Home / Forum / Tiere / Katze erbricht nach Kastration

Katze erbricht nach Kastration

23. Dezember 2010 um 23:47

Hallo,
ich brauche Rat wegen meiner Katzen.
Sie wurden am Montag, den 20.12.2010, kastriert und am Tag drauf haben sie dann auch wieder gefressen und es ging ihnen, meiner Meinung nach, gut. Fast so, als ob nichts gewesen wäre.
Doch jetzt mache ich mir etwas Sorgen.
Meine Katze, Maja, hat sich heute am Donnerstag, den 23.12.2010, oft erbrochen und wirkt auch etwas matt. Auf jeden Fall verhält sie sich nicht so, wie sie normalerweise verhält.
Meine andere Katze, Luna, scheint die Kastration besser weg gesteckt zu haben, zwar hat sich auch gebrochen, aber ihr geht es soweit ganz gut und hat sich nicht so oft erbrochen wie meine Maja.
Habe in anderen Foren gelesen, dass es normal wäre, denn manche Katzen bräuchten nun einmal länger zum Verkraften von einer solchen Operation. Doch fast 4 Tage nach der OP???
Ich hoffe, jemand von euch kann mir etwas raten.
Wollte morgen früh zum Tierarzt fahren, denn ich mach mir wirklich Sorgen =(
LG Chaos

24. Dezember 2010 um 6:11

Deine
katze wird fieber bekommen haben, das passiert auch häufiger.
allerdings kommst du um einen erneuten tierarztbesuch nicht umzu.
heute noch, wenn deiner geöffnet hat.
dann bekommt sie was gegen die mattheit und das fieber und es wird ihr schnell besser gehen.

alles gute und schöne festtage.

PS: danke fürs kastrieren lassen! du bist ein positives beispiel!

Gefällt mir

24. Dezember 2010 um 23:52
In Antwort auf sitzwurst1

Deine
katze wird fieber bekommen haben, das passiert auch häufiger.
allerdings kommst du um einen erneuten tierarztbesuch nicht umzu.
heute noch, wenn deiner geöffnet hat.
dann bekommt sie was gegen die mattheit und das fieber und es wird ihr schnell besser gehen.

alles gute und schöne festtage.

PS: danke fürs kastrieren lassen! du bist ein positives beispiel!

War heute...
beim Tierarzt.
Sie war unterkühlt, hat eine Infusion bekommen, weil sie ja nichts getrunken hat, noch einmal ein Antibiotikum und etwas gegen die Übelkeit und das Erbrechen.
Jetzt geht es ihr ganz gut. Ist zwar noch nicht ganz auf der Höhe, aber ich denke das wird wieder

Danke. Dir auch schöne Feiertage

Gefällt mir

3. Januar 2011 um 13:13

Danke für die Antworten
Ja, hab mir natürlich bisschen zuuuu viele Sorgen gemacht, aber ich war beim TA und es ging meiner Miezi wirklich nicht gut.
Wie gesagt war sie unterkühlt und benötigte eine Infusion wegen ihres Flüssigkeitsverlustes (durch das Erbrechen und weil sie nicht getrunken und gefressen hat).
Aber jetzt ist wieder alles gut
Danke schön!
Und ein frohes Neues

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben