Home / Forum / Tiere / 1 Jähriger Chi immernoch nicht stubenrein

1 Jähriger Chi immernoch nicht stubenrein

13. Mai 2014 um 15:09 Letzte Antwort: 3. Juli 2014 um 10:52

Hallo zusammen! Dies ist das erste mal das ich eine Frage in einem Forum stelle aber ich brauche wirklich eure Hilfe bei einem altbekannten Thema: Wie es der Titel schon sagt bekomme ich meinen kleinen Jamie einfach nicht stubenrein.
Nun wir (mein Freund und ich) gehen 5-6 mal am Tag mit ihm gassi. Er erledigt sein Geschäft auch immer draussen&ist so ein richtiger Rüde (immer alle 2m markieren). Zu Hause geht es auch mehr ums pinkeln denn das grosse Geschäft erledigt er nur draussen (zu 99%, es kann mal ein Missgeschick vorkommen). Wenn ich ihn dabei erwische, dass er ins Haus pinkelt sage ich auch immer NEIN!, so dominant wie möglich. Und er weiss auch ganz genau das er das nicht darf, denn wenn wir es erst einige Minuten später entdecken rennt er weg um sich zu verstecken (unters Sofa oder unters Bett). Wenn er alleine zu Hause ist kann es mal passieren das er pinkelt aber es geschieht um einiges weniger als wenn wir zu Hause sind. Er schläft fast den ganzen Tag wenn wir nicht anwesend sind (jedes mal wenn wir zu Hause ankommen wird er erst wach). Nun wird er morgen kastriert, in der Hoffnung das es ihm nur ums Revier markieren ging wünsche ich mir sehnlichst das es dann aufhört. Aber was soll ich tun wenns nicht klappt? Soll ich Ferien nehmen und mit ihm wieder alle zwei Stunden raus gehen? (Nachts schläft er immer durch, sehr selten muss er mal, weckt uns dann gehen wir auch gassi)
Ach ja und bitte gebt mir nur ernst gemeinte Ratschläge und keine doofen Bemerkungen.
Und ein Katzenklo will ich nicht, denn es ist (trotz der Grösse) ein HUND und so will ich ihn auch behandeln.
Ich liebe Jamie über alles, niemals würde ich ihn weg geben, also schalgt dass bitte auch nicht vor.
Ich bedanke mich schon mal im Voraus & antworte auf weitere Fragen sehr gerne. Hier versuchte ich mich kurz zu fassen

Mehr lesen

3. Juli 2014 um 10:52


Ich hoffe, das Thema hat sich mittlerweile erledigt. Ansonsten kann ich dir nur raten, mal ein Gespräch mit einem Trainer zu führen. Am besten einen Hausbesuch vereinbaren. Manchmal sind es Kleinigkeiten, die ausschlaggebend sind, aber an die man nicht sofort denkt. Habt ihr ihn mal untersuchen lassen bzgl. seiner Blase? Vielleicht stimmt ja etwas nicht. Ansonsten KANN es natürlich auch Reviermarkierung sein. Das müsste sich dann nach ein paar Wochen NACH der Kastration erledigt haben. Übrigens soll man den Hund nie schimpfen, sondern einfach kommentarlos nach draußen bringen. Vor allem nicht schimpfen, wenn du es erst nach ein paar Minuten bemerkst. Da kann er das nicht mehr miteinander verknüpfen! Auch nicht, wenn er neben dem Unfall sitzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Katzen abgeben wegen Allergie
Von: lari_12119736
neu
|
2. Juli 2014 um 16:37
Teste die neusten Trends!
experts-club