Home / Forum / Tiere / Zoonose!! Katzen weggeben, weil immunschwache Person Zuhause?

Zoonose!! Katzen weggeben, weil immunschwache Person Zuhause?

20. Dezember 2011 um 20:25

Hallo!

Ich hoffe das mir hier vielleicht jemand helfen kann.
Von Anfang an:

Mitte September haben mein Mann und ich uns zwei Katzen gekauft ( keine Rasse, ganz normal). Gleich einen Tag später stellten wir fest das die zwei Kleinen ( Geschwister) Durchfall haben.

Danach folgten 1 Monat erfolglose Behandlung. Dann Tierarzt wechsel, wieder ewige Behandlung ohne Erfolg.

Die Tierärztin beschloß dann doch, einen Kottest zu machen.

Jetzt habe ich endlich das Ergebniss : Sie meinte meine zwei hätten Zoonose. Das wäre relativ selten und es gibt keine Garantie, dass nach erfolgter Behandlung die Katzen gesund wären.

Im Moment, bzw, seit wir die Katzen geholt haben, sind sie in einen unbenutzten Raum in Isolation. Auf Anordnung der Tierärztin.

Die Tierärztin hatte mir jetzt vorhin dazu geraten die Katzen eher wegzugeben. Da mein Mann ein dauerhaft schwaches Immunsystem hat und wir ja auch ein Baby mit 1 Jahr haben. Da wäre das Risiko zu groß.
Und nie im Leben will ich das meinen zwei Männern was passiert.

Sorry für den langen Text. Aber im Moment weiß ich echt nicht was ich machen soll. Behandlung wagen oder nicht?

20. Dezember 2011 um 22:19

Zoonose
an sich ist keine krankheit, sondern ein sammelbegriff für knapp 200 erkrankungen unterschiedlichsten ursprungs (viren, pilze...) sein.
zoonosen werden unterschieden zwischen nur von mensch auf tier, nur von tier auf mensch oder in beide richtungen übertragbar. und sie sind verschieden gefährlich... katzenpilz zb ist eine zoonose, der kostet alle nerven die man hat aber wirklich gefährlich ist er für einen erwachsenen menschen nicht.
deshalb wäre für mich wichtig zu wissen was die beiden denn nun haben.

dir wirklich zu raten was du mit den katzen tun sollst traue ich mir eh nicht zu
in deiner situation würde ich denke ich ne genaue diganose haben wollen (oder hast du einen konkreten verursacher?), feststellen ob das überhaupt auf menschen übertragbar ist (oder nur in die andere richtung) und DANN nen menschenarzt fragen ob und wie gefährlich das für ein kleines kind/einen erwachsenen ist (frag nach den risiken. wenn du nach abgeben/nicht abgeben fragst wird er vermutlich abgeben sagen weil tiere überhaupt nicht seine sorge sind)

dass von privatleuten gekaufte kitten krank sind kommt leider gern mal vor leider auch oft mit wissen der vorbesitzer dennoch solltest du die besitzer der mutter informieren sobald du weißt was sache ist. die kleinen haben das, deiner beschreibung nach, ja mitgebracht..

Gefällt mir

23. Dezember 2011 um 19:31


Also, heute habe ich nochmal mir der Tierärztin gesprochen. Meine Katzen haben Kryptosporidien.

Weiß da jemand was???

Gefällt mir

24. Dezember 2011 um 13:05

Ohje. schwierig.
ich hab das mal gegoogelt, selbst erfahrung damit habe ich zum glück nicht.

esscheint keine wirkliche behandlung zu geben, tiere mit gutem immunsystem werden das wohl bei sehr guter und gründlicher hygiene hin und wieder bis oft (da ist man sich anscheinend nicht einig) wieder los. es gibt nicht viele reinigungsmittel die die ausgeschiedenen erreger vernichten. aber laut internet gibt es sie.
die formulierungen die ich gefunden habe legen nahe dass eine übertragung auf den menschen selten, aber möglich ist.
und-das macht mir in dem kontext sorgen-es ist bei aidspatienten wegen ihres geschwächten immunsystems anscheinend gefürchtet.

auf jeden fall deinen mann und dein kind unter keinen umständen ins katzenzimmer lassen bis die entscheidung gefallen ist. die richtigen reinigungsmittel im internet finden und irgendwie bekommen. das katzenklo oft (am besten nach jedem geschäft, die werden mit dem kot ausgeschieden) reinigen und das streu oft wechseln.
ich würd alles im raum was die katzen so haben (kratzbaum, kissen...) entweder reinigen oder entsorgen und gegen leicht zu reinigende gegenstände ersetzen. und googeln was noch an hygienemaßnahmen notwendig/sinnvoll ist. (das muss so doer so geschehen. ich würd keinen der beiden in dieses zimmer lassen bevor das nicht gereinigt ist. sicher ist sicher)

und ich würd nen menschenarzt (evtl mehrere um mehrere meinungen zu haben) aufsuchen. ihn fragen nach dem normalen verlauf und dem schlimmsten verlauf der krankheit bei einem kind und bei deinem mann. ich denke nicht dass heir im forum jemand diese frage wirklich beantworten kann.

die besitzer der mutter anrufen und informieren. die anderen katzenkinder sowie die mutter haben das vermutlich auch.

und dann muss man ne entscheidung fällen :/ wenn das für deine liebsten wirklich egfährlich werden kann würd ich die katzen in gute hände abgeben. ich bin kein freund davon katzen herzugeben weil sie krank sind aber die gesundheit eines menschen hat vorrang.
ganz wichtig: falls sie abgegeben werden die käufer informieren. damit sie wissen auf was sie sich einlassen. und bis zu diesem zeitpunkt würd ich für die gesundheit der kleinen tun was ich kann.

falls ihr euch entscheidet sie zu behalten die quarantäne auf jeden fall beibehalten und strenge hygiene in dem zimmer. das immunsystem der beiden stärken soweit es geht und warten ob sie von allein gesund werden. sofern die anfangs in anderen zimemrn waren würd ich die auch reinigen. die kleinen biester leben lange. so richtig lange wenn man nichts dagegen tut.

du tust mir so leid das ist ne echt heftige entscheidung.

Gefällt mir

24. Dezember 2011 um 14:44
In Antwort auf kalylian

Ohje. schwierig.
ich hab das mal gegoogelt, selbst erfahrung damit habe ich zum glück nicht.

esscheint keine wirkliche behandlung zu geben, tiere mit gutem immunsystem werden das wohl bei sehr guter und gründlicher hygiene hin und wieder bis oft (da ist man sich anscheinend nicht einig) wieder los. es gibt nicht viele reinigungsmittel die die ausgeschiedenen erreger vernichten. aber laut internet gibt es sie.
die formulierungen die ich gefunden habe legen nahe dass eine übertragung auf den menschen selten, aber möglich ist.
und-das macht mir in dem kontext sorgen-es ist bei aidspatienten wegen ihres geschwächten immunsystems anscheinend gefürchtet.

auf jeden fall deinen mann und dein kind unter keinen umständen ins katzenzimmer lassen bis die entscheidung gefallen ist. die richtigen reinigungsmittel im internet finden und irgendwie bekommen. das katzenklo oft (am besten nach jedem geschäft, die werden mit dem kot ausgeschieden) reinigen und das streu oft wechseln.
ich würd alles im raum was die katzen so haben (kratzbaum, kissen...) entweder reinigen oder entsorgen und gegen leicht zu reinigende gegenstände ersetzen. und googeln was noch an hygienemaßnahmen notwendig/sinnvoll ist. (das muss so doer so geschehen. ich würd keinen der beiden in dieses zimmer lassen bevor das nicht gereinigt ist. sicher ist sicher)

und ich würd nen menschenarzt (evtl mehrere um mehrere meinungen zu haben) aufsuchen. ihn fragen nach dem normalen verlauf und dem schlimmsten verlauf der krankheit bei einem kind und bei deinem mann. ich denke nicht dass heir im forum jemand diese frage wirklich beantworten kann.

die besitzer der mutter anrufen und informieren. die anderen katzenkinder sowie die mutter haben das vermutlich auch.

und dann muss man ne entscheidung fällen :/ wenn das für deine liebsten wirklich egfährlich werden kann würd ich die katzen in gute hände abgeben. ich bin kein freund davon katzen herzugeben weil sie krank sind aber die gesundheit eines menschen hat vorrang.
ganz wichtig: falls sie abgegeben werden die käufer informieren. damit sie wissen auf was sie sich einlassen. und bis zu diesem zeitpunkt würd ich für die gesundheit der kleinen tun was ich kann.

falls ihr euch entscheidet sie zu behalten die quarantäne auf jeden fall beibehalten und strenge hygiene in dem zimmer. das immunsystem der beiden stärken soweit es geht und warten ob sie von allein gesund werden. sofern die anfangs in anderen zimemrn waren würd ich die auch reinigen. die kleinen biester leben lange. so richtig lange wenn man nichts dagegen tut.

du tust mir so leid das ist ne echt heftige entscheidung.

Edith..
http://www.katzen-forum.net/verdauung/99017-cryptosporidien.html den link habe ich gefunden. die hatten dasselbe problem, allerdings mit ohne kinder. wie es am ende ausging steht da leider nicht aber man findet einige infos über diese viecher sowie hilfe beim bekämpfen des durchfalls und stärkung der darmflora. und irgendwo gegen ende steht der name besagten reinigungsmittels. neopre-irgendwas. vllt hilft das ja weiter..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben