Home / Forum / Tiere / 2. Hund zulegen- Fragen über Fragen...

2. Hund zulegen- Fragen über Fragen...

12. Oktober 2012 um 22:31 Letzte Antwort: 15. Oktober 2012 um 18:09

ich habe bereits einen Hund (1 Jahr alt), dieser hört auf die Grundkomandos, ist anderen Hunden und Tieren sehr wohlgesonnen usw.
leider gibts bei uns kaum andere Hunde, die zum spielen aufgelegt sind, so dass meinem vierbeiner nur das Spiel mit mir bleibt. Nun ringe ich mit dem Gedanken, unsere Familie zu erweitern und mir noch einen Hund zuzulegen.
Daher meine Fragen.
1. Wer hat mehrere Hunde und wie haben die "alten" auf den neuen reagiert?
2. wie habt ihr das mit dem allein bleiben gemacht? gleich beide zusammen allein gelassen (also vorher beobachten usw. ist ja klar) oder auch in Minutentakten geübt?Eig. müsste der neue ja am Verhalten des "großen" (zumindest ein stück weit) sehen, das das nichts schlimmes ist...oder lieg ich da falsch?
3. Wie reagiert euer Umfeld darauf, das ihr mehr als einen Hund habt?

Mehr lesen

15. Oktober 2012 um 11:43

Wenn...
... du Bedenken hast, dass dein Hund mit Dir als Spielgefährten nicht ausgelastet ist, dann spiele doch so das sein Kopf und Körper beschäftigt sind.

Es gibt da so viel.
Leinenführspiele, Kommunikationsspiele, Suchspiele, Vertrauensspiele und Apportierspiele. Ausserdem gibt es unzählige Möglichkeiten einen Hund mit einem gezielten Auslastungsprogramm auszulasten. Für nahezu jede Rasse gibt es da was tolles.
Alle fördern und stärken Eure Beziehung und machen auch noch Spass. Dabei fordern sie noch nicht einmal viel Zeitaufwand.

Ein 2. Hund bedeutet nur, dass du jetzt 2 Hunde hast, die ausgelastet werden wollen.

Wir haben derzeit 16 eigene Hunde, plus Pensionshunde und Junghunde in Ausbildung. Und wir überlassen sie nicht sich selbst, sondern alle Aktivitäten sind immer mit Trainer oder Pfleger.
Denke immer daran, dass ein Junger Hund auch immer die schlechten Angewohnheiten des Alten annimmt, wenn der Halter nicht korrigierend eingreift.
Was ist also besser? Ein neuer Hund der neue Arbeit bedeutet oder ein neues Spiel/Programm die Dich und deinen Hund fördern?

Reivo

Gefällt mir
15. Oktober 2012 um 18:09

2. Hund zulegen - Fragen über Fragen...
Sich einen zweiten Hund zuzulegen, das will immer gut überlegt sein. Das hat nicht nur was mit den Unterhaltskosten zu tun, sondern man muß auch auch beim Gassigehen auf zwei Hunde aufpassen. Wenn man Single ist, ist das bei großen Hunden schon anstrengend.
Ich habe das mit dem Alleinbleiben auch von fünf Minuten an gesteigert. Jedesmal dasselbe sagen, damit der Hund das verknüpft. "Frauchen kommt gleeeiich wieder, mein Schatz". Nach drei und dann nach fünf Minuten usw. wieder heimkommen und gleich belohnen. Dann wird das Vertrauen aufgebaut, daß Frauchen nur eine begrenzte Zeit wegbleibt. So kann das dann auch ruhig eine Nacht werden.
Das kommt alles!

LG Gisela
http://gisiblog.blogspot.de/

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers