Home / Forum / Tiere / 10 monate alte wohnungskatze nach drausen gewöhnen?

10 monate alte wohnungskatze nach drausen gewöhnen?

15. April 2009 um 17:56 Letzte Antwort: 22. Mai 2009 um 22:10

hallo ihr lieben,

ne gute freundin von mir hat ne 10 monate alte katze dei bisher immer in der wohnung gelebt hat. nur hat sie sich von ihrem freund getrennt ist wieder zu ihren eltern gezogen und hat die katze mitgenommen. nur ihre mutter will die katze nicht weil sie angeeblich so agressiv währe (was ich nicht bestätigen kann). in der not hab ich die katze zu mir genommen und meien freundin nimmt sie wieder so bald sie wieder eine eigene wohnugn hat. schätze mal das dauert ca. 3 bis 4 monate.

da wir ein haus mit garten in einer ruhigen gegend haben könnte die katze hier theotisch auch raus. hier gibt auch einige andere katze mit denen sie spielen könnte, wir selbst haben auch zwei stück.

meine frage ist jetzt ob ich sie in der zeit nach draussen gewöhnen kann oder soll, weil sie tut mir ja shcon irgendwie leid. aber weil sie dann im sommer oder herbst wieder umzieht, bin ich mir da nicht ganz sicher. ich will ja nicht das ich sie raus lasse und dann haut sie ab oder so. kastriert ist sie auch noch nicht, ist aber auf jeden fall geplant. vielleicht sollte ich noch dazu sagen das sie eine sehr lebhafte katze ist und unsere erst mal angeknurrt und gefaucht hat, sie hat ja vorher auch noch keinen kontakt zu anderen katzen gehabt.

ich würde mich freuen wenn ihr mir ein paar hilfreiche tips oder anregungen geben könnt^^

Mehr lesen

15. April 2009 um 21:02

Re
Hallo,

hab ichs überlesen, oder wie lange ist die Katze schon bei dir? Bevor sie raus dürfen, sollten sie (abgesehen davon, dass sie entwurmt, geimpft und natürlich kastriert sein müssen) etwa vier bis sechs Wochen sich erst mal an ihre neue Umgebung gewöhnen. Für sie ist alles neu, du, deine Wohnung, deine anderen Katzen, die ungewohnten Gerüche und und und. Sie muss sich erst mal orientieren können bevor sie wieder nach Hause findet. Deswegen erst mal drinnen eingewöhnen und dann langsam an draußen.

Das würde ich an deiner Stelle aber nicht machen, wenn du sagst deine Freundin holt sie in drei bis vier Monaten wieder. Es ist für die Mietz in so jungen Jahren schon schlimm genug, erst den Freund deiner Freundin, dann deine Freundin selbst zu verlieren (wenn auch nur für kurze Zeit). Dann der Umzug zu ihrer Mutter, die sich nicht will, jetzt muss sie sich schon wieder an ein neues Zuhause gewöhnen... Versetz dich mal in ihre Lage... Deswegen würd ich sie so gut wie möglich an drinnen gewöhnen und es dabei belassen. Wenn deine Freundin dann weiterhin die Möglichkeit hat, sie nach draußen zu lassen, sollte sie das dann erst in der neuen und endgültigen Wohnung tun. Übrigens - wer sagt, dass sie eine Wohnung findet, in der die Mietz weiterhin nach draußen kann? Sie hat sich dann bei dir so schön an die "Freiheit" gewöhnt und kann diese dann nicht mehr genießen...

Ich würde also raten dass deine Freundin sie dann in ihrer neuen Wohnung erst nach draußen lässt.

lg

__________________
www.diefellnasen.de.vu

Gefällt mir
15. April 2009 um 21:25
In Antwort auf amira_12260215

Re
Hallo,

hab ichs überlesen, oder wie lange ist die Katze schon bei dir? Bevor sie raus dürfen, sollten sie (abgesehen davon, dass sie entwurmt, geimpft und natürlich kastriert sein müssen) etwa vier bis sechs Wochen sich erst mal an ihre neue Umgebung gewöhnen. Für sie ist alles neu, du, deine Wohnung, deine anderen Katzen, die ungewohnten Gerüche und und und. Sie muss sich erst mal orientieren können bevor sie wieder nach Hause findet. Deswegen erst mal drinnen eingewöhnen und dann langsam an draußen.

Das würde ich an deiner Stelle aber nicht machen, wenn du sagst deine Freundin holt sie in drei bis vier Monaten wieder. Es ist für die Mietz in so jungen Jahren schon schlimm genug, erst den Freund deiner Freundin, dann deine Freundin selbst zu verlieren (wenn auch nur für kurze Zeit). Dann der Umzug zu ihrer Mutter, die sich nicht will, jetzt muss sie sich schon wieder an ein neues Zuhause gewöhnen... Versetz dich mal in ihre Lage... Deswegen würd ich sie so gut wie möglich an drinnen gewöhnen und es dabei belassen. Wenn deine Freundin dann weiterhin die Möglichkeit hat, sie nach draußen zu lassen, sollte sie das dann erst in der neuen und endgültigen Wohnung tun. Übrigens - wer sagt, dass sie eine Wohnung findet, in der die Mietz weiterhin nach draußen kann? Sie hat sich dann bei dir so schön an die "Freiheit" gewöhnt und kann diese dann nicht mehr genießen...

Ich würde also raten dass deine Freundin sie dann in ihrer neuen Wohnung erst nach draußen lässt.

lg

__________________
www.diefellnasen.de.vu

Ich seh das eigentlich genau so^^
erst mal danek für die antwort.
zu deiner ersten frage, sie ist erst seit gestern abend bei mir. warscheinlich werd ich sie auch nicht raus lassen, eben aus den gründen die du genannt hast. aber ich dachte das vielleicht schon mal jemand was ähnlich erlebt hat und davon berichten kann^^
sie tut mir halt schon irgendwie leid, wenn ich seh wie glücklich die anderne katzen sind die raus können und mäuse u.s.w. fangen, jagen und so

LG

Gefällt mir
16. April 2009 um 9:10
In Antwort auf brynja_12662227

Ich seh das eigentlich genau so^^
erst mal danek für die antwort.
zu deiner ersten frage, sie ist erst seit gestern abend bei mir. warscheinlich werd ich sie auch nicht raus lassen, eben aus den gründen die du genannt hast. aber ich dachte das vielleicht schon mal jemand was ähnlich erlebt hat und davon berichten kann^^
sie tut mir halt schon irgendwie leid, wenn ich seh wie glücklich die anderne katzen sind die raus können und mäuse u.s.w. fangen, jagen und so

LG

Re
Klar ist es schöner, wenn sie nach draußen könnte. Aber im Moment kennt sie es ja nicht anders und weiß noch nicht, was sie verpasst

Außerdem - überleg mal, wie unglücklich sie ist, wenn deine Freundin keine Wohnung mit Freigangmöglichkeit findet und die kleine weiß dann, wie schön es draußen ist, muss aber immer drinnen "eingesperrt" sein... Das würde sie viel unglücklicher machen als die Situation jetzt.

lg

Gefällt mir
22. Mai 2009 um 22:10

Ich hab meine auch nach draußen gewöhnt...
... da war sie ungefähr 8-9 Monate.
Wollt es am Anfang eigentlich gar nicht, weil sie mein Baby ist, und ich dachte mir einfach wenn sie immer drinnen ist, hab ich sie immer bei mir, und ich will sie hergeben. So ähnlich wie eine Mutter wenn ihr Kinder flügge werden Aber zu mir haben dann alle gemeint, sie wird irgendwann kapieren dass es hier jetzt nach draußen geht, irgendwann wird sie nach draußen laufen, und wahnsinnig begeistert sein was sie bis jetzt alles verpasst hat.

Also ich hab sie halt dann raus gelassen. Am Anfang mit Leine - weil wir einen rießigen Wald neben uns haben und dort auch viele Tiere und Jäger natürlich auch drinnen sind - und ich hab Angst gehabt dass sie vielleicht gleich wegläuft. Aber die hat sich aufgeführt als ob sie sterben müsste Hab dann die Leine wieder runter getan, und am Anfang wollte sie gar nicht freiwillig raus, nur wie ich sie dann rausgelockt hab ist sie raus gegangen, dann immer mehr, und jetzt ist sie die glücklichste Katze die ich kenn, die ist so aufgelebt.
Aber am Abend hab ich sie drinnen, da schlafen wir immer gemeinsam im Bett, dass will ich auch so beibehalten.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers