ausgeschlossen, da es unsern Hund nur unglücklich gemacht hätte!!

Und natürlich kannst du die Ausbildung auch mit 2 Hunden machen. Tue ich auch Ab und zu. Aber eben nur Ab und Zu!!! Ich finde, du kannst nicht beide Hunde zusammen ausbilden. Zumindest nicht perfekt. (Agility- und Hüteübungen mal ausgelassen). Bin ich mit meinen Beiden unterwegs habe ich NIE die ungeteilte Aufmerksamkeit. Zumindest nicht von meiner Kleinen. Die kann da noch nicht der Großen wiederstehen, die rumwuselt. Sie hat dann die Konzentration noch nicht. Aber die hätte ich gerne! Das Traning ist einfach viel intensiver mit einem Hund allein und stärkt die Bindung. Ich gehe auch mindestens 5 mal die Woche 2 mal Gassi. Einmal mit dem Einen und einmal mit dem Anderen. Das genießen die Hunde dann auch.
Wenn die grundlegenden Sachen gelernt sind, kann man auch beide Hunde zusammenarbeiten lassen, dazu muss aber erst das Andere sitzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 16:38

2 hunde
ich hätte auch noch gerne einen zweiten hund.
in meinem bekanntenkreis ist es bis jetzt immer gut genagen.
es kommt natürlich auf die hunde an, aber wenn sie sich verstehen ist es gar kein problem, denke ich.
vielleicht kannst du es ja mal für eine woche probieren?!

lieben gruß, stola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 16:40
In Antwort auf helmut09

Hallo,
also wenn dein Hund verträglich mit anderen ist, und finanziell auch kein Engpass entsteht, dann trau dich doch!
Ich habe drei unkastrierte erwachsene Rüden, überhaupt nicht die geringsten Probleme! Ausser dass jeder zuerst gestreichelt und gekrault werden will!

LG
Helmut

Unkastrierte rüden
bei drei rüden geht bei euch bestimmt die post ab!
da macht ein spaziergang doch bestimmt drei mal so viel spass!
hut ab, dass alles zu meistern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 18:28
In Antwort auf gladys_12152748

Da muss ich dir leider wiedersprechen, Anna
es gibt sehr wohl Hunde, die lieber alleine sind! Auch wenn sie Rudeltiere sind, gibt es Hunde, die ihr Leben lang allein waren, ihr Leben land die ungeteilte Aufmerksamkeit hatten und diese auch gerne behalten möchten!!!! Ich spreche hier aus Erfahrung. Erst als unser vorheriger Hund tot war, kam hier ein 2. rein. Alles Andere war für uns ausgeschlossen, da es unsern Hund nur unglücklich gemacht hätte!!

Und natürlich kannst du die Ausbildung auch mit 2 Hunden machen. Tue ich auch Ab und zu. Aber eben nur Ab und Zu!!! Ich finde, du kannst nicht beide Hunde zusammen ausbilden. Zumindest nicht perfekt. (Agility- und Hüteübungen mal ausgelassen). Bin ich mit meinen Beiden unterwegs habe ich NIE die ungeteilte Aufmerksamkeit. Zumindest nicht von meiner Kleinen. Die kann da noch nicht der Großen wiederstehen, die rumwuselt. Sie hat dann die Konzentration noch nicht. Aber die hätte ich gerne! Das Traning ist einfach viel intensiver mit einem Hund allein und stärkt die Bindung. Ich gehe auch mindestens 5 mal die Woche 2 mal Gassi. Einmal mit dem Einen und einmal mit dem Anderen. Das genießen die Hunde dann auch.
Wenn die grundlegenden Sachen gelernt sind, kann man auch beide Hunde zusammenarbeiten lassen, dazu muss aber erst das Andere sitzen!

Hallo honyymaus
ja jetzt habe ich auch Erfahrung gemacht unser Jack Russel und der Welpe haben problme unser Jack Russel hate bis vor ein paar Wochen einen kuppel der ist verschroben da habe ich gedacht ich holle im einen kuppl wider das war nicht soch gut aber ich will beide haben und habe eine Hundeschule angerufen nun gehe ich mit meinen Welpen hin und dan mit unseren Jack Russel auch aber er muß erst kastriet sein hat mir die Hundeschule gesagt und dann wird es auch mit den beiden klappen will ich hoffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 19:10
In Antwort auf daina_11897614

Hallo honyymaus
ja jetzt habe ich auch Erfahrung gemacht unser Jack Russel und der Welpe haben problme unser Jack Russel hate bis vor ein paar Wochen einen kuppel der ist verschroben da habe ich gedacht ich holle im einen kuppl wider das war nicht soch gut aber ich will beide haben und habe eine Hundeschule angerufen nun gehe ich mit meinen Welpen hin und dan mit unseren Jack Russel auch aber er muß erst kastriet sein hat mir die Hundeschule gesagt und dann wird es auch mit den beiden klappen will ich hoffen


dein Hund muss kastriert sein?! Warum das?!

DAS ist mir jetzt aber neu! Also unsere Hundeschule zwingt niemanden seinen Hund zu kastrieren, damit derjenige an den Stunden teilnehmen darf!
Was war denn die Begründung dafür???????


lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 20:29

Meine beiden
Rüden sind die dicksten Kumpel und absolut unzertrennlich .Sie wollen alles nur gemeinsam machen ,keiner will ohne den Anderen sein .Sie kuscheln ,schmusen und toben zusammen .Ich würde auf jeden Fall zu 2 Hunden raten .Meine Erfahrungen sind sehr gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 20:43

Zwei Hunde
Hallo nonna,
ich hatte jahrelang sowohl einen Einzelhund, als auch zwei Hunde.
Mal abgesehen vom Thema "vertragen" gibt es auch persönliche Punkte zu bedenken.
Ich nehme meinen Hund gerne mit wo es nur irgend möglich ist.
Zwei Hunde sind nicht ganz so einfach mitzunehmen wie einer, auch hat man nicht so ein schlechtes Gewissen wenn er Zuhause Gesellschaft hat und lässt die Hunde leichter mal eben Zuhause, er ist ja nicht allein.
Vielleicht gibt ja Menschen die das nicht so machen, bei mir persönlich ist es aber ein wenig in die Richtung eingerissen als ich zwei Hunde hatte.
Ich bin ein Ein-Hund-Mensch. Aber ob man das ist oder nicht, die Erfahrung muss wohl jeder für sich selber machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 21:08
In Antwort auf daina_11897614

Hallo honyymaus
ja jetzt habe ich auch Erfahrung gemacht unser Jack Russel und der Welpe haben problme unser Jack Russel hate bis vor ein paar Wochen einen kuppel der ist verschroben da habe ich gedacht ich holle im einen kuppl wider das war nicht soch gut aber ich will beide haben und habe eine Hundeschule angerufen nun gehe ich mit meinen Welpen hin und dan mit unseren Jack Russel auch aber er muß erst kastriet sein hat mir die Hundeschule gesagt und dann wird es auch mit den beiden klappen will ich hoffen


Klingt ja nach einer super Hundeschule...

Was für Probleme macht denn dein Jack Russell, dass er so dringend nun mit 6 Jahren kastriert werden muss?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 21:16
In Antwort auf gladys_12152748


dein Hund muss kastriert sein?! Warum das?!

DAS ist mir jetzt aber neu! Also unsere Hundeschule zwingt niemanden seinen Hund zu kastrieren, damit derjenige an den Stunden teilnehmen darf!
Was war denn die Begründung dafür???????


lieben Gruß

Hallo honyymaus
er mack keine aderen Rüden wen ich mit im spazieren gehe da ist der Tornado los und die Hundeschule hat mich nicht gezwugen mein Hund kastrieren lassen sie miente es were gut dann wurde er ein bischen ruhiger und würde dann auch mit anderen Hunde aus kommen
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 21:19
In Antwort auf sylvia_11899947

Unkastrierte rüden
bei drei rüden geht bei euch bestimmt die post ab!
da macht ein spaziergang doch bestimmt drei mal so viel spass!
hut ab, dass alles zu meistern

@stola
Alles reine Erziehungssache! Na gut, bin vielleicht leicht im Vorteil weil der IW sehr sanftmütig und absolut verträglich ist!
Meine drei Rüden fressen gemeinsam, nach dem Frühstück bekommt jeder sein Butterbrot! Das ist genau geregelt, das erste Stück bekommt immer der ältere, obwohl es kein Problem wäre wenn es nicht so wäre!
Es gab noch nie, nichtmal den kleinsten Kampf wegen der Rangordnung!
Meine Hunde sind immer bei mir (uns), egal ob nur zum Einkaufen oder einem Restaurantbesuch!
Dort wo Hunde nicht erlaubt sind, halten auch wir uns fern!

Es gibt nichts schöneres, als mit mehreren guterzogenen Hunden unterwegs zu sein!

LG
Helmut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 22:40
In Antwort auf daina_11897614

Hallo honyymaus
er mack keine aderen Rüden wen ich mit im spazieren gehe da ist der Tornado los und die Hundeschule hat mich nicht gezwugen mein Hund kastrieren lassen sie miente es were gut dann wurde er ein bischen ruhiger und würde dann auch mit anderen Hunde aus kommen
LG

Aha
Dein Rüde mag also keine anderen Rüden - was holt man sich dann ins Haus? Natürlich einen männlichen Hundewelpen... Und dann muss der Ältere sich einem operativen Eingriff unterziehen lassen, weil er "Probleme" macht?

Nochmal die Frage - wie verhält er sich dem Neuzugang denn gegenüber? Wenn er ihn zurechtweist und erzieht, dann ist das sein gutes Recht, ein 4 Monate alter Jungspund muss erzogen werden und darf sich nicht mehr alles erlauben.

Ansonsten würde ich dir, bevor dein Rüde kastriert wird, zum Einsatz des sogenannten "Kastrationschips" raten (Suprelorin - beim Tierarzt nachfragen), kostet ca. 80 Euro, wirkt 6 Monate. Das Verhalten des Hundes mit dem Chip ist eine verlässliche Vorhersage dafür, wie er sich nach einer richtigen Kastration verhalten würde.

Scheint mir trotzdem immer noch nicht so die tollste Hundeschule zu sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 23:15

Das ist hier die Frage
Sie heiratet und ihr zukünftiger Mann hat eine Tierhaarallergie so sagt sie jedenfalls ob es die Wahrheit ist oder nicht?aber dies ist ja nicht mein Problem.Habe ihr zu einer Immunisierung geraten.als Ärztin müßte sie dies ja wissen aber sie meint dies nützt sowieso nichts.Kann man nichts machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 7:38

Ich würde
guken wie sie sich verstehen. Das hat nichts mit erziehung zu tun, Ich bin auch gut erzogen und mag halt einfach manche menschen nicht und schon garnicht immer an meiner seite und in meinem Bett....Hol ihn doch einfach ein WE zu euch??? dann siehst du ob es klappt. Du solltest dir ganz sicher sein wenn du ihn ganz zu dir holst, der arme hätte bei dir mind. das 3. Zuhause.. das sollte auf ewig sein.
Ich persönlich finde mehrere Hunde ideal
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 23:17
In Antwort auf helmut09

Hallo,
also wenn dein Hund verträglich mit anderen ist, und finanziell auch kein Engpass entsteht, dann trau dich doch!
Ich habe drei unkastrierte erwachsene Rüden, überhaupt nicht die geringsten Probleme! Ausser dass jeder zuerst gestreichelt und gekrault werden will!

LG
Helmut

Hallo Helmut
Morgen kommt der Kleine zu uns ,wohl immer noch mit gemischten Gefühlen,aber wir werden es schon schaffen.Heute hat sie gesagt ansonsten setzt sie ihn aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 15:11
In Antwort auf loris_12647600

Das ist hier die Frage
Sie heiratet und ihr zukünftiger Mann hat eine Tierhaarallergie so sagt sie jedenfalls ob es die Wahrheit ist oder nicht?aber dies ist ja nicht mein Problem.Habe ihr zu einer Immunisierung geraten.als Ärztin müßte sie dies ja wissen aber sie meint dies nützt sowieso nichts.Kann man nichts machen.

Hallo Nonna,
das klingt ja fast wie Erpressung??

Wirst sehen, es macht viel Freude mit zwei Hundis! Wünsche dir viel Spass!

Bis bald mal
Helmut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 19:38

Hallo Nova
Es ist noch schlimmer als ich gedacht habe,er ist hier aber dies ist kein Hund.,sie hat ihn wie eine Katze behandelt.Der war doch sage und schreibe das letzte mal vor 4Wochen Gassi.Der geht nur auf die Hundetoilette und bis jetzt bei mir noch nicht mal das hat total Angst.Da kommt noch eine Menge Arbeit auf mich zu um aus ihn einen Hund zu machen.Der hatte zu keinen anderen Hund Kontakt das letzte Mal als Welpe und jetzt ist er 2 Jahre alt.Nach mir hat er auch schon geschnappt.Jetzt muß ich ihn auch noch Katze sein lassen und ihn langsam beibringen das er ein Hund ist.Hoffentlich schaffe ich das.Mein Jacky hat das Interesse an ihn verloren wird doch nur weggebissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 23:23

Freue mich
War gerade noch mal Gassi,bin sehr froh der kleine hat sich ans Geschirr legen lassen,wollte zuerst beissen,als ich ihn geschimpft habe hat er es bleiben lassen.Er ist ohne Probleme mit mir raus und hat sein Geschäft verrichtet,hat noch nicht in die Hundetoilette gemacht.Hat auch ohne Problem mit mir die Runde gedreht.Hat wohl noch bißchen Angst vor meinen Jacky,der ist ja auch so stürmisch,aber ich denke das wird sich geben.Ich denke das ist für den ersten Tag ein sehr großer Fortschritt.Lasse jetzt die Toilette ein paar Tage stehen für Notfälle und gehe ganz normal Gassi.Muß wohl übermorgen wieder arbeiten aber meine Tohter ist ja da und auf die ist er sowieso mehr fixiert.Das ist doch schon gut?Dies am ersten Tag.Ich bin auch froh das ich noch das Welpengeschirr von meinen Jacky hatte,denn das Halsband das mir übergeben wurde war entschieden zu eng,es tut mir schon leit das er dies den ganzen Tag an hatte aber er hat sich ja nicht anfassen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen